Auphonic VOR oder NACH Bearbeitung mit Ultraschall

Hallo,

für mich war Auphonic immer das Tool, dass ich als letztes in der Bearbeitungskette benutze. Sozusagen das Multitool um „alles nochmal schön und glatt zu machen“.

Nun hat mich jemand gefragt, ob ich Auphonic vor oder nach der Bearbeitung einsetze. Es ist ja auch möglich, die Dateien vom Recorder direkt mal als Einzelspuren durchzujagen und mit den optimierten Dateien in Ultraschall weiter zu arbeiten.

Auf die Idee bin ich bislang gar nicht gekommen und nun lässt mich das nicht mehr los. Warum tut man das? Was bringt es?
Gibt es da einen Benefit, an den ich noch nicht gedacht habe?

Ich kann mir Vorstellen, dass man dann in Ultraschall am Leveling nix mehr machen muss, bei der Bearbeitung kein Brummen mehr ertragen muss und Dynamics ist vielleicht auch verzichtbar etc.

Ich meine sogar irgendwo hier gelesen zu haben, dass Reaper mit Untertitelspuren umgehen kann, die Auphonic bei Transcripts erzeugt. Wäre natürlich der Hammer, wenn man bei der Bearbeitung eine Spur mit dem gesprochenen Text hätte.

Gibt es jemand, der das so macht? Und was spricht absolut dagegen?

Ich bin gespannt!

Dagegen spricht, dass Du halt mehr Credits verbrauchst, weil Du das längere Rohmaterial optimierst. Ergibt meiner Meinung nach wenig Sinn, weil Auphonic ja auch zum Beispiel Cross Talk los wird – und das machst Du nach dem Schnitt, wenn Du eine einzelne Datei erstellst. Wenn Du vorher Auphonic einsetzt, dann hast Du entweder einzelne optimierte Tracks, ohne dass Cross Talk rausgerechnet ist, oder halt schon einen Mixdown, der sich nicht fürs Editing eignet.

Ich würde es nicht empfehlen – denn ich sehe eigentlich keine Vorteile.

2 Like

So ist Auphonic natürlich auch gedacht - damit du in deiner DAW nicht viel machen musst, nur schneiden, den Rest übernimmt dann Auphonic.

Man kann es aber natürlich auch immer anders einsetzen: zuerst Auphonic, in der DAW auch Dynamikbearbeitung, eigene Effekte, usw. - ist halt umständlicher, aber im Endeffekt muss das Ergebnis sich so anhören wie man es selber eben gerne möchte :wink: