"Artefakte" in der Ultraschall Routing Matrix


#1

Ich hab seit langer zeit “Artefakte” in der Routing Matrix - siehe Bild

der master output ist zB gar nicht nach Output 1 (H6) geroutet obwohl das Symbol dort angezeigt wird, ich bekomms auch nicht weg, selbes gilt für das in der Zeile “Andre”


#2

Das selbe Phänomen konnte ich auch schon mehrfach beobachten (drunter leiden). Meist im Zusammenhang von gewolltem oder ungewolltem Wechesel des Audio-Device (aus Versehen vom USB abgezogen z.B.). Abhilfe habe ich dann in der Routing-Matrix herbeigeführt, indem ich das Audio-Device im Menü umgeschaltet habe, alle Spuren gelöscht, dann das H6 wieder angeschlossen und dann wieder im Menü auf das H6 zurück geschaltet und die Spuren neu angelegt + das Routing neu aufgebaut.

Learning: Ich habe jetzt immer eine „leere“ routing matrix auf einem der Speicherplätze und aktiviere diese temporär wenn ich ein Audio-Device abstöpseln bzw. im Menü auf ein anderes umschalten muss.


#3

Könnt Ihr nochmal versuchen das mit anderer Hardware bzw mit den internen Soundtreibern zu reproduzieren?
Und auf welchem System nutzt Ihr Ultraschall, Mac oder Windows?


#4

Bekannter Bug, hab ich hin und wieder auch. Kleiner Tipp: Mit Mouse Hover kann man sehen ob das Routing da aktiv ist oder nicht


#5

Klingt aber sehr nach einem bug in reaper.


#6

Ich nutze das Routing unter mac OS (10.11.6 El Capitan). Wie meinst Du das bitte genau mit den internen Soundtreiben? Wie sollen wir da was konkret ausprobieren? Bin gerne bereit auszuprobieren, bräuchte aber bitte die Schritte von Dir, was ich machen soll, damit Dir meine Beobachtungen dabei auch was bringen.


#7

Viel kann ich da nicht helfen,da ich keinen Mac hab, aber grundsätzlich müsste es so gehn.

Cmd+p drücken und es erscheinen die Preferences. Da gibts eine Unterseite “Devices”, wo man die verwendeten Audiogeräte auswählt.
Dort müsste derzeit Dein H6 eingestellt sein.
Dort wählst Du (vermutlich unter “Audio System” oben) das StandardMacAudiogerät aus(weiß aber nicht wie das heißt. Wie gesagt, hab keinen Mac…)
Dann OK klicken und Aufnahmen machen, mit Routing und allem.
Er wird als Aufnahmegerät vermutlich das interne Mikro nehmen aber für Tests reicht das erstmal.

Wenn die Artefakte auch dann auftreten, ists wohl ein Reaperbug, wenn nicht, vermutlich eher ein Problem im Treiber für den H6…


#8

Hmmm, ok. Ich werde im Sinne der Erforschung des Phänomens dann bei nächster Gelegenheit einfach mal etwas rumprobieren. Eigentlich dachte ich Du hättest vielleicht präziesere Abläufe die Du gerne überprüft hättest, um bei der Analyse gezielt weiter zu kommen.
Nebenbei: Der Zoom H6 hat unter mac OS keinen extra Treiber. Wird einfach über die systemeigenen Schnittstellen eingebunden ins Soundsystem. Es gibt dafür auch einen Fachbegriff, der mir im Moment aber nicht einfällt. Die meisten sagen dazu einfach „Driverless USB Audio Device“, soviel ich weiss.

Schönen 3. Advent,
Dieter


#9

Ich glaube, am Besten wäre es, wenn Du nen Weg herausfinden kannst, wie Du die Artefakte reproduzieren kannst. Also quasi ne kleine Anleitung, "mach a, b, c und dann treten die Artefakte immer auf."
Dann kann ich das mal versuchen auf Windows zu reproduzieren und nen Bugreport ins offizielle Reaper-Forum schreiben…


#10

Inzwischen habe ich es auf vielen verschiedenen Wegen versucht. Aber es ist mit nicht mehr gelungen die “Routing-Matrix-Artefakte” zu erzeugen. Eventuell hat es ja schon jemand in Reaper 5.40 gefixt.


#11

ich verwende Reaper 5.40 - ist also nicht gefixt dort


#12

Ja das Problem habe ich auch noch.


#13

Windows oder Mac? Und kannst Du es irgendwie so reproduzieren und den Weg dazu erklären, dass ichs mir mal selbst anschaun kann?


#14

unter High Sierra am Mac, ist aber kein neues Problem, habe ich schon immer.

Das Problem ist, ich bekomm die Artefakte einfach nicht mehr weg … deshalb ist es auch schwer es zu reproduzieren, die Einträge werden angezeigt und ich kann ja erst versuchen sie wieder zu erzeugen wenn ich sie irgendwie mal weg bekomme.


#15

Hmm…scheint entweder ein Mac-Only Problem zu sein, oder haben wir zu wenige Ultraschall-Nutzende auf Windows…


#16

Ich habe solche Artefakte auch und auch unter Windows. Sie tauchen sporadisch auf meiner eigenen Spur, beim Soundboard und auf der Studiolink-Spur auf. Mir ist noch nicht klar, wie ich das reproduzieren könnte.