Der große "ich stelle mich vor" Thread


#480

Meld Dich bei uns, wir sind vor Ort :slight_smile:


#481

Hallo liebe Podcastcommunity,

wollte mich kurz vorstellen: ich bin Bastian, komme aus Hamburg. Angefixt durch CRE vor vielen, vielen Jahren bin ich leidenschaftlicher Podcast Hörer. Ich bin vor allem an politischen Formaten interessiert und an technisch/wissenschaftlichem. Ich podcaste selbst (noch) nicht (auch wenn es auf meiner Festplatte eine “Podcast-Ideen” Datei gibt :wink: ). Den einzigen, sehr sehr kleinen Beitrag den ich liefere ist, dass ich zusammen mit ein paar anderen Freiwilligen die Shownotes für den ganz großartigen OmegaTau-Podcast (http://omegataupodcast.net) von Nora und Markus mache. Lese hier auf jeden fall schon fleißig mit und freue mich auf ein paar interessante Threads.


#482

Hallo ich bin Ralf und bin in erster Linie Podcasthörer. Insgesamt interessieren mich Podcasts aus dem Bildungsbereich. Am liebsten höre ich zur Zeit den [Bildung-Zukunft-Technik] (http://bildung-zukunft-technik.de ) Podcast. Gleichzeitig betreibe ich wohl einen der inaktivsten aktiven Podcasts gemeinsam mit meiner Frau (läuft mit Unterbrechungen seit 2006 und hat bisher nur wenige Ausgaben). Ihr findet ihr unter http://erstehilfetipps.net.
Über unser Setup habe ich hier schon einmal geschrieben.

So weit erstmal…


#483

Hallo liebe Community, ich habe mich bei der re:publica mit ein paar von euch unterhalten und gleich angemeldet. Ich habe vor drei Tagen, passend zum Muttertag, meinen Podcast “Mutti und ich” gelauncht. www.mutti-podcast.de . Dahinter verbirgt sich eine 10-teilige autobiografische Serie über meine Mutter, kurze, ziemlich aufwändig gebaute Podcasts mit Erzählertext und Interviewausschnitten. Ich liebe “This American Life” und gut erzählte Geschichten aus dem Leben, die ich in der deutschsprachigen Radio- und Podcastlandschaft etwas vermisse. “Mutti und ich” ist mein Beitrag dazu. Die Idee ist, dass in den kommenden Staffeln andere von ihren Müttern/Vätern erzählen. Denn Familie geht uns ja schließlich alle an. Freue mich, wenn ihr mal reinhört! Have fun!


#484

Tolles Thema! Gleich abonniert.


#485

Hallo zusammen,

ich bin seit etlichen Jahren begeisterter Podcast-Hörer und trage mich seit geraumer Zeit (ca. 1,5 Jahre) mit dem Gedanken, auch einen eigenen Podcast zu starten. So recht fehlt mir noch der letzte “Kick” um tatsächlich loszulegen.

Im Blog von @leitmedium habe ich schon einige Infos hinichtlich Setup und ein paar Tipps gefunden (http://www.leitmedium.de/2015/11/20/mein-podcast-workflow-hardware-software-web-dienste-und-ein-paar-tipps/). Auch der Hinweis auf die etwas günstigere Einstiegsvariante hinsichtlich Mikrofon-Kopfhörer von @rstockm auf der #rpTEN hat mich noch ein Stück mehr “motiviert” nun endlich mal loszulegen, aber irgendwie bin ich noch etwas verunsichert und befürchte, es ist alles doch komplexer und schwieriger, als ich es mir evtl. vorstelle.

Grundlegend zu mir: ich befasse mich hauptberuflich mit den Thema Software-Support und habe dazu ein Blog sowie eine eigene Community (also ein Forum). Verdiene mein Geld also damit, anderen bei Fragen und Problemen behilflich zu sein.

Ich hoffe hier im Sendegate Austausch und Hilfe bei Fragen sowie Unterstützung beim Einstieg zu finden und mit wachsender Erfahrung auch selbst anderen Hilfe anbieten zu können.


Einstieg: geplantes Setup - übersehe ich etwas?
#486

Willkommen!

[quote=“SteveRueck, post:485, topic:18”]
aber irgendwie bin ich noch etwas verunsichert und befürchte, es ist alles doch komplexer und schwieriger, als ich es mir evtl. vorstelle.[/quote]
Die Technik dahinter wird immer einfacher. Die hat man nach etwas Übung raus. Ich würde mir (rückblickend) im Voraus mehr Gedanken über das Konzept und den Inhalt der Sendung machen - der technische Teil ist zweitrangig.


#487

Danke für die Antwort.

[quote=“Joey, post:486, topic:18”]
Die Technik dahinter wird immer einfacher. Die hat man nach etwas Übung raus.[/quote]
Das wäre super. :slight_smile: Ist eben alles auch eine Zeitfrage.

Das ist soweit eigentlich schon recht klar. Wie geschrieben so denke ich darüber bereits seit über einem Jahr nach. :slight_smile:


#488

Hallo,

Ich bin der Thomas und hauptsächlich Podcastgast von holgi im Politikunterricht von WRINT, wo ich das politische System Deutschlands erkläre.

Ich habe mich hier hauptsächlich angemeldet, weil ich in den nächsten Jahren im Bereich Podcasting auch aktiver werde. Das Hauptprojekt wird wohl ein Schulradio Podcast mit Schülern meiner Schule werden. Das bedeutet, dass ich auch hier wieder Bildung mit Podcasting zu verbinden suche. Und deswegen bin ich auch da.


#489

Guten Abend!

Podcasts hab ich vor vielen Jahren bei iTunes entdeckt und fleißig runtergeladen (damals war’s u.a. Radio Brennt und der Ohrensessel), hab es dann aber etwas aus den Augen verloren bis ich dann vor 2-3 Jahren auf meinem iPhone die Podcast-App wiederentdeckt habe (mittlerweile höre ich aber über Overcast). Zum Podcasten fehlte mir bislang die Zeit (und auch etwas das Thema), ich war aber schon immer Audiobegeistert und habe vor meinem Crossmedia-Journalismus-Studium 8 Monate beim Lokalradio in Hamm gearbeitet. Jetzt sitze ich an meiner Bachelor-Arbeit über Podcasts. Eine genaue Fragestellung habe ich da leider noch nicht (was hättet ihr gerne erforscht? Habt ihr Ideen?). Ich würde gerne die Entwicklung und Zukunft der Podcastnutzung in Deutschland und Amerika vergleichen und als Methode Experteninterviews, den genauen Plan habe ich aber noch nicht.

Freut mich, dass ich die Sendegate-Community (zugegeben spät) entdeckt habe und bin gespannt, was da noch kommen mag! <3


#490

Moin, Moin…
mein Name ist Adrian und ich habe grade eben im Internet nach “Podcaster Foren” gesucht und bin dabei auf sendegate gestoßen. Ich höre seit ungefähr 1 Jahr verstärkt Podcasts. Das Medium an sich war mir nicht unbekannt, jedoch habe erst spät entdeckt wie viele Podcasts es eigentlich gibt. Letztendlich habe ich durch die Radio Sendung “Sanft und Sorgfältig” zu der Podcast Vielfalt gefunden, da ich diese im Internet zum Download gesucht habe und letztendlich dann eine Podcast App auf meinem Handy runtergeladen habe.

Hauptsächlich höre ich “Unterhaltungs Podcasts” während langer Autofahrten (Gästeliste Geisterbahn, Gefährliches Halbwissen etc.) und seit kurzer Zeit höre ich nicht nur, sondern nehme auch selber einen Podcast unterwegs auf. Mein Podcast ist momentan noch im Aufbau könnte man sagen, da ich von Folge zu Folge noch etwas an der Tonqualität schraube, wobei ein glasklarer Sound auch nicht das Ziel ist und ändern tut man ja eh immer wieder was :slight_smile: .

Zu meiner Person vielleicht noch: Ich bin 27 Jahre alt, arbeite in der Baubranche und verbringe viel Zeit hinterm Schreibtisch oder halt auch im Auto :wink: . Nebenbei versuche ich grade noch einen Blog in Verbindung zu meinem Berufszweig aufzubauen und halt eben den oben genannten Podcast (wobei der Blog etwas still liegt seit dem ich mich an dem Podcast versuche).

Mein Podcast heißt übrigens “on the road Podcast DE” :blush: .

Eins noch: Ein gggrrrooooßßßßeeessss Lob an den Ersteller dieser Seite. Eine der wenigen Internetseiten von denen ich auf den ersten Blick bereits begeistert bin. Echt klasse gemacht und das sage ich nachdem ich grade mal ein paar Minuten hier bin.


#491

Ein wirklich guter Tipp wegen Soundqualität ist Auphonic.com Georg ist ein Audio-Zauberer. Und dann gibt es noch den der.Lautsprecher.de vom Tim Pritlove, ein Podcast, der wirklich alles Wichtige gut erklärt. Mehr braucht es nicht. Wir sind schon gespannt!


#492

Gibt’s dazu schon einen Podcast? Das wäre doch mal was! :wink:


#493

Das will glaube ich keiner hören :smiley: .


#494

Hallo @Marietta,

wow. Ich finde die ganze Aufmachung deines Podcasts super! Angenehme Stimme(n), tolle Idee und gutes Storytelling (soweit ich das beurteilen kann).

Wir sollten unsere Mütter befragen, solange sie leben. Denn jede hat ihre eigene Geschichte. Und vielleicht kennen wir sie gar nicht so gut, wie wir denken.

Stimmt! Mir spukt das Ganze auch schon länger durch den Kopf. Jedoch mit mehreren Familienmitgliedern und filmisch. Letzteres ist utopisch. Dein Format bringt es gut auf den Punkt. Familie ist so ein spannendes System und die “Geschichten” dahinter oft nicht so, wie man sie im ersten Augenblick selbst weitererzählen würde, ohne genau nachzufragen.

Ich höre wieder rein…

Beste Grüße aus de Palz,
B/G


#495

Na viele haben ja echt schon einiges an Erfahrung, aber ich trau mich trotzdem.

Hi, bin Alex und habe so gut wie keine Erfahrung von Podcasts. Habe einmal eine Folge 0 aufgenommen und war einmal bei Philipp und Roman im “Happy Day Podcast” zu Gast. Da habe ich dann “Blut geleckt” und das Potential von Podcasts entdeckt und arbeite mich nun langsam in die Materie ein.

Liebe Grüße Alex


#496

Am Besten ist immer noch machen(notfalls mit Smartphone und ner einfachen Audioaufnahmeapp), aus der Erfahrung lernste noch am Meisten. Und wenn Du dann merkst, dass Podcasting Dein Ding ist, kannste noch investieren. Vor allen Dingen weißt Du dann auch, wofür Du noch was haben möchtest und gezielt fragen, ist immer gut :slight_smile:


#497

Mit mir wärns schon zwei ^^


#498

und exakt das mache ich nun auch. :slight_smile: Bestellung des Equipments ist bereits erfolgt. Danke für Dein Feedback.


#499

Glück Auf zusammen!

Ich habe in den letzten Wochen so viel Wissen aus dem Forum gesaugt und war bislang unsichtbar. Daher jetzt auch endlich mal ein paar Zeilen eines sehr dankbaren Podcast-Starters.

Ich heiße Maik, komme aus und lebe im Ruhrpott, habe die 4 vorne gerade eben überschritten. Meine Familie halte ich als selbständiger Fundraiser über Wasser, betreibe mit einigen wenigen Kolleginnen und Kollegen sozialmarketing.de. Ich bin seit Anfang der 90er Jahre ehren-, neben- und letztendlich hauptamtlich im gemeinnützigen Bereich tätig und dies seit 2005 eben hauptsächlich im Fundraising.
Genau darum drehen sich auch die beiden aktuellen Podcast Projekte: Zum einen das Fundraising-Radio (Achtung, Nische!) und die nonprofitmedia Roadtrips. Letzte mache ich mit meinem Freund und Kollegen Tobias Dunkel zusammen.

Nicht auszuschließen, dass da noch anderes passiert.

Ach ja, per Twitter bin ich @frnetz.

Vielen Dank an alle, die sich hier beteiligen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich aktuell viel aktiv beitragen kann, umso demütiger klicke ich durch die Boards ;-).