Browser als Input für Reaperaufnahmen

Hi zusammen!

Ich muss gestehen, dass ich gerade auf dem Schlauch stehe und einfach nicht weiterkomme - vielleicht ist hier jemand so nett und löst meinen gordischen Knoten im Kopf.

Das Problem: ich versuche den Browser als Input für Reaper zu definieren (um bspw. Hangouts o.ä. Dinge abzugreifen) und komme einfach nicht weiter wie ich das Setting am besten im Audio-Midi-Setup von OS X und der Routingmatrix von Reaper (Ultraschall-Edition) realisiere, sodass ich a) den Browser als Input für einen Kanal definieren kann und b) trotzdem höre was ich aufnehme.

Könnte mich bitte jemand schubsen?

Tausend Dank!

P.S.: fragt lieber nicht, warum man das will - Studio Link als VST o.ä. fällt für den konkreten Anwendungszweck leider aus.

Vielleicht hilft hier Loopback von Rogue Amoeba. http://www.rogueamoeba.com/loopback/ Hab ich zwar selbst nicht in Gebrauch, aber deren Programm Audio Hijack verwende ich seit Jahren.

Nein das geht mit einem Aggregate Device und dem Ultraschall HUB. Wenn man im Prinzip eine Skype-Schalte braucht (senden/empfangen) ist das dann eine N-1 Modellierung.
Wenn es NUR um Browser- oder Systemklänge geht, ist das Setup noch etwas einfacher.

Das dachte ich mir schon, aber genau an der Stelle komme ich nicht weiter, Ralf.

Das heißt, ich lege ein neues Hauptgerät an mit den beiden Untergeräten Ausgang (integriert) und Eingang (integriert), damit ich über mein Headset einsprechen kann und wiederum Audio abhören kann? Was aber ist dann das Gerät für den systeminternen Sound? An der Stelle stehe ich echt auf dem Schlauch.

:frowning:

Poste hier bitte mal einen Screenshot von dem Hauptgerät in der Audio-Midi-Steuerung sowie von deiner Routing-Matrix.

Deine Lösung hat dann aber wieder das Problem, dass man entweder den ganzen Systemsound aufzeichnet oder gar nichts. Ich kenne keinen Browser, dem man sagen kann, in welchen Audio-Output er spielen soll (im Gegensatz zu Skype, VLC etc., die das können). Wenn jemand einen kennt, immer her damit!

Sprich: Loopback hätte da einen Vorteil: Du kannst spezifisch den Browser aufzeichnen.
Obwohl diese ganze Problematik natürlich weniger schlimm ist, wenn man nebenher nichts anderes macht und normal keine Systemsounds erzeugt, die dann hier in die Aufzeichnung reinstreuen.

Hab gerade nicht im Kopf was Audio Hijack kostet aber damit geht es auch recht einfach und ich meine auch günstiger.

Hm, du hast Recht. Loopback kostet 75 USD, Audio Hijack nur 49 USD.

Irgendwie gibt das aber keinen Sinn, denn Audio Hijack kann doch alles, was Loopback kann, aber sogar noch mehr!?

Edit: Ja, aber nur, wenn man Ultraschall HUB hat. Denn Loopback enthält effektiv Ultraschall HUB und Audio Hijack tut das nicht. Sprich: Von den beiden immer Audio Hijack kaufen und zusammen mit dem HUB hat man dann wieder Loopback.

Im Systemmenü ist derzeit sowohl als Ausgang, als auch als Eingang das Hauptgerät “Podcasting” eingestellt, in Reaper “Podcasting” außerdem als Audio Device.

Bitte setze als Systemausgang nicht das Hauptgerät, sondern Skype Speakers. Wenn du das Hauptgerät setzt, weiß OS X ja gar nicht, wo genau das Audio denn hin soll.

Oh man, sollte es so einfach gewesen sein? Scheint zumindest so zu passen.

Danke schon einmal!