Test V-Moda Boompro X - Finger weg

tl,dr: Finger Weg vom Bommpro X, es klingt absurd schlecht. Bleibt beim / holt euch den Vorgänger.

Das Original V-Moda Boompro hat eine Ausnahmestellung im Segment des bezahlbaren Wohlklangs für Audioproduktionen inne. Als V-Moda vor einigen Monaten einen Nachfolger des Boompro ankündigte, war ich mehr als interessiert: Nierencharakteristik statt Kugel klang gut, ebenso Verbesserungen an der Fernbedienung:

image

Das Ganze für immer noch erschwingliche 45 €. Ich hatte mich eingerichtet auf ein paar komplexere Audiotests um Frequenzgang, Dämpfung etc. zu vergleichen und hier zu publizieren.
Machen wir es kurz: mir ist in der jüngeren Audiovergangenheit kein größerer fail bekannt. Verschlimmbesserung wäre ein Euphemismus, hören wir einfach mal rein:

V-Moda Boompro X

https://ultraschall.fm/wp-content/uploads/2021/12/30_V-Moda_Boompro_x.mp3

Der Klang ist Muffig, blechern, völlig inakzeptabel. Dazu kommen die bekannten Probleme günstiger Elektretkapsel-Mikros wie Kabelklang und Anfälligkeit für 50Hz Netzbrummen.
Im Vergleich dazu das originale Boompro:

V-Moda Boompro

https://ultraschall.fm/wp-content/uploads/2021/12/31_V-Moda_Boompro.mp3

Weitere Tests erübrigen sich an dieser Stelle, die Qualität ist ganz grundsätzlich nicht sendefähig.
Jetzt bleiben zwei Fragen: wie konnte es dazu kommen und was sind die Konsequenzen für das alte Boompro.

Wie konnte es dazu kommen?
Meine einzige Erklärung ist, das die einzige Priorität bei der Entwicklung des X die Reduzierung von Hintergrundgeräuschen war. Das mögen sie erreicht haben, und vielleicht reicht die Klangqualität ja für Gaming oder Videocalls - wobei ich gerade bei letzterem nach wie vor der Meinung bin, dass man durch hervorragende Audioqualität nur gewinnt. Leuten deren Stimme gut klingt, hört man gerne zu. Es gibt sogar ein Statement von V-Moda auf eine Nutzendenbeschwerde:

Thank you for your feedback. BoomPro X’s was designed to be used for telecommunication while you’re in a noisy environment, The directional microphone will help with cutting outside noise just as you mentioned. If you are in a quiet place like a private office or bedroom we would recommend BoomPro (original)

Dennoch ist die Soundqualität dermaßen viel schlechter, dass ich mich schon frage wie das durch irgendeine Qualitätskontrolle gekommen ist. Viele Reviews auf Reddit berichten dasselbe, es ist also kein Montagsgerät.

Was bedeutet das für das Original Boompro?
Zunächst einmal die gute Nachricht: es gibt überhaupt keinen Grund, vom Boompro zu wechseln. Und das alte ist nach wie vor erhältlich. Aber offensichtlich ist V-Moda nicht zu trauen, sie haben kein akzeptables Qualitätsmanagement. Wenn also das Original doch irgendwann dem Streichstift zum Opfer fällt, stehen wir dumm da - es gibt keine gleichwertige Alternative in dem Preissegment. Ehrlich gesagt gilt das sogar für einen Preisbereich bis 250 €.

Was ich daher tun werde: wir noch ein normales Boompro auf Halde legen, auch wenn mein altes jetzt 2 Jahre Dauereinsatz (täglich 6 Stunden Konferenzen) völlig klaglos überlebt hat. Sowohl Thomann als auch Amazon haben es gut lieferbar für 29 € im Angebot:

Hier der ursprüngliche Test sowie ein Test gut dazu passender Kopfhörer.

6 „Gefällt mir“

Was ich mich auch frage - was ist mit solchen Typen los. Der hat angeblich beide, und findet das X besser:

Danke fürs schnelle Review! Der Unterschied ist ja gruselig.

Na super, meines kommt heute an. Dann kann ich mich ja gleich auf eine Rücksendung vorbereiten. Werde aber trotzdem kurz reinhören, ob die Qualität bei mir auch so grottig ist.

1 „Gefällt mir“

Danke, das wäre sicher nochmal hilfreich.

Hatte nicht an mein Audio Interface gedacht und darum kurz direkt an meinem MacBook in einem akustisch unbehandelten Raum getestet. Ergebnis ist deinem sehr ähnlich. Das X hat einen deutlich dumpferen Sound und es liegt auch bei mir ein Netzbrummen drunter. Einzig der Raumklang ist weniger zu hören.

Da das Ergebnis so eindeutig ist, werde ich mir einen weiteren Test am Audio Interface ersparen und gleich den Umtausch einleiten. Wie du sagtest: Lieber noch ein V-Moda mehr, falls die auf die tolle Idee kommen die Produktion einzustellen oder das Mic mit den „Verbesserungen“ des X auszustatten.

4 „Gefällt mir“

Danke @rstockm fürs Testen der X-Version des V-Moda BoomPro! Das macht ja wirklich nachdenklich, wie die ihr Positiv-Image mit der ja auch noch teureren aber so viel schlechteren Variante zerstören.

2 „Gefällt mir“