3 Headsets am Zoom H6


#1

Hallo zusammen,

ich möchte an dem Zoom H6 drei DT297 betreiben. Brauche ich für Kopfhörer einen Verstärker oder reicht auch ein einfacher passiver Verteiler? Also zwei Headsets funktionieren prima, mit einem Y-Kabel. Bei drei bin ich mir nicht sicher…


#2

Hi,

aus meinen Tests mit 2x DT297 + 2x HMC:
Ja, geht, macht aber keinen Spaß. Ich fand es recht leise beim probieren und das übersteuert irgendwie auch, wenn man weit aufdreht um das auszugleichen. Da ich keinen 4x-Fach-Verteiler hatte, waren es 3 2fach-Verteiler zum probieren. Das ist ein elender Kabelsalat.
Viel schwerer wiegt aber, dass alle die gleiche Lautstärke ertragen müssen. Bei der Mischung aus DT297+HMC war das unbefriedigend, weil die unterschiedlich laut sind.

Ich würde den Kopfhörerverstärker empfehlen (HM400 oder wie der heißt, steht irgendwo hier im Forum, kostet 20 Euro). Ich betreibe das Ding dann an einer PowerBank und jeder kann selbst einstellen, wie laut er das haben mag. Das geht sehr gut und ist immer noch mobil genug.


#3

Ich habe einen runden Stecker mit sechs Eingängen 3.5 mm. Aber, obwohl es damit geht, es ist weder gut noch bequem, obwohl nur der Typ HMC660 dranhängt (3 Mal). Nach der Erfahrung habe ich mir dies https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/LD-Systems-HPA4-Kopfhoererverstaerker-4-Kanal/art-REC0010822-000 gekauft und es kann leider nicht von einer Powerbank aus betrieben werden, ist inzwischen ausverkauft und hat mich noch nie im Stich gelassen.

Ich würde die Box erneut erwerben, aber wahrscheinlich auf portable Stroversorgungsmöglichkeit achten.


#4

Ich dachte beim Verteiler an den “Belkin Rockstar Audiosplitter”. Damit mein Setup möglichst kompakt bleibt.

Brauche ich bei diesen Verteilerboxen einen 5V/12V Wandler?


#5

Ich ergänze:

Ganz präzise benutze ich das

behringer HA400
und von Amazon diesen Spannungswandler:

Da sind 3 Adapterstecker mit bei. Einer passt an das HA400.

Bei der Powerbank funktioniert nicht jede. Das muss man wohl probieren.