Ankündigung Zahlungsmodell und neue Funktionen

Einfach nur super! Vielen Dank!!!

1 Like

Eine Frage zu Quick: Kann der Remote-Partner seine Spur aufnehmen?

1 Like

Du verbindest dann den Client (Standalone oder Plug-in) über das neue Verwaltungsinterface (my.studio.link - wird zum 1.3.2020 freigeschaltet).

Dort kannst du dann die Zuordnung über die bisherige Studio Link ID vornehmen. Hier ein kleiner Ausblick wie das vermutlich aussehen wird.

studio_link_clients

4 Like

Ja möchte ich gerne mit zum Start integriert haben, ich muss das noch ein wenig testen auf den verschiedenen Plattformen, aber ich bin aktuell guter Dinge, da der Quick Client kein komplexes Routing oder ähnliches machen muss. Das bleibt weiterhin Aufgabe von der Standalone oder dem Plug-in.

3 Like

Oha! Verwaltungsinterface :blush: Der @sreimers überrascht immer wieder.

3 Like

Saubere Laubsägearbeit! Wenn ich beim Testen was helfen kann, sage bescheid!

3 Like

Wow! Ich freue mich sehr auf die App-Möglichkeit. Wie das mit den Clients funktioniert, habe ich mehr oder weniger verstanden. Könnte ich bei immer wechselnden Endgeräten bspw. eine ID für iOS und eine für Android einrichten, die ich dann dem Telefon entsprechend den Menschen schicke?

Das verstehe ich nicht ganz. Ist das die “Sicherheitsaufnahme” à la Recordbutton bei der Standalone?

Richtig, du kannst bis zu 10 mobile oder Desktop Clients im “Pro” Paket anlegen/verwalten. Jeder weitere Account wäre dann 1 Euro zusätzlich im Monat, du kannst aber auch genauso nicht mehr benutzte Clients einfach jederzeit wieder löschen (z.B. bei wechselnden Gesprächspartner*innen).

Genau so ist es gedacht. Wenn alles gut geht ist weiterhin die lokale Aufnahme am einfachsten zu verwenden.

4 Like

Super Sache, danke schön!

Wird der Quelltext von Studio-Link weiterhin Open-Source-Software bleiben oder planst Du den Quelltext nicht mehr zu öffnen?

Letzteres wäre für mich ein Ausschlusskriterium.

Die Preise sind mehr als fair!!

1 Like

Richtig daran ändert sich nichts. Standalone und Plug-in sind weiterhin Open Source und kostenlos.

3 Like

Ich kann mich dem einfach nur Anschließen. Ich hatte schon so viele Teilnahmen in Podcasts mit anderen Remote-Verbindungen. Studio-Link funktioniert einfach - solid as a Rock. Und das in Open-Source. Ganz viel Liebe dafür!

4 Like

Gibt es Chancen, dass die Apps auch FLOSS werden?

Im ersten Schritt ist die iOS/Android App von der Firma Acrobits und heißt: “Cloud Softphone” und damit leider Closed Source. Erst später werde ich anhand der gesammelten Erfahrungen eigene Apps veröffentlichen. Da könnte ich mir vorstellen diese auch als Open Source zu entwickeln. Aber das ist noch ein längerer Weg.

4 Like

Die Vorgehensweise finde ich gut.
Können wir / kann ich Dich irgendwie unterstützen, dass das passieren kann?
Danke Dir!!

2 Like

Endlich dem Guten @sreimers mal was für Jahre solide Podcastaufzeichnungen rüberwerfen! Super!
Eine Frage noch: ich nehme immer mal wieder auch via SIP-Telefon eine/zwei Spuren dazu (die lassen sich ja so schön dazu konfigurieren). Sind die irgendwo im Preismodell integriert? Laufen die “eh mit”? oder übersehe ich was?
und nochmal: Ganz großes Kino (falsches Medium, aber wurst)!

1 Like

An der Standalone und am Plug-in ändert sich bis auf das Live-Streaming (Studio Link OnAir) nichts, die Mehrspuraufnahme bzw. der bisherige Funktionsumfang wird nicht eingeschränkt.

2 Like

Yay!
Nachdem ich nun seit zwei oder drei Jahren wegen ner App rumnörgle, ist es mir eine Freude, endlich mein Geld auf das PRO Paket zu werfen. :wink: In meinem Apple-App-Store ist “Cloud Softphone” aber von einem Laden namens Alien Licensing. – Acrobits bietet nur Groundwire (nutze ich derzeit ohnehin sehr viel) und das “Acrobits Softphone” an. Was ist denn richtig?

Vermutlich aus steuerlichen Gründen oder weil es auch als White-Label Lösung vertrieben wird. Ist aber die Firma Acrobits.

1 Like

Hey Sebastian,

gibt es die Möglichkeit früher zu buchen? Wir hätten diese Woche bereits eine Aufnahme :slight_smile:

LG

AFAIK kann man Studio-Link auch ungebucht nutzen.
Mach ich seit Jahren mit der Standalone.