Was tun bei Aussetzern bei Studio-Link?

Heute bin echt froh, dass die Standalone-App mitaufzeichnet :+1: Der Ton vom Gesprächspartner kam zwar in guter Qualität, aber mit ständigen Aussetzern. Das hat die Aufnahme auf meiner Seite komplett unbrauchbar (habe trotzdem weiter aufgezeichnet, da auf der Gast-Seite die Aufnahme auch lief).

Ich meine, ich benutze kein WLAN, sondern drahtgebunden. Aber ich kann bei den Interviewpartner das nicht immer voraussetzen. Zumal wenn sich jemand für ein Interview bereit erklärt, kann ich nicht davon ausgehen, dass er/sie schnell einen USB/Ethernet-Adapter für das MacBook kauft…

Kann Studio-Link in der Tonqualität Abstufungen machen? Ist das möglich?

1 Like

Reboot tut gut, ansonsten hilft es dass der Gesprächspartner möglichst wenig nebenher im Internet macht und Geschichten wie Dropbox & Co. ab/ausschaltet. Und natürlich immer eine lokale Aufnahme :point_up:

1 Like

Leider für mich nicht wirklich praktikabel. Ich habe immer wechselnde Gesprächspartner, unterschiedliche Hardware, WLAN/Ethernet… Ob die Partner nicht doch zwischendurch etwas im Internet nachschlagen, kann ich nicht beeinflussen. Eine robuste Lösung wäre besser. Ich meine, Skype ist robust. Die Tonqualität ist mies. Trotzdem muss ich wieder diese Lösung wählen.

Rate es den Leuten mit der Erklärung dass unter Umständen die Tonqualität während des Gesprächs darunter leiden kann, was ja nicht nur mehr Arbeit macht sondern auch das Gespräch ansich stört.
Deinem Gegenüber sollte ja auch daran gelegen sein dass ihr euch stets gut versteht und nicht ständig nach haken müsst was der andere gerade gesagt hat.

Kannst du mir einmal als PN die Studio Link ID deines Gesprächspartners schicke? Dann prüfe ich das einmal genauer. Eine reine Verringerung der Gesprächsqualität reicht meistens leider nicht aus, gerade bei größeren Aussetzern. Hier bedarf es anderer Algorithmen die sich auf die Latenz auswirken und dynamisch anpassen können. Daran arbeite ich aktuell auch, bis dahin helfen die Gegenmaßnahmen die @MacSnider beschrieben hat.

3 Like

vielleicht hab ich die Lösung einfach nicht gefunden. Ich habe bei Aufnahmen via SIP-Account immer mal wieder solche Aussetzer. Lösung ist zumeist (wenn nicht 10 hintereinanderkommen) super simpel (einfach rausschneiden), aber halt aufwendig.
Screenshot- 2020-08-23 um 20.30.06

Frage aber: gäbe es da irgend einen Automatismus, der einfach zumindest die harten Abbrüche glättet? Hören tut mensch ja nur die abgebrochenen Kurven als „Knaxer“…(?)

Vielleicht ja auch etwas, das @auphonic machen könnte?

PS: ach ja, tipps zum Vermeiden sind natürlich auch willkommen :wink:

Welche Version hast du im Einsatz? Die 20.05.x Versionen sollten da schon wesentlich unempfindlicher sein.

hm … aus Reaper/Ultraschall raus … v20.03.7-stable … ist aber auch eine etwas ältere Aufnahme (1Monat) … kann mensch die denn überhaupt updaten?

Ja das ist kein Problem. Muss nur lokal eine Datei ausgetauscht werden:

https://doku.studio-link.de/plugin/installation-plugin-neu.html

Den OnAir Teil kannst du ignorieren.

2 Like

Daaaaanke! :smiling_face_with_three_hearts:

1 Like