Zoom SGH-6 / Erfahrungen beim Aufnehmen von Podien?

Moin,

benutzt jemand von euch das SGH-6?

Also den Shotgun-Mikrofon-Aufsatz für Zoom H6 oder Zoom H5. (das lange Ding halt)

Hat jemand Erfahrungen damit, beim Aufnehmen von Podien, Vorträge / Präsentationen oder PKs aus den Zuschauerbereich (erste Reihe oder so), also wenn man kein Mic „vorne“ auf dem Podium platzieren kann?

Gruß Thomas

Ich würde - in völliger Unkenntnis dieses Mikros - eher zum Tonmenschen gehen und sehr freundlich fragen, ob ich das H6 an einen der Mischpultausgänge anklöppeln darf. Sauberer Ton ohne hektisches Gehampel mit dem Richtmikrofon z. B. bei Sprecherwechsel auf dem Podium von ganz rechts nach ganz links oder bei einer lebhaften Diskussion.

3 „Gefällt mir“

Ich habe das SGH-6 und würde es nicht gerne für solch eine Situation einsetzen wollen. Es kann auch nicht zaubern. Das beste Mikrofon ist das welches dicht dran ist. Beste Lösung ist die von @schaarsen beschriebene.

Falls Du es aber trotzdem haben möchtest, ich würde meins veräußern. :wink:

ok, vielen Dank euch Beiden.

1 „Gefällt mir“

Es gibt Bonuspunkte, wenn man ein ausrecihend langes (2m+) XLR- und 6.3mm Klinke-Kabel zur Auswahl selber mitgebracht hat. Sahnehäubchen, wenn man auch eine eigene (passive) DI-Box mit anbieten kann.

Das macht dem Tontechniker dann wenig Arbeit und zeigt “mach’ Dir kein Stress, ich bin vom Fach” (und einem “Tontechnik-Kollegen” schlägt man seltener was aus als einem 'rumstressenden Ichbinwichtig-Journalisten der auch noch das passende Kabel für sein iPhone, App und Händchenhalten haben will, aber zackzack).

3 „Gefällt mir“

Welchen Zweck erfüllt die DI-Box?

Entbrummung. Gerade wenn man mit Klinke und XLR rumhantiert … https://de.wikipedia.org/wiki/DI-Box

ok, vielen Dank.

1 „Gefällt mir“

HIer mal ein paar generelle Tipps für solche Gelegenheiten. Das meiste taucht hier ja schon auf. Zur Not könnte man auch den Ton aus den Lautsprechern aufnehmen, wenn’s denn welche gibt.

1 „Gefällt mir“

…sehr schöne Seite.

1 „Gefällt mir“