Das Ende von iTunes?


#1

Aktuell geistert da was in meiner Blase rum. Ist das schon länger ein Thema? Was sagt ihr dazu?

Gruß
Andi


#2

Ist schon länger ein Thema und ist in der Presse falsch geframed. Apple teilt iTunes auf, unser Teil heißt schon jetzt Apple Podcasts, unter anderem erkennbar an den Umleitungen der URLs und den apple branding guidelines. Von Beenden kann also keine Rede sein.


#3

Naja aber es wird der Tod des altbekannten Raketenkoloss.


#4

Ähm. Eigentlich nur der Tod des Namens, oder? Apple Music, Apple Movies und Apple Podcasts waren auch davor schon separiert, es gab nur eben den zentralen Store, der jetzt halt auch zerteilt ist.


#5

nein auch von der App ansich. Also erwartet werden doch separate Apps oder nicht!? Davon ist die Rede!


#6

Ist Dir schon mal aufgefallen, dass es auf Deinem iPhone eine separate Podcasts App gibt? :wink:


#7

was hat das jetzt damit zutun? Reden wir aneinander vorbei?

Also nochmal zum mitmeiseln: aller Wahrscheinlichkeit wird es die riesige olle iTunes App auf dem Mac so wie sie wir bisher kennen im künftigen macOS nicht mehr geben, sondern in einzelne Apps aufgeteilt. Davon reden alle.


#8

Wovon alle reden ist “Apple stellt itunes ein” und das stimmt nun mal so nicht. Bestenfalls können wir uns darauf einigen, dass sie statt der App “iTunes” in der alle ihre Medienaktivitäten zusammengefasst waren jetzt mehrere besser fokussierte Apps ausrollen und den Brand “itunes” killen.

Sie rebranden die Dienste, die auch bisher schon einigermaßen separiert existiert haben. That’s it.
Genaugenommen stellt Apple also gar nichts ein sondern verdreifacht eben sogar ihr Engagement. Die Directory-Dienste werden bleiben, es wird weiterhin Apps für Podasts, Musik, Filme und Apps geben und es wird weiterhin passende Shops geben. Wahrscheinlich wird sogar ein großer Teil des Sourcecodes der iTunes App weiterleben… hüstel leider.


#9

Dass die Clickbait Headline “ITUNES STIRBT” inhaltlich quatsch ist, ist mir auch klar.
Aber es ist ein Quasi-Tod.
Die korrekte Headline, die natürlich weniger Klicks erzielt, müsste “Apple spaltet iTunes auf” lauten.


#10

Aber die neuen Apps sind doch alle andere, neu geschriebene Apps, die Teile der Funktionen von iTunes übernehmen, das aber halt tot ist, vor dem aus steht und von dem sich Apple verabschiedet? :grimacing:


#11

Hoffen wir mal. Vielleicht kleben sie auch einfach neue Labels auf den iTunes Code und starten von da :wink:


#12

iShrug.  


#13

Durchaus möglich, dass das dann “Marzipan”-Apps sind, also stärkere Konvergenz mit iOS.


#14

Gibt es bei Apple Podcasts auch exklusive Angebote? Möglicherweise in anderen Ländern? Bei dem ganzen Herumklicken mit Kanji ist mir dieser Podcast Thomas Piketty an der Universität Tokio aufgefallen. Ich wollte mal reinhören, aber ich finde keinen Feed.


#15

Nicht das ich wüsste. Apple Podcasts ist ja immer noch ein Verzeichnis. Vielleicht ein Region (Lock) Ding? Die Website in den Shownotes einer Folge spuckt auch nicht viel aus