Aufnahme abgebrochen

Hallo,

ich nehme per Standaloneversion auf einem Macbook Pro über das Focusrite Scarlett auf.
Bislang haben die Remote-Aufnahmen gut geklappt. Leider ist heute die Aufnahme nach 5 Sekunden abgebrochen worden. Das habe ich dummerweise erst bemerkt, als ich die Dateien im Studio-link-Ordner nach dem aufgenommenen Gespräch geprüft habe. Der Record-Schalter war bis zum Ende des Gesprächs aktiviert, allerdings funktionierte die Zeitanzeige nicht. Hatte mir nichts dabei gedacht, aber unter Umständen muss ich das Gespräch nun erneut aufnehmen.
Finde Studio Link an sich perfekt für mein Vorhaben, aber es muss natürlich stabil laufen ;). Woran kann der Fehler gelegen haben? Ich konnte während des gesamten Gesprächs meinen Interviewpartner gut hören, es scheint also keine Internetstörung gegeben zu haben…

Danke und Grüße
Max

Gerade nochmal in die Aufnahme reingehört: Auf der fünf Sekunden langen Audiodatei ist ein Signal wie im Zeitraffer aufenommen worden. Es sind quasi nur Wortfetzen. Was könnte da passiert sein?

Kannst du mir deine StudioLink ID einmal als PN schicken. Dann schaue ich mal ins Log.

1 Like

Im Logfile ist leider kein Fehler zu finden. Der Zähler muss auf jeden Fall hochzählen, ansonsten wird nichts mehr geschrieben. Kannst du das noch reproduzieren? Auf welchen Wert ist die Zeitanzeige stehen geblieben?

Ich hatte den Zähler leider nicht im Blick während der Aufnahme, ich glaube aber es waren vielleicht 10 Sekunden oder so… Soll ich dir mal das Soundfile schicken? Vielleicht gibt das in irgendeiner Weise Auskunft?

Mal noch die Standardfragen um Sachen aus oder einzuschließen:

Genug Platz war auf der Festplatte?
Das Telefonieren an sich ging gut, ohne Störungen oder Hickhacks oder Aussetzer?
Hattest Du noch großartig andere rechenintensive Anwendungen an, also vielleicht irgendwelche Player oder Youtube oder irgendwas, was Musik/Töne abspielen evtl aufnehmen kann?

Ja, es gab keine Aussetzer, Festplatte hat genug Platz. Ich habe aber tatsächlich wie auch zuvor meine eigene Stimme via Ableton Live aufgenommen, um ganz sicher zu gehen. Das hat normalerweise auch immer gut funktioniert… Kann es da zu Problemen kommen?

Auf dem gleichen Rechner? Oder nimmst Du Dich auf nem Zweitrechner mit Ableton auf?

Gleicher Rechner

Ok, dann könnte(!) es vielleicht sein, dass sich da was treibertechnisch in die Quere gekommen ist, aber das wird Sebastian vermutlich genauer wissen.
Die Verbindung selbst scheint ja kein Problem gewesen zu sein.

1 Like

Eine Frage natürlich noch: Mac oder Windows?

Macbook Pro

Bitte mal prüfen: passen die Sampleraten? StudioLink besteht auf 48kHz, und wenn das Interface nur 44.1kHz liefert bzw. darauf festgenagelt ist (z.B. durch ein anderes vorher darauf zugreifendes Programm), dann „chipmunkt“ es und es fehlen halt immer wieder 10% der Daten, in denen das Signal dann (mangels Daten) aussetzen muss.

1 Like

Gerne, ist denn sowohl local.flac als auch remote-track-1.flac betroffen? Andere Audio Programme können in der Tat Probleme bereiten, insbesondere wenn diese nachträglich (nach dem Start von StudioLink) die Samplerate verändern.

Das Scarlett lief auf Ableton auf 48 kHz, ich müsste nochmal schauen, ob es in den Systemeinstellung evtl anders eingestellt war. Andererseits konnte ich ja wie gesagt den Gesprächspartner ohne Probleme hören.

Also die Samplerate lag überall bei 46 kHz. Auch beim Interface selbst.