Warenkunde Podcast startet / vorab hier das Headerlogo kritisieren


#1

Endlich bin ich gesund genug, auch dieses lang gehegte Vorhaben zu starten. wk_logo

Das soll der Ankündigungstext werden. Vielleicht habt ihr auch gute Vorschläge für die Verbesserung / Ergänzung.

Warenkunde
Lehre von Herkunft, Herstellung, Beschaffenheit usw. von Ware; im weiterem Sinne von der Nützlichkeit und Verwendbarkeit von Waren und Produkten, sowie deren Wahl und Beschaffung.

Heute sind die Kenntnisse der Warenkunde bei den meisten Menschen nicht mehr gegeben, wofür es viele unterschiedliche Gründe gibt:

Es gibt immer mehr unterschiedliche Waren, Produkte und Verwendungszwecke als früher.

  • Die Lebensdauern und Produktlebenszyklen sind erheblich kürzer als früher.
  • Etwas “Neues” zu erwerben gilt als erstrebenswerter, als die möglichst andauernde Nutzung eines dauerhaften Produkts.
  • Geänderte Lebensbedingungen (Kinderzahl, Wohn- und Arbeitswohnsitz, Alterswohnsitz, größere räumliche Mobilität, etc.) führen zu einem geänderten Konsum.
  • Die Schule und Medien unterstützen den immerwährenden Konsum von “Neuem”.
  • Die Zeiten ändern sich aber schnell und auch deutlich, der Überkonsum hat für zu dem Anthropozän geführt und wir, unsere Kindern und Enkel müssen mit den Folgen klarkommen.

Dabei möchten wir mit dem Warenkunde Podcast Hilfestellung geben:

  • Helfen zu erkennen, was wichtig und gut ist.
  • Konkrete Bezugsquellen und Preise benennen
  • Mindestens zwei Alternativen zu der jeweiligen Ware, dem jeweiligem Produkt anbieten
  • Eure Fragen und Anregungen aufgreifen, Kommentare und Verbesserungsvorschläge berücksichtigen.
  • Dabei wollen wir möglichst allgemeingültig für den DACH-Bereich, maximal für Mitteleuropa sein, aber nicht mehr.

Wie wollen wir vorgehen?

Eigentlich ganz einfach:
Stellt euch ein größeres Einfamilienhaus mit Garten vor. Wir gehen Episode für Episode durch die einzelnen Geschosse und Räume des Hauses, schauen uns an, was typischerweise darin mit welchen Produkten gemacht wird (gekocht, geschlafen, gebadet, etc.) und gehen auf diese Produkte ein.

Wenn wir zum Beispiel im Schlafzimmer sind, wollen wir nicht nur das Bett besprechen, sondern auch die Bettwäsche, die Temperierung des Schlafzimmers, die Beleuchtungsmöglichkeiten, welcher Lautstärke es zu eurer Schlafenszeit ausgesetzt ist und so weiter.

Wenn möglich, wird es zu jedem Raum und zu den Funktionen Checklisten geben. Am Ende weisen wir, wo sinnvoll möglich, auf spezifische Produkte hin, ihre Vor- und Nachteile, ihr Preis.

Da wir nicht alle Produkte kennen (um bei Schlafzimmer zu bleiben, wir haben keine Erfahrung mit Wasserbetten), bitten wir um eure Mitarbeit. Ich könnt bei einzelnen Episoden gerne teilnehmen, wenn ihr zu dem Thema etwas zu sagen habt.

Viel Text, ich weiß, deshalb vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und Kommentare.

PS.: Falls jemand mitmachen möchte, als Host oder Experte für bestimmte Themen, dann sagt mir gerne Bescheid.


#2

Ich antworte mir selber, weil ich eine neue (hoffentlich auch Bessere) Version der Grafik habe.

wk-logoh1


#3

Klingt nach einem interessanten und offensichtlich breiten Themengebiet. :slight_smile:

Zum Headerlogo:
Ist am Ende immer eine Geschmackssache. Mein erster Eindruck ist:

  • Es wirkt sehr überladen und “unruhig”.
  • Eine Schrift mit der anderen zu überlagern führt automatisch dazu, dass die “Usability” / Lesbarkeit darunter leider. Vor allem für sehbehinderte Menschen sicherlich ein großes Problem.
  • Warenkunde ist zwar sehr kontrastreich, aber der Zusatz Podcast erscheint zunächst überflüssig. (Weil man das ja bereits über die Webseite oder das Podcast-Verzeichnis sicher entnehmen kann)
  • Die Schlagworte vermitteln mehr den Eindruck eines Gemischtwarenladens :stuck_out_tongue: Hier wird alles “verkauft” aber derjenige hat sich auf nichts wirklich spezialisiert. Das kennt man eher aus Prospekten und weniger von Webseiten. Webseiten verstecken diese Schlagworte idR als Metadaten für die SEO.

Ich persönlich würde …

  • Das Logo minimalistischer gestallten.
  • Das Format sollte so gewählt werden, dass es optimal im späteren Abspielgerät angezeigt wird. Am besten orientiert man sich da an der “Konkurrenz” und den Cover-Arts.
  • Zur Verbesserung der Lesbarkeit würde ich ganz auf die Schlagwörter verzichten und eine Unterschrift wählen, die das ganze prägnant auf den Punkt bringt. Die Menschen lieben Einfachheit & Verständlichkeit. Tätigkeiten und Orte zu vermischen sorgt für ein heilloses Durcheinander und führt uns zur Frage “Was will der mir damit sagen”?
  • Außerdem würde ich einen anderen Begriff wählen: “Warenkunde” ist (wie “EDV”) so ein 80/90er-Jahre Begriff. Heute würde man vermutlich eher von Material-/Warenwirtschaft sprechen. Das musst aber Du entscheiden. Wenn ihr über Google & Co. gesucht werdet, kann das ein Vor- aber auch ein Nachteil sein. Je nach Zielgruppe :stuck_out_tongue:

Du scheinst eine Menge Detailwissen vermitteln zu wollen. Das ist klasse. Aber verliere nicht Deine Gliederung / Struktur aus dem Auge. Ein guter Vortrag oder Podcast zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass alles logisch aufeinander aufbaut. Formate die Wissen vermitteln wollen, haben es wesentlich schwieriger als Stammtischgespräche von Fanboys. Wenn man nicht von allem eine Ahnung hat, dann gibt man sich als Interviewer aus und sucht sich die “Experten” – Wie Du ja selbst schon für geworben hast.

Toi Toi Toi… ich drücke Dir die Daumen.