Auphonic Desktop Apps


#1

Hallo,
wollte mal nachfragen, inwieweit die Desktop-App(s) den gleichen Workflow ermöglichen wie der Online-Dienst? Sprich, ich schmeiße da eine FLAC-Datei rein und alles andere macht die App automatisch (inklusive Upload und Wordpress Template).

Zum einen bin ich gerne autark und merke aber wie sehr ich von Auphonic abhängig werde (hab mich in der Vergangenheit schon auf so manche Dienste verlassen, die dann irgendwann plötzlich weg waren weil die Leute geheiratet/Kinder bekommen/studiert/wasAuchImmer haben), und zum anderen wäre das eine gute Gelegenheit Euch etwas mit Geld zu beschmeißen (komme ansonsten momentan mit den zwei Stunden monatlich gut aus).

So ganz erschließt es sich mir auch nicht, warum es da zwei Apps gibt… Machen die im Prinzip das gleiche nur einmal mit GUI und einmal als Batchprozessor?

thx,
Dave


#2

Nein. Kein Auto-Upload, nicht alle Encoding Möglichkeiten usw.

Probier einfach die Trial:
http://auphonic.com/multitrack


#3

Das würde mich auch interessieren - ich habe mit die Multitrack-Version gekauft, und werde angemeckert, wenn ich mal nur einen Track prozessieren möchte: @auphonic? Es ist denke ich schon gerechtfertigt, für Multitrack mehr Geld aufzurufen, aber das sollte dann AUCH alles können, was die kleine App kann?

Fun fact: hatte mir als workaround eine .flac mit nur Stille gerendert, die ich als “egal” zweite Spur dazugelegt habe.
Prima Idee.
Hat Auphonic aber gemerkt: "Spur scheint leer zu sein, ich mache dann mal besser gar nichts"
O__o
Also ein .flac gebaut in dem FAST nur Stille ist. Aber das ist doch irgendwie - schräg.


#4

Hallo Dave!

Zu deinen 2 Fragen:

  1. Nein, die Desktop Apps beinhalten nur die Audio Algorithmen, nicht die ganzen anderen Features (Encoding, Metadaten, Speech Recognition, External Services) von unserem Web Service.
    https://auphonic.com/leveler#evaluate

  2. Es gibt 2 Desktop Apps: eine für die Multitrack Audio Algorithmen (mehrere parallele Tracks/Files als Input für eine Production), eine für Singletrack Algorithmen (nur ein File als Input für eine Production).
    https://auphonic.com/standalone

Keine Angst, wir werden nicht so schnell verschwinden - auch bei vielen Kindern :wink: - wir machen das hauptberuflich.
Falls du uns unterstützen willst kannst du natürlich gerne Credits kaufen:
https://auphonic.com/pricing
oder die Desktop App - wir freuen uns über alles :slight_smile:

LG
Georg


#5

Ja, das kannst du natürlich machen - vielleicht werden wir diese mindestens 2 Spuren Begrenzung auch mal aufheben.

Aber die Algorithmen dahinter sind halt unterschiedlich und es kann bei Multitrack zu Problemen führen wenn du dich nicht an diese Regeln haltest:
https://auphonic.com/multitrack#best-practice
(z.B. Musik und Sprache mixen, mehrere Sprecher in einem Track etc.)

LG
Georg


#6

Ist denn da irgendwas in der Richtung geplant?
Eine App die alles vereint wäre praktisch. Könnte ja auch eine reine Konsolenanwendung sein, dann könnte man sich das selber skripten (und es wäre auch keine Konkurrenz zum Webservice, weil das eh nur was für Geeks ist).

[quote=“auphonic, post:4, topic:5171”]
Keine Angst, wir werden nicht so schnell verschwinden - auch bei vielen Kindern :wink: - wir machen das hauptberuflich.[/quote]
Den Spruch habe ich schon oft gehört… Wenn einer der Big Player genug Kohle auf den Tisch legt, weil er die Patente/Technologie haben will, dann werdet auch Ihr verschwinden. Jeder ist käuflich (ich auch)!

Gruß, Dave


#7

Naja, genau das kann ja unser webservice mit unserer API:
https://auphonic.com/api-docs/
Wir planen im Moment nicht exakt das Gleiche auch für den Desktop zu machen - die Desktop Apps werden wir mit Features erweitern, die auf dem Desktop mehr Sinn machen …

Gut, aber wenn du so denkst dann kann ich hier e alles schreiben was ich will und es wird dich nicht überzeugen … :wink:
Wir werden sehen was die Zukunft bringt!