Einspieler kostenlos


#1

Ich habe eine Seite entdeckt, wo man sich kostenlos Musik selbst erstellen kann. Bei kostenlos musst du den Link von der Seite mit nennen. Willst du das nicht, dann kostet es dich für den Podcast 99 Cent für den erstellten Track, egal wie lang er ist. Ich bin voll begeistert und bastel hier schon rum. Vielleicht konnte ich mit diesem Tipp ja dem ein oder anderen helfen :smiley:

Andrea

[https://www.jukedeck.com]


#2

Spannend, danke für den Tipp. Aufpassen bei der Lizenzangabe des Podcasts - wenn dieser unter erweiterten Creative Commons laufen soll, kollidiert das womöglich mit den Bedingungen des Musikservices.


#3

Nicht nur aufpassen :slight_smile:

  • Any Content in which a Track (in its entirety, or in part) is incorporated must comply with our content standards.
  • You may not sublease the license agreement to any other party

… das schließt doch sämtliche CC Lizenzmodelle komplett aus. Streng genommen darf der Podcast damit nicht mal mehr bei einem Podcasthoster hochgeladen werden, da diese sich ja die Rechte zur Ausspielung über deren Seite sichern (müssen). Also eigentlich nur zu gebrauchen für selbstgehostet, selbstgestreamt, mit proprietärem Copyright.


#4

Echt? So habe ich das gar nicht verstanden! Wo gibt es denn Seiten, wo ich mir selbst die Musik zusammenstellen kann und alles Podcast sicher ist? Bleibt mir anscheinend doch nur YouTube?


#5

Nicht bloss YouTube (ich vermute, du meinst die YouTube Audio Library). Wenn du auf Creative Commons-Portalen, z.B. Jamendo oder teilweise auch SoundCloud nach Stücken suchst, die an ihrer CC-Lizenz kein “-nd” (no derivatives) angeheftet haben, kannst du das Stück als Intro einsetzen. Es kommt dann allerdings auf die genaue Lizenz an (nichtkommerziell, share alike, Namensnennung), was du damit machen kannst. Dazu gibt es viele gute Quellen.

Du kannst dir auch Loops kaufen und selbst was zusammenmischen, oder einen Musiker fragen.


#6

DasFree Music Archive ist auch eine gute Anlaufstelle für CC-BY Musik. Nicht alles da hat die passenden Lizenzen, aber von allen Archives habe ich bis jetzt dort die meiste brauchbare Musik gefunden.

Ein anderer Weg ist bandcamp. Manchen Künstler*innen laden ihre Sachen dort auch unter einer CC-BY Lizenz hoch, manche erlauben vielfältige Nutzung nach dem Kauf der Musik. Hier muss man genau in die Lizenzen gucken oder die Kunstschaffenden einfach mal anschreiben.


#7

Danke! Bei Loops habe ich gerade reingehört, aber nicht das was ich suche. Dann muss ich wohl weitersuchen. Ich brauche ein Stück was wie im Kino, Drama rüberbringt und eines was ganz ruhig ist, eher meditativ.


#8

Das werde ich jetzt auch mal ansehen, wäre ja gelacht wenn sich nicht das richtige da draußen finden lässt😉


#9

Achtung, das FMA gibt es bald nicht mehr - die ziehen bald auf archive.org um. [EDIT: Stimmt wohl doch nicht]


#10

Loop-Anbieter gibt es ganz ganz viele, das oben war bloss ein Beispiel. Du suchst wahrscheinlich was im Stil “cinematic”. Aber für Intros ist Jamendo / FMA ergiebiger.


#11

Hier gab’s auch schon mal ne Diskussion zu dem Thema: Intro / Musik / Jingles


#12

Danke! Da werde ich mal sehen was dort so steht und zur Bot hole ich mir Garage wieder auf das Ihone und produziere selbst, wäre die letzte Lösung. Musiker kenne ich leider keine, wenn überhaupt bräuchte ich da ja 2, einen für die ruhige Meditation und einen für den Cinema Effekt.


#13

Könntet ihr auf dieser Seite mal nachsehen, ob ich diese Musik auch wirklich kostenlos benutzen und einbinden darf? Ich lese es so, das es bei Nennung der Quelle überall eingesetzt werden darf oder übersehe ich da etwas? Danke für eure super Tipps und Hilfe. Meine Güte, was ich noch alles lernen muss und das nur, weil ich ein Podcast Junkie bin😂


#14

nicht ganz richtig. in einem neuen post kündigen siean, „exciting news“ zu haben und dass sie wohl länger am leben bleiben werden. also geht es hoffentlich weiter!


#15

Die Suche auf Bandcamp ist leider nicht sehr gut. Ich nutze dazu lieber Google:

Bandcamp CC Musik

Die verlinkte Suche findet zuverlässig die Creative Commons Musik, wenn in der Beschreibung oder den Tags “Ska” erwähnt wird. Weil Ska natürlich durch jedes andere Wort ersetzt werden kann, ergeben sich schon ganz gute Möglichkeiten auch was passendes zu finden.


#16

Um welche Seite handelt es sich denn?


#17

Sorry, habe den Link gar nicht gesendet. [https://www.frametraxx.de/info/kostenlose-gemafreie-musik.html]


#18

Kann ich echt nicht erkennen. Es sind keinerlei Lizenzinfos oder Bedingungen für die gratis-Tracks aufgeführt. Ich würde mal dort nachfragen, inwiefern diese Stücke für ein privates, nichtkommerzielles Podcastprojekt als Intro eingesetzt werden dürfen und welche Bedingungen daran geknüpft sind. Die kostenpflichtigen Lizenzen schliessen Podcasts nur unter den eher teuren Flat-Lizenzen ein, und dort nicht explizit.