Zoom U-Serie

Hat jemand Erfahrung mit der U-Serie von Zoom? Sind wohl abgespeckte, reine USB-Interfaces für Leute, die nicht damit aufnehmen wollen. So verstehe ich das zumindest.

Zum Beispiel hier:

Könnte man die dann auch mit originalen HMC 660 betreiben?

Beide liefern ausschließlich 48 Volt Phantomspannung, deswegen bräuchten Deine HMCs einen Widerstand, um sie an diesen Interfaces zu betreiben, im Originalzustand funktionieren sie damit zwar auch, klingen dann aber eher so mittel.

Spannend finde ich, dass man zusätzlich auch die Mirkofonkapseln etwa des H6 anstecken und es so dann doch wieder zu einem Aufnahmegerät machen kann.

2 Like

Einspruch Euer Ehren!
Das bloße Aufstecken der Mikrofonkpseln dürfte keine Aufnahmefunktion nachrüsten, dazu bedarf es mehr.

1 Like

Das stimmt.

1 Like

Im Prinzip schon. Das U-44 funktioniert dann wie ein H5, aber nur wenn du es an einen Rechner anschließt. Es hat keine Möglichkeit selber aufzuzeichnen (sprich SD-Karte).