Backup während der Aufnahme

Moin moin :slight_smile:

Meine Sonntagsfrage: Macht ihr einen Backup während der Aufnahme? Da mein altes MacBook in der Vergangenheit mehrere Male während der Aufnahme abstürzte (und alles weg war, da hat Ultraschall irgendwie alles verloren), habe ich mir seitdem angewöhnt die Aufnahme mit Ultraschall und gleichzeitig mit dem Rodecaster Pro zu machen.

Wie geht ihr vor? Aufnahme mit Backup oder ohne?

Immer mit Backup. Inzwischen durch Studio Link ja sehr einfach: Die Gäste sollen auf Record drücken, dann habe ich deren lokale Spur als Möglichkeit für einen double-Ender, falls der besser klingen sollte als das, was bei mir angekommen ist. Und nebenbei habe ich damit dann auch Backups meiner lokalen Aufzeichnung.

Bei Aufnahmen im Raum mit den Gästen steht ein ZoomH2N auf dem Tisch als Backup, manchmal zusätzlich noch mein Handy mit Sprachaufzeichnung. Bin da immer übervorsichtig.

2 Like

Auch immer mit Backup. Remote nehme ich auf dem Mac mit Audio Hijack auf. Das ist zum Glück unkapputtbar (selbst wenn es abstürzen würde wäre die Datei noch ok) und nimmt auch Skype und Co von Gästen mit auf.

Und mein Interface (Centrance Mixerface 4R4) nimmt auch noch mal meine Spur auf MicroSD auf, alles fein daher.

Wenn ich zu zweit aufnehme, dann hängt das Mixerface an einem iPhone/iPad. Also auch doppelte Aufnahme :grin:

1 Like