Zoom H2 oder Marantz PMD660?


#1

Hallo liebe Community,
ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen:
Ich bin Printjournalistin mit wenig Radio-Erfahrung, will auf eine Recherchereise ein Radio-Aufnahmegerät mitnehmen in der Hoffnung, auch für Radio etwas daraus machen zu können, möchte mir dafür aber nicht gleich eigens ein Gerät kaufen. Von Bekannten könnte ich mir ein Zoom H2 oder ein Marantz PMD660 ausborgen.
Welches von den beiden würdet ihr mir als absoluter Sound-Banausin empfehlen? Kriterien: Es soll möglichst einfach zu bedienen sein, möglichst deppensicher, aber die Qualität der O-Töne/Interviews/Atmo soll gut genug sein fürs Radio, im Idealfall sogar ohne externes Mikrofon.
Wäre euch für eure Empfehlungen sehr dankbar!
Viele Grüße
Ruth


#2

Auf die Gefahr hin, mir Ärger einzuhandeln:
Die Anforderungen für “echtes” Radio (ich nehme an, wir reden hier über Broadcast) und Podcast unterscheiden sich meiner Ansicht nach momentan doch immer noch deutlich.

Mein Tipp:

(nein, Du musst nicht alle 66 Seiten lesen :slight_smile: )
… oder in den radioforen einfach mal nach Marantz suchen.

Im Zweifel selber mal einen Thread eröffnen, da kommt gesammeltes Praxiswissen in den Antworten.


#3

Danke! :slightly_smiling_face:


#4

Die beiden sind nicht vergleichbar. Alleine von den Features her müsste das eher zwischen H5 und Marantz sein.

Das H2 ist IMHO deutlich einfacher zu bedienen - und bei Interviews auch passend zu halten: bei vorne/hinten Konfiguration kann man immer das Display und die Aussteuerung sehen und hat (trotzdem) gleichzeitig eine gewisse Kanaltrennung. Zusätzlich kann es “alleine” auf einem Tisch stehen.


#5

Hallo,

am besten wäre, du könntest dir noch ein Mikrofon ausleihen. Aber du wirst mit beiden brauchbare Aufnahmen machen können, wenn du dein Gerät etwas kennst und weißt, wie groß der Abstand etwa zwischen Gerät und Gesprächspartner sein darf, um nicht zuviel Nebengeräusche auf der Aufnahme zu haben und welche Einstellungen du dafür benutzt. Das würde ich vor der Reise einfach ausprobieren.

Und falls du das nicht ausleihen kannst: Besorge dir einen Fell-Windjammer für den Rekorder, um Wind- und Plopplaute zu dämpfen.

Viel Erfolg!


#6

Vielen Dank!!