Aufnahme mit mehreren Personen


#1

Moin ihr!
Ich will ab nächsten Jahr einen neuen Podcast aufnehmen, wo ich viel Atmo, Interviews, Gespräche und allgemein viel unterwegs sein werde. Ich habe bisher ein Zoom H2n, womit ich bei Gesprächen schlechte Erfahrung gemacht habe, da es sehr viel Raum aufnimmt.

Jetzt ist mein Budget für Neuanschaffungen doch sehr beschränkt und ich rätsle gerade was die kostengünstigste Variante ist. Zoom H4n mit einem XLR Kondensatormikrofon oder dann gleich lieber Headset? Es wäre dann schon möglich meinem Gast das Zoom H4n zu geben und ich würde dann in ein externes Mikrofon gleichzeitig sprechen? Oder lieber ein anderes Setup?


#2

Bevor ich eine Empfehlung abgebe: was heißt denn “sehr beschränkt” in etwa?


#3

Hmm…ich würde mal sagen die absolute Schmerzensgrenze ist 200€.


#4

Puh, wie viele Leute willst Du denn aufnehmen?
Ich möchte, wenn das Budget beschränkt ist, auch diese dynamischen Mics empfehlen. Nutze ich selbst z.B. für den Podcasttag.


#5

Gut, dann hängt es sehr von der Art Gespräche ab, die Du planst.

Würdest Du eine Art Interview führen und Dich wohl dabei fühlen, das Mikro hin und herzuführen, dann würde ich in der Tat über einen H4n nachdenken. Der ermöglicht Dir Gespräche und Du kannst dann später um zwei XLR Mikros erweitern sobald Dein Budget es hergibt.

Schau hier mal, da siehst Du ein H4n im Einsatz und ich finde das Audio-Ergebnis geht schon in Ordnung so…

Wichtig dabei: Das hier im Forum oft als Budget Headset angepriesene HMC660 geht an dem Gerät nur mit Modifikation, wäre aber eine Option.

Eventuell ist auch dieses Gerät hier interessant:

Das Ding ist mit Zoom Aufsteckmikros kompatibel und da könnte man ggf. eine entsprechende Erweiterung kaufen.


#6

Wenn es der H4N pro ist (ich glaube, der ist gemeint), dann geht es auch ohne Modifikationen, denn der kann 24V Phantomspannung von Haus aus.


#7

Er braucht aber 12? 24 kann auch der h4n ohne pro


#8

Mit dem h4n pro und dem superlux habe ich meine ersten beiden Folgen bei 24V problemlos aufgenommen.

Das hatte ich damals hier gesehen, dass das geht:

Die alte Version ohne pro konnte das wohl nicht, aber um das zu wissen, bin ich zu frisch dabei.


#9

Ah okay, nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil :wink: ich dachte das Ding braucht 12


#10

Das HMC660X läuft mit einer beliebigen Speisung zwischen 1,5 V und 24 V.


#11

Gibts da keine Probleme mit Handling Noise?


#12

Gibt’s die nicht bei praktisch allen Lösungen, die bezahlbar sind?


#13

Auch wieder wahr. Mit etwas Feingefühl bekommt man das sicher hin.


#14

Vielen Dank für eure Antworten! Ich tendiere tatsächlich zum Zoom Fieldrecorder F1, da er mit diesen Capsulesystem viele Einsatzmöglichkeiten abdeckt. Muss das aber noch genauer abklären mit meinem Haus- und Hofinformatiker.