5 wertvolle Faktoren für Top-Podcasts


#1

Allein im deutschsprachigen Raum gibt es aktuell mehr als 6.000 Podcast-Formate. Wer da aus der Masse herausstechen will, um die wertvollen Zielgruppen zu erreichen, braucht 5 Faktoren, um sich nachhaltig am Markt zu etablieren:

image


#2

Hallo Rob,

vielen Dank für deinen Beitrag.
Gefreut hätte mich defintiv Inhalt im Beitrag zu finden. Der catchy-Titel hat was.
Leider muss man (wie auch bei deinen anderen Beiträgen) für Details auf den Link zu deiner Seite/Agentur anklicken. Finde ich super, dass es sowas gibt. Aber irgendwie hat das den Eindruck von SEO Link-Back Sammlung.


#3

auf der ganzen seite wimmelt es dann nur so vor marketing buzzwords. ich glaube, da möchte jemand das sendegate gerade als werbeplattform nutzen, passend zum Konzept, Podcastproduktion als Werbung für Unternehmen einzusetzen (Weil Kino im Kopf und so). Dazu gehört schon ein ganzes Stück Zielgruppenignoranz, um mit diesem Ansatz hier ins sendegate zu kommen.


#4

#5

Wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht, ist das Verbleiben der Posts im Forum vermutlich bereits der Erfolg. Egal wie wir das rezipieren.


#6

Hab mich schon gefragt, ob man gezielt Links auf “nofollow” setzen kann.


#7

Ich brauche da jetzt nicht auch noch draufzuhauen, aber wäre es nicht angemessen, diese Spam-Threads oder wenigstens die URLs daraus zu löschen?


#8

@rstockm Wäre bedenkenswert.


#9

Machen wir es doch trollig-salomonisch (dass es diese Kombionation gibt…):
Die Links sind drin, aber als Image so dass sie ihre SEO-Funktion verlieren :slight_smile:


#10

Das ist unbestritten eine diplomatische Variante (man könnte sie auch “freundlich-hinterlistig” nennen :grin:), aber mir gefällt die direkte Ansprache von @rstockm, die er 12 Stunden zuvor gewählt hat, deutlich besser:

Um mal in dieser Sprache zu bleiben: Ich kann im Augenblick noch nicht erkennen, dass der TE hier den Communitygedanken in sich trägt. Anmeldung vor 17 Stunden, 3 Themen erstellt, und alles riecht so halbgar kommerziell… ähm, nö.
Hallo, Hausrecht?


#11

Ich würde vorschlagen, wir schaffen jetzt hier nicht noch mehr Aufmerksamkeit in dem wir das Thema ständig wieder hoch holen sondern warten ganz gelassen ab, was/ob da noch so kommt.