Alte Lieblings-Podcasts, die es nicht mehr gibt

Hallo,
Ich will hier nicht unbedingt eine Diskussion über das Depublizieren starten sondern mal fragen, welche Podcasts von “früher” ihr noch kennt, die evtl abgeschlossen, eingestellt oder sogar vom Netz genommen sind.
Damit jetzt nicht gleich NSFW fällt, fang ich mal mit einem guten Beispiel an.

Martin Auer - Das Hurentaxi
Das war eine Lesung des Autors des gleichnamigen Buchs. Der Feed wurde später in Nachttaxi umbenannt und es wurden einige Specials entfernt. Legendär war die Folge, in der sich Martin Auer aufregte, dass sein Experiment Podcast so wenig Spenden verursachte. Danach wurde wohl etwas gespendet, was ihn vermutlich. Ist dem Medium zumindest wieder etwas erzählt hat.
Leider ist das Buch nur noch gekürzt im Internet (Archive.org) so zu finden. Ich wünschte, ich hätte davon noch ein Backup. Alternativ - aber ohne Bonustracks - kann man das auch als Hörbuch kaufen

1 Like

Wer mal stöbern möchte, dem sei die Liste in Thomas Wanhoffs Podcast-Wiki empfohlen, welche etliche verwaiste Podcasts enthält. Sie wird nicht mehr aktualisiert und konserviert so den Stand von etwa 2011. Viele Podcasts haben kurze Unterseiten, so dass man noch einen Eindruck bekommt, selbst wenn die dazugehörige Webweite ggf. nicht mehr existiert. (Manche gibt es allerdings auch heute noch. :smile:).
Interessant auch die Seite zu: Neues aus der Szene

Also ich fand früher “Spiele ohne Grenzen”, später hieß er dann “Wunderlampe” ganz gut.
Dann fand ich auch den Nintendocast je nach Thema recht gut. Leider sind beide Eingestellt worden.
Deimhart ist aus gesundheitlichen Gründen eingestellt worden - aber die Folgen sind noch online. Wer gerne was zu opensource Themen hört dem kann ich nur empfehlen dort mal ein Ohr zu riskieren :slight_smile:

Es gibt aber auch Podcasts wie bspw. BitsUndSo, die es zwar noch gibt, die sich aber derart verändert haben, dass Sie nicht mehr in meinem Podcatcher verblieben sind. An die “guten alten” Folgen kommt man da aber bspw. nicht mehr ran, zumindest nicht über einen Feed.

Ja NSFW fällt mir da auch ein, dazu noch die Wikigeeks. Gab vor zwei drei Jahren auch mal den Göttinger Podcast Cluster mit diversen Casts, leider sind mir die Namen entfallen.
Gruß Uwe

1 Like

Einer meiner ersten Podcasts die ich gehört habe (quasi meine Einstiegsdroge), war der Nintendocast. Diesen Podcast gab’s von 2005 bis 2010.

Leider ist er nicht mehr online. Aber immerhin gibt es ein Komplett-Archiv zum Runterladen: http://mgns.de/spielecast/

ich vermisse meine Einstiegsdroge den “Apfelkasten

Interessant, dass bisher niemand “Schlaflos in München” erwähnt.

1 Like

am Freitag beim Podcast Meetup war jemand dabei der das damals gehört hat, glaub ich. Jedenfalls sprachen wir drüber.
ansonsten dürften die frühen Hörer inzwischen so rar wie die Podcasts sein.

Hallo,
hier noch ein paar Leichen aus meinen Feed. Hab die bis Heute nicht gelöscht. Die Hoffnung stirbt zuletzt :wink:
Apfelcheck Talk
Behind the screens
Cafeleak
Datenschau
Dr CRAZY
Gadget Radio
Gadgetfunk
MacMontag
Nerdfon
TouchTalk
und die die ich schon gelöscht habe.
Gruß Uwe

Die Podparade! Keine Podparade mehr! Frueher war mehr Musik in Podcasts! Heute wird in manchen Podcasts laenger ueber Armbanduhren gelabbert, als eine einzelne Akkuladung bei den Dingern haelt…

1 Like

Schlaflos in Muenchen ist laengere Zeit vor sich hingesiecht, da war das Ende irgendwie absehbar. Die letzten paar Folgen waren auch mehr nur noch so: Jaja, ich leb noch, jaja, man sollte wieder mehr Podcasten, blah, letzte Folge vor nem halben Jahr…

Danke für den Wiki Tipp wusste gar nicht, das das noch existierte - und habe auch gleich eines meiner ersten Podcastprojekte wiedergefunden, das auch noch online ist. Der Silentcast ging am 1.9.2005 online
http://silentcast.podspot.de/

1 Like

Das mit der Musik in Podcasts ging mir ja früher schon gegen den Strich. Chronico hatte da auch immer Ensembles gefeatured.

Achja: Chronico.de von Marcel Schwarzenberg und David Mac-ichkanndenNachnamennichtschreiben.
Letzterer war ja damals auch so ein Podcast-Pionier, der auch technisch versuchte, das zu pushen.

Ne, Musik in Podcasts muss sein. Das gibt so viel gute freie Musik, die man sonst nirgendwo hört. Jammin’ INC, Josh Woodward, Pornophonique und viele andere wären ohne gar nie so populär geworden.
Musikpodcasts gibts schon, aber das sind dann meistens irgendwelche Mixes von Netlabels. Bitjam Podcast oder Mixotic zum Beispiel. Da kommt dann halt ein langer Mix, naja, nett zum so hören, aber manchmal hätte ich halt lieber etwas kuratiertes. Im Moment hab ich da einzig den Podcast “Xtrachill”, wo auch mal noch bitz Hintergrundinfos zu den Liedern und Musikern gegeben wird.

1 Like

Podcasts, die sich speziell dem Thema widmen, finde/faende ich ja auch gut.
Einspieler, die dann auch besprochen werden ist auch ok. Aber nur, damit man Musik hat, am Ende nen Track adden, ist nicht mein Geschmack. Letztendlich ist es aber genau das: eine Geschmacksfrage :slight_smile:

Hallo, habe mich jetzt auch endlich mal angemeldet.
Ganz stark vermisse ich:
-Couchpotatoes
-Fahrenheit 404 (Legende!)
-Ohrenbluten
-Konferenz28
-DieHoppeShow (da bin ich aber schon vor 1-2 Jahren ausgestiegen, habe nur gesehen, dass der kürzlich eingestellt wurde)

1 Like

Als ich 2005 mit Podcasts angefixt wurde (ich danke dem Kollegen, der das “verbrochen hat” immer noch und regelmäßig von Herzen), bin ich vor allem 2 englischprachigen Podcasts hörig gewesen.

  • The Word Nerds (perfekt für Sprachbegeisterte mit Klugschiss-Gen)
  • Sparkletack (Geschichte, Geschichtchen und Anekdoten rund um San Francisco)

Gott sei Dank sind bei beiden Podcasts noch alle Episoden online - ab und zu gönne ich mir so eine kleine Zeitreise.

Es gab natürlich Phasen, da habe auch ich meinen Nintendocast vermisst, oder meine Mikrodilettanten ohne Dauerthema Fußball.

Als tot bezeichne ich hier jetzt dreisterweise einfach jene Podcasts, von denen dieses Jahr noch keine Episode erschienen ist. Die Liste hier ist entsprechend eher aktuell gehalten und bei der einen und anderen Erwähnung hege ich noch immer Hoffnung. (Okay, ich gebe zu, meine Hoffnung mag unbegründet sein; doch stirbt sie bekanntlich zuletzt.)

Dann mal sehen, ob die durch dieses Sticheln unausgesprochene Lobhudelei als Motivation für die baldige Weiterführung zumindest eines der genannten Formate ausreicht. :slight_smile:
Falls nicht, hier die ausgesprochene Lobhudelei: allesamt wunderschönbare Formate von tollen Menschen; immer wieder eine Freude! Ich danke euch für das, was ihr mir gegeben habt!

1 Like

Die Podcasts der Truppe mochte ich auch. Die machen ja teilweise noch die “gamer WG”?

“Spiele ohne Grenzen” mochte ich damals auch sehr.

Ich vermisse unheimlich den
Blick über den Tellerrand und Brouhaha.
Der Alex ist ja in der deutschen Podcastszene schon ein Urgestein und mit diesen beiden Formaten hat er echt genial Wissen und Infos rübergebracht. Es ist echt schade, dass es die Podcasts nicht mehr gibt. :frowning: