Verkaufe Novation Launchpad (1. Gen.) für 40 Euro [verkauft]

Ich verkleinere mich gerade und verkaufe daher mein Novation Launchpad (1. Generation) für 40 Euro (Festpreis) plus Porto.

Ich denke, das klassische Launchpad könnte für Podcaster von Interesse sein, die mittels Hardware via Midi Samples und Snippets abzufeuern. Immerhin hat das Lauchpad 64 per Midi zuweisbare Knöpfe :wink:

IMG_20200705_171437

Da ich auch Musik mache, habe ich mittlerweile ein neues Launchpad, welches nun auch Aftertouch kann, so dass mein altes Gerät überflüssig geworden ist. Aftertouch ist allerdings nur zur Klangbearbeitung und Modulation von Sounds relevant – und nicht für’s Podcasting!

Besonders interessant ist, dass das Launchpad nicht nur für Ableton optimiert ist, sondern auch unter Bitwig und Reaper in seiner Funktionalität benutzt werden kann. Dafür wurden einige Treiber in die Welt gesetzt (z. B. hier und hier).

Wer in Berlin wohnt, kann es gerne abholen und das Porto sparen. Ansonsten geht es versichert mit DHL auf den Postweg (ca. 6 Euro). Weiteres gerne per PM.

1 Like

Nur aus Interesse: wie groß dürfen Dateien pro Knopf und/oder insgesamt sein (Spechergröße)?

Hi @Peter_Supp Ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstehe …?!

Das Lauchpad ist keine Samplebank mit eigenem Speicher. Es ist lediglich ein Midi-Interface (wie z.B. auch eine reine Klaviatur), das – wenn man es über USB angeschlossen hat – mit der genutzten Software interagiert. Je nachdem was du für ein Programm benutzt und was für ein Plug-In, legst du den Midi-Verweis für den gewünschten Sound auf den entsprechenden Knopf des Launchpads. Daher kann die abzuspielende Datei auch so groß/lang sein, wie es dein Audioprogramm/DAW (z. B. Reaper/Ultraschall) es möglich macht. Also durchaus auch seeehr lang :wink:

Wenn du den Knopf am Launchpad drückst, sendet es nur ein Signal zur Audiosoftware und die spielt den gewünschten Klang in der DAW ab. Das läuft alles nur softwareseitig ab. Bei Ultraschall kannst du dann z. B. das Soundboard mit dem Launchpad steuern und Samples abfeuern, indem du auf jeden Knopf des Launchpads ein Sample legst. Oder du wählst dir einen Synthesizer aus deiner DAW und spielt mit dem Launchpad die Tonleiter auf den Knöpfen oder eine Melodie … was auch immer. Man kann auch Funktionen wie „Start“ und „Stop“, „zurück zum Anfang“ oder „Pause“ auf die Knöpfe legen. Das ist dem Launchpad egal. Man kann auf die Knöpfe alles mögliche legen, je nach Software, die man damit benutzt …

Habe ich deine Frage richtig verstanden und verständlich beantwortet?

1 Like

Vielen Dank für die Antwort. Ich hatte eine andere Vorstellung und jetzt weiss ich über mehr Bescheid :slight_smile:

Bin interessiert. Funzt der auch mit der aktuellen Version von Ultraschall?

Hallo @Mespotine,

ich habe es bisher nur für Ableton und Bitwig genutzt. Aber wenn ich in den Preferences von Reaper/Ultraschall die MIDI Devices öffne, wird es als Novation Launchpad erkannt. Da es keine Treiber benötigt, denke ich, dass es USB class compliant ist.

Ich habe berufsbedingt gerade keine Zeit, MIDI-Zuweisungen in Reaper auszuprobieren, aber das ReaLearn-Script sollte die Zuweisung der einzelnen Funktionen unter Reaper auf das Launchpad erleichtern und damit genauso einfach machen wie unter Ableton oder Bitwig.

1 Like

Ok, solang es in den Preferences erkannt wird, sollte das alles wunderbar funzen. Den Rest klüngel ich mir dann zusammen.

Ich schreib Dir gleich mal ne PM…

Verkauft :slight_smile: