Abgehackter, unterbrochener Ton

Eckdaten:

  • StudioLink Version (z.B. v20.05.0): „studio-link-standalone-signed-v20.03.8-stable“
  • Variante (Standalone / Plug-in (Ultraschall)): „Standalone“
  • Betriebssystem (Windows/Linux/macOS): „Gast: MacOS Catalina 10.15.5 / Host: Windows 10 Home, 1909“

Fehlerbeschreibung: Beide Teilnehmer haben hervorragendes Internet, LAN-Verbindung, Sonntag früh, keine Netzbelastung. Gast benutzt externes Mikro (sennheisser). Der Ton, der bei mir ankommt, ist gut: Aber er ist nicht stabil und ständig abgehackt und unterbrochen. Mehrfaches SL-Client neustarten und Neuaufbau der Verbindung bringt keine Verbesserung. Keine Aufnahme möglich. Ich hatte dieses Phänomen bei früheren Gesprächen schon, aber es war idR zu vernachlässigen. Was ist die Stellschraube? Danke!

ERSETZEN

1 Like

Bitte einmal die aktuelle v20.05.x testen, das sollte dort besser sein, falls nicht mal die Werte beobachten (Buffersize, sollte idealerweise zwischen 60-120ms liegen):

https://doku.studio-link.de/standalone/installation-standalone.html

ok, mache ich. Der Buffer beim Partner war in der Tat nicht gut.

Das hat leider keine Verbesserung gebracht. Die Buffersize ist auch sehr schlecht, oft über 100, tlw. bis 300.

Kannst du mir einmal deine ID über PN schicken?

Hallo. Wir haben ein ähnliches Phänomen.
Die Einwähler benutzen immer den neuesten Client, ich huste mit Ultraschall 4 und Reaper und alle mit LAN.

Wenn mal ein Teilnehmer aus der Aufnahme wählt oder spontan ein Gast dazu kommt, dann hacken und Knacksen alle ganz übel. Alle müssen sich dann der Reihe nach reconnecten und dann geht es wieder.
Vor allem sehr ärgerlich, weil wir die Sendung auch Live aufzeichnen.
Equipment Clients: 2 x Focusrite Scarlett (Win10), 1 x Rode Podcaster (Mac)

Host: Focusrite Scarlett (Mac)

Eine Idee, was das sein kann?

Danke und LG
Joe

1 Like

Wichtig ist in Ultraschall das alle Spuren vor dem ersten Gespräch angelegt werden. Am besten ist es sich ein Template vorzubereiten wo z.B. 4-6 Spuren angelegt sind und das dann zu benutzen. Leider startet Reaper ansonsten nicht immer alle Plug-ins gleichzeitig was zu Problemen führen kann.

1 Like

Das einzige was mir im Log aufgefallen ist, das dein Blueyeti auf 44100 Hz läuft.

Du könntest mal probieren ob es hilft das auch auf 48kHz zu stellen, das wird zwar
auch automatisch konvertiert, ist aber manchmal etwas fehleranfällig insbesondere
wenn Aufnahmen/Wiedergabe mit verschiedenen Abtastraten laufen:

https://doku.studio-link.de/images/win10_48khz.mp4

Funktionieren die Testaccounts wie „music“ oder „echo“ sauber?

Danke für die Antwort.
Wir haben 5 (Voice- + 4 Soundboard- und einer mit Soundflower virtuell gerouteten Spuren mit Template und allen Plugins scharf geschalten, wobei die Soundflower-Spur im nur in der Pre-Show Phase live ist.
Es ist auch nicht jedes Mal.
Falls die 48kHz mich auch betreffen: wir nehmen ausschließen mit 48kHz auf.

Ok, erledigt. Music und echo funktionieren. Sollte mein(e) Gesprächspartner die Werte auch auf 48kHZ ändern oder ist das egal? (falls man das bei MacOs ändern kann).

Ja kar. Alle Studio-Links mit 48 kHz betreiben. Das kann man AFAIK auch unter MacOs einstellen, als Linuxer weiß ich nur nicht wie.

1 Like

Ja das wäre ebenfalls gut, wenn Probleme auftreten unter macOS geht das im Audio-Midi-Setup:

Vielen Dank! Wir testen heute erneut.
Beste Grüße

Ich habe es privat in der Kombination „W10/macOS“ getestet: Reibungslos. Bei meinem Gesprächspartner (0f23d3ba17@studio.link) funktioniert jetzt nicht mal mehr einer der Tests.

Der letzte echo Test sah jetzt gut aus im Log, davor gab es anscheinend Netzwerkprobleme.

Danke! Die neuen Einstellungen (48kHz) und ein neues Headset beim Partner haben eine gute Aufnahme ermöglicht.

2 Like