3 Personen, H4n SP

Hallo allerseits,
ich plane einen Podcast und bin gerade dabei die “0er Folge” vorzubereiten. Die Überlegung war, dass der Schwerpunkt auf Interviews liegen sollte (2 Personen). Nun ist es aber so dass just in der 0er Folge 3 Personen dabei sein werden (also zwei Interviewer, ein Gast). Die 4 Kanäle des zur Verfügung stehenden H4n sind ja 2 Stereospuren (was jetzt ein wenig blöd ist, ich hatte mir gedacht mir dass das am Ende einfach 3 Stereospuren sein würden, wie gesagt nicht schlimm weil für sonst alle eigentlich völlig ausreichend).
Meine Überlegung war jetzt einfach die, dass der Gast die internen Mikros “kriegt” (was etwas blöd ist weil dann ja das Gerät selbst näher beim Gast als bei mir wäre) während wir beide nebeneinander sitzen und 2 Mikros verwenden.
Ist das eine gute Idee? Eine Alternative die ich mir überlegt hatte, war einfach mit noch einem Gerät aufzuzeichnen (zur Auswahl stünden Handy und Minidiscplayer), sodass es im Endeffekt 3 x Stereo für 3 Personen gibt.
(Zahlreiche) Mikrofone und gefühlt unendliche viele Adapter, XLR Kabel uswusf hätte ich zur Verfügung.
Macht das Sinn so (oder ist das komplett verkehrt?) oder mache ich mir da überhaupt zu viele Gedanken (eine Bekannte mit eigenem Podcast [Halbehalbe] kommt mit deutlich weniger Gerätschaft aus und es klingt auch nicht schlecht, wobei die nur zu Zweit.)?
Den anderen Thread (“Aufnehmen mit 3 Personen”) habe ich auch schon gesehen, das wäre es aber halt auch nicht so recht, weil das Grundproblem (mit 2xMono, 1x Stereo) doch bestehen bliebe?
Danke schon mal im Voraus,
Ako

Ich bin nicht sicher, ob ich alles verstanden habe, aber Du brauchst für eine Stimme ja wahrscheinlich kein Stereo-Signal.

Die 4 Kanäle des zur Verfügung stehenden H4n sind ja 2 Stereospuren

Nein, das muss nicht so sein. Du kannst im 4CH-Modus Einzelspuren aufzeichnen. Du könntest also die beiden angeschlossenen Mikrofone als Monospuren aufnehmen und das interne Mikrofon als Stereospur mitlaufen lassen. Aus der machst Du in der Nachbearbeitung dann eine Monospur. Dann hast Du drei Mal Mono.

Noch erwähnt: Einer anständigen DAW sollte eigentlich auch egal sein, ob Du zwei Mal Mono und ein Mal Stereo lieferst.

Nachtrag: Ich habe das H4 als recht empfindlich auf Handgeräusche wahrgenommen. Ich würde mal schauen, ob man das irgendwie so abgelegt bekommt, dass Geklapper auf der Oberfläche und Handgeräusche nicht so durchschlagen. :slight_smile:

Nachtrag 2:

(Zahlreiche) Mikrofone und gefühlt unendliche viele Adapter, XLR Kabel uswusf hätte ich zur Verfügung.

Unten am Gerät gibt es noch eine Stereo-Klinkenbuchse. Hier könntest Du ein drittes Mikrofon anschließen, wenn Du es passend adaptiert bekommst.

2020-02-03_115923_scrot

Tausend Dank @Susticle!
Das hab ich gar nicht überlegt, klar, das dritte Mikro wäre dann halt schlicht über die Klinke (wobei sich dann das interne Mikro wohl ausschaltet wenn ich das richtig checke?)
Die eigentliche Frage dabei aber dann: Was klingt besser für 3 Personen? 3x Mono (also mit dem Klinkenmikro), 2 x Stereo mit internem und 2 externen Mikros oder irgendeine Anordnung mit einem zusätzlichen Gerät?
Am besten kenne ich mich mit Audacity aus, hätte aber auch cubase zur Verfügung (genau, über das H4n).

wobei sich dann das interne Mikro wohl ausschaltet wenn ich das richtig checke

Richtig.

Aber ich muss mich auch noch korrigieren: Interessant dürfte für Dich nicht der 4CH-Modus, sondern der MTR-Modus sein. (Sorry für den Irrtum, ich habe das Gerät selber nicht mehr.) Da müssten dann 4 einzelne Mono-Spuren rauskommen.

Stereo/Mono ist für den eigentlichen Klang erstmal nebensächlich. Du möchtest ja keine Richtungsinformation, sondern einfach saubere Sprache, oder? Dann ist 3x Mono eine gute Basis.

Davon unabhängig: Ich habe Audacity lange nicht benutzt, aber es müsste Stereo- und Mono-Spuren problemlos handhaben können.

1 Like

Danke! Genau dann werde ich das mal einfach so machen, ich mein, Atmosphäre und so wäre sicherlich auch gut, aber für den Anfang reicht das mal sicher.