#sub7: Workshop- und Themenplanung


#1

Trotz neuem Namen bleibt eines bestehen: Die #sub7 ist Eure Konferenz! Ihr gestaltet aktiv mit, setzt Themen und steuert die Schwerpunkte.

Wir möchten im Vorfeld wieder mit Euch die Planung für die Workshops beginnen. Vor Ort entsteht immer noch Dynamik – dennoch hat es sich bewährt, vorab schon zusammen tragen. Um Synergien zu fördern, Dopplungen zu vermeiden und auch die Vorbereitungen der Session-Anbieter zu optimieren. Dieses Mal kommt außerdem noch der pragmatische Punkt hinzu, dass wir die Räume sehr gut einteilen müssen.

Die Spielregeln:
Schreibt hier in dieses Starposting – das als Wiki angelegt ist – Euren Themenvorschlag, Euren Namen (wie hier im Board angemeldet) und einen kurzen Beschreibungstext. Wenn Ihr gern an einem Workshop teilnehmen würdet, schreibt ihr Eure Namen dahinter.

Bedenkt bei der Planung, dass die Sessions jeweils 45 Minuten lang sind. Nicht länger.

Euch fehlt ein Thema, dass ihr für sinnvoll erachtet? Schlagt es vor – und bewerbt es evl. auch noch in den Kommentaren. Unter den Teilnehmer_innen findet sich evtl. jemand, der dazu eine Session gestalten möchte.

Fragen und Anregungen dann bitte ganz normal als Kommentar in den Thread.


Workshops

Titel

Einreicher:
Inhalt:
Art: (Moderierte Diskussionsrunde, Impulsvortrag/-vorträge, Vortrag, HandsOn, Arbeitssession, etc.)
Interessiert mich:

StudioLink - Plug-in / Standalone / Box / Telefon

Einreicher: Sebastian Reimers @StudioLink
Inhalt:
Ich werde einmal praktisch am aktuellen Entwicklungszustand zeigen wie ein Setup aus StudioLink - Plug-in, Standalone, Box und auch klassischen Telefon aussieht und funktioniert. Dabei natürlich auch auf Fragen, Wünsche und Verbesserungsvorschläge eingehen.
Art: Vortrag/HandsOn
Interessiert mich: @rstockm @Soilman82 @jonasschoen @schaarsen @DieUlrike @melanie @Susticle @nitramred @David_1701

Von der Aufnahme auf dem Smartphone zur fertigen Podcast Episode

Einreicher: @macsnider
Inhalt:
Bei den letzten PPWs gab es hohe Nachfrage was das Mobile Podcasting angeht. Ich möchte euch zeigen wie man sich mit dem Firtz von @eazy (aka Hörsuppe) + Auphonic ein Setup bastelt das es einem ermöglicht eine Aufnahme vom Smartphone (oder andere Orte von denen man Audio an Auphonic schicken kann) innerhalb weniger Minuten als fertige Podcast Episode zuveröffentlichen.
Dank Uberspace kann jeder unverbindlich ohne Folgekosten mitmachen.
Zusätzlich gibt es ein paar Empfehlungen/Erfahrungsberichte von mir zu Recording Apps und Zubehör für iOS.
Art: Workshop
Interessiert mich: @tinowa @auphonic @bruhn @schaarsen @DieUlrike @Brigitte @Soilman82 @Philipp_Isfort @FlorianHuschitt @Susticle @hobbyqs

How to: Erklärvideos

Einreicherin: @tinowa
Inhalt:
Im Sendegate gibt es schon einige Sammlungen mit Handreichungen und Anleitungen zum Podcasten. Gerade mit den Podcastpat_innen bildet sich derzeit ein Graswurzel-Netzwerk im Sendegate, dass sich überlegt, wie man sich gegenseitig beim Einstieg und in der Praxis des Podcasting besser unterstützen kann. Eine Möglichkeit wäre, mehr und unterschiedliche Anleitungen & Tutorials zur Verfügung zu stellen, somit unser Wissen gegenseitig sichtbar zu machen und zu teilen. Im Workshop will ich verschiedene Typen von Erklärvideos-Videos vorstellen: Screencasts, Legetrick/Explainities und Performanzvideos. Dies kann an Euren mitgebrachten Laptops/ Tablets und Smartphones gleich auch angetestet werden.
Art: Workshop/ Hands On
Interessiert mich: @jonasschoen @melanie @Brigitte @garneleh @Susticle @nitramred @vorhundert @hobbyqs

Workshop zu Audacity

Einreicher: @simondueckert
Was und Warum?
Ich (@tinowa) würde mir einen Workshop zu Audacity wünschen, da ich manchmal das Gefühl habe, dass Audacity (zumindest hier im Kontext) eher dritte oder vierte Wahl der erwünschten Audiotools :innocent: zu sein scheint. Gleichzeitig nutzen sehr viele Podcaster/innen Audacity. In diesem Sinne fände ich es wichtig, dass der Workshop auch Raum zum Austausch zu Audacity (oder auch Soundcloud etc.) bietet. Allerdings ist Audacity nun nicht mein Stammtool, daher gibt es bestimmt jemanden, dem/der dazu ein spannender Workshop einfällt. @simondueckert hat sich angeboten, das zu übernehmen, was superprima ist.
Im Anschluss wäre dann Zeit zum generellen Erfahrungsaustausch zur Anwendung von Audacity.)_
Interessiert mich: @tinowa @rstockm @schaarsen @melanie @dani_diidaaa @sebastian

Workshop zu Adobe Audition

Einreicher: @danielbuechele
Was und Warum? Podcasts aufnehmen und schneiden mit Audition. Ich würde einmal den Workflow von Setup, Aufnahme, Schnitt/Postproduction und Export für Multi-Track-Projekte anhand eines Beispiels erklären und durchgehen. Audition ist, meiner Meinung nach, sehr stark in der Postproduction und man kann auch aus schlechten Aufnahmen noch einiges rausholen, was zum Beispiel Auphonic nicht so hinbekommt. Deshalb würde ich auf den Schwerpunkt auf die Post setzen.
Interessiert mich: @rstockm @jonasschoen @auphonic @StudioLink @nsemak @DieUlrike @philipp_isfort @FlorianHuschitt

Workshop zu Ultraschall customizing

Einreicher: @rstockm
Was und Warum? Dieser Workshop wird etwas anders laufen als die bisherigen zu Ultraschall: zum einen wendet er sich an etwas erfahrenere AnwenderInnen - oder solche, die es werden wollen - , zum anderen wird hier noch nicht so viel verraten, da die Details erst in der Keynote enthüllt werden.
Interessiert mich: @jonasschoen @DieUlrike @nitramred @David_1701 @hobbyqs

AuphonicEdit: Audio Editor für Android

Einreicher: @auphonic
Was und Warum?
AuphonicEdit ist ein neuer, einfacher (hoffentlich?) und nicht-destruktiver Audio Editor und Rekorder für Android um Beiträge direkt am Smartphone/Tablet aufzuzeichnen, zu schneiden und zu editieren.
Der Funktionsumfang wurde an die Beschränkungen mobiler Geräte angepasst, sollte jedoch ausreichend für einfache Produktionen und nicht zu verwirrend sein - für komplexe Feature Beiträge bitte Ultraschall/Hindenburg/etc. verwenden.
Natürlich gibt es auch eine direkte Anbindung ans Auphonic Web Service, diese ist aber nur optional.
Auf der Subscribe7 wird es eine erste Betaversion für interessierte User geben und Feedback vorallem zur Usability und zum Funktionalitätsumfang wird gesammelt:
Was kann man einfacher machen? Was fehlt noch? Was ist unnötig? etc.
Beta Version hier zum Installieren: https://play.google.com/apps/testing/com.auphonic.auphonicrecorder
Interessiert mich: @tinowa @theTJ @schaarsen @DieUlrike @Susticle @Peh_Em_Jot @sebastian @hobbyqs

Workshop: HiFi Podcasting für LowBudget

Einreicher: @rstockm
Was und Warum? Mein Test der verschiedenen Headsets hat ziemliche Resonanz erzeugt. Mit dem Superlux 660X steigt zudem für nur 39 € ein Headset in den Ring, was es im Klang-Blindtest gut mit dem fast zehn mal so teuren Beyerdynamics aufnehmen kann. Wir forschen weiter auf der Subscribe: was sind passende, günstige XLR-Interfaces? Gibt es noch andere Mikros und Headsets, die deutlich besser klingen als man vermuten würde? Wo kann man noch tunen? Was kann ich meiner Crew empfehlen, die nicht aufnehmen wollen aber gut über StudioLink klingen wollen? Bringt Eure Headsets und Interfaces mit: wir erweitern dann die bestehenden Vergleiche um die weltweit umfangreichste Podcast-Klang-Vergleichsquelle zu erstellen.
Interessiert mich: @StudioLink @bruhn @theTJ @schaarsen @Brigitte @Susticle @Peh_Em_Jot @moe @vorhundert

Mit Podcasting stinkreich werden

Einreicher: @chrismarquardt
Inhalt: Ich bin selbständig und verdiene meinen Unterhalt direkt und indirekt über meine Podcasts. Ich möchte deshalb das Thema Geld verdienen mit dem Podcast gerne zur Diskussion stellen und meine Erfahrungen dazu mit euch abgleichen. Typische Fragen, die dabei immer wieder kommen: Geht das wirklich? Wenn ja, wie? Ich podcaste seit 2 Monaten, kann ich morgen meinen Daytime-Job kündigen? Wie sichere ich meine Reichtümer über eine Briefkastenfirma in Panama? In dieser Diskussionsrunde versuchen wir gemeinsam, Antworten auf diese Fragen zu finden.
Art: Moderierte Diskussionsrunde
Interessiert mich: @nsemak @theTJ @garneleh @Philipp_Isfort @Julia_Ha @FlorianHuschitt @Peh_Em_Jot

Warum Podcasts die Fotografie brauchen

Einreicher: @chrismarquardt
Inhalt: Achtung, dieser Vortrag ist eine Wiederholung des quasi identischen Vortrags von der ppw15b und vom Podcamp im Februar. Fotos haben viele Funktionen. Unter anderem verkaufen sie Inhalte und garnieren Informationen. Besonders das Medium Podcast, das nicht so ohne weiteres durchsucht werden kann, benötigt weitere schnell erfassbare Metadaten, um gesehen zu werden. Fotos können das leisten. Und sie können mehr. Du lernst, warum und wie Fotos funktionieren, warum Du sie für den Podcast brauchst, woher Du sie bekommst und wie Du sie einsetzen kannst.
Art: Vortrag
Interessiert mich: @theTJ @Susticle @moe

Kuratierte Podcast-Feeds

Einreicher: @henningkrause
Inhalt: Sharing is caring: Podperlen, Popcorn und Wissenschaft auf die Ohren sind nur drei Beispiele kuratierter Podcast-Feeds. Mit den persönlichen Feeds von @eazy’s FYYD wird Kuratieren noch leichter. In so einem Workshop könnten wir Erfahrungen mit kuratierten Podcasts austauschen.
Art: Workshop
Interessiert mich: @henningkrause @bruhn @simondueckert @dieUlrike @tinowa @melanie @Brigitte @garneleh @Susticle @sebastian

WikiData

Einreicher: Jens Ohlig
Inhalt: Der Metadatenspeicher der Welt. WikiData ist ein aktives Projekt von Wikimedia und stellt den Metadatenspeicher des Wikipedia-Universums da. Es kann daher als verlässliches, gut gepflegtes Taxonomie-System genutzt werden, was für Metadaten von Podcasts oder Vortragsaufzeichnungen genutzt werden könnte. Der Vortrag stellt Anwendungen vor, die WikiData für Publikations- und Verzeichnisdienste möglich würden, wenn WikiData als Referenz für Klassifikationen von Themen, Personen und anderen Dingen genutzt werden würde.
Art: Vortrag
Interessiert mich: @moe @heikopanjas @FischaelaMeer @vorhundert @sebastian

OSPAC

Einreicher: @sebastian
Inhalt: Mit der neuen Open-Source-Software Ospac kann man seinen Podcast ohne Netz auf seinem Rechner in veröffentlichbare Audio-Dateien abmischen- und viel mehr. Mit Leveler, Filter gegen Übersprechen, umfassende 3D-Audio Modelle und Encoder in verschiedene Formate kann man ohne Netz sowohl mit graphischer Oberfläche interaktiv als auch mit Skripten automatisiert seinen eigenen Podcast-Workflow abbilden. Die junge Software deckt viele grundlegende und einfache Anforderungen für das Audio-Processing ab, ist aber eigentlich eine offene Plattform für die Umsetzung neuer Ansätze: Sie kann inzwischen sowohl Zeitreihen und Gravitationswellen hörbar machen, Wellenformen erzeugen, selbst gute Equalizer-Settings wählen und auch das Rauschen in unseren Aufnahmen und Podcast quantifizieren. Dies und wohin die Reise des Audioprocessing, unseren Workflows und unser Verständnis für die akustische Kommunikation gehen kann soll Thema des Vortrags sein.
Art: Vortrag oder Workshop - gerne beides
Interessiert mich: @heikopanjas @Susticle @vorhundert @sebastian

Dicentis Podcast Publishing System

Einreicher: @obstschale
Inhalt: Dicentis ist ein neues Podcast-Plugin für WordPress, das eine andere Zielsetzung verfolgt als der Podlove Pubslisher. Der Vortrag stellt das Plugin und seine Intention vor. Podlove ist ein gutes Plugin und für (Power) User sehr gut geeignet. Allerdings denken viele, wenn sie “Podcast” hören, primär an eigene Shows, wobei der Podcast im Mittelpunkt steht. Es gibt aber darüber hinaus noch weitere Anwendungsfälle für Podcasts. Mit Dicentis möchte ich eine Nische erreichen, die nicht so im Blickfeld ist aber in der Podcasts auch gut reinpassen.

Das Plugin selber ist aus einem Projekt entstanden, dass Podcasts genau in dieser Nische anbietet. Es gibt nämlich Vereine, Webseiten, Freelancer, Firmen die Podcasts als Neben-Produkt oder Marketing Instrument nutzen. Diesen Bereich möchte ich mit Dicentis abdecken.
Art: Vortrag
Interessiert mich:

Schreiben fürs Hören

Einreicher: Brigitte Hagedorn
Inhalt: Für die, die Manuskripte für ihre Podcasts schreiben, sind die Unterschiede zwischen Lesen und Hören interessant und was man bedenken sollte beim Schreiben fürs Hören. Auf dem Podcamp in Essen hatte ich dazu eine Session gemacht und es wurde daraus ein anregender Austausch. Bei Interesse kann ich hierzu wieder einen Vortrag als Impuls geben und dann können wir unsere Erfahrungen austauschen und uns ein wenig für die Sprache sensibilisieren :wink:
Art: (Moderierte Diskussionsrunde, Impulsvortrag/-vorträge, Vortrag, HandsOn, Arbeitssession, etc.)
Interessiert mich: @nahlinse @garneleh @Susticle @nitramred @David_1701 @vorhundert

Wir bauen uns ein Aufnahme Setup

Einreicher: @macsnider
Inhalt: Die Routing Matrix in Reaper ist die Pandora dieser DAW. Daher zeige ich wie verschiedene Setups mit StudioLink/Skype zusammen gebastelt werden + wie man am Mac iPad/iPhone als Soundquelle einbinden kann. Live mitklicken erwünscht, desweiteren gehen wir auf die typischen Stolpersteine und üblichen Fehlerquellen ein. PS: Ich besitze keinen mobilen Mac, bräuchte daher ein MacBook mit aktuellen OSX + Ultraschall für den Workshop als Leihgabe :slight_smile:
Art: Workshop
Interessiert mich: @hobbyqs

###Mehrsprachigkeit im Podcast: Bsp Muckefunk, dt.frz.Podcast aus Berlin
Einreicher @camembert
Was und Warum?
Klassische Medien sind monolingual, Podcasts sind es meist auch. Dabei ist unser Alltag schon längst multilingual: wir SWITCHEN vom Deutschen ins Englische, finden das EASY und COOL, um uns herum hört man ständig andere Sprachen und sieht andere Kulturen.
Muckefunk, der deutsch-frz. Podcast aus Berlin, zeigt wie easy Mehrsprachigkeit ist…Von einer Gruppe von ca. 20 Deutschen und Franzosen gemacht, Journalisten, Radio-Interessierte, Neugierige, Studenten… Muckefunk wird auch auf dem nicht-kommerziellen Sender Kiez.FM in Berlin und Potsdam ausgestrahlt. Mehr auf www.muckefunk.de
Ich würde gerne über Mehrsprachigkeit in Podcasts und Radio sprechen. Mit mehreren Sprachen erreicht man mehr Leute und baut Schranken ab. Es gibt einige Beispiele von Mehrsprachigen Radio-Experimenten in Europa. Das bekannteste anti-beispiel ist vermutlich arte, wo man der traditionnellen entweder / oder Logik folgt.
Format: Präsentation durch Adrian Garcia-Landa von Kiez.FM und Emilie Langlade von arte. Anschliessende Diskussion.
Interessiert mich: @vorhundert @sebastian

Podcast-Crowd auf SoundCloud

Einreicher: @garneleh @brigitte
Was und Warum?
Die Meinungen zum Podcasting auf SoundCloud bewegen sich bekanntlich irgendwo zwischen ‘yay’ und ‘nay’. Doch wo genau liegen die Vor- und Nachteile der Plattform? Wie sind eure Erfahrungen, Probleme oder auch Lösungen beim Einsatz von SC? Das sind ein paar der Fragen, um die es in dieser Runde gehen soll. Nicht zuletzt wäre es spannend zu sehen, wer so alles SoundCloud nutzt, um sich in Zukunft ein bisschen besser vernetzen und austauschen zu können.
Art: Moderierte Diskussionsrunde
Interessiert mich: @tinowa @melanie @FlorianHuschitt

Podlove Publisher für WordPress

Einreicher: @ericteubert
Inhalt: Ausblick auf Version 2.4: Was ist in Arbeit? Was wird anders? Wo geht die Reise hin? Anschließend offene Q&A-Runde.
Art: Kurzer Vortrag, anschließend offene Diskussionsrunde.
Interessiert mich: @Brigitte @Susticle @nitramred @David_1701 @vorhundert @hobbyqs

Gesprächs- und Interviewführung

Einreicher: @melanie
Inhalt: Was ist eigentlich ein Interview? Und was ein Gespräch? Lässt sich das tatsächlich gut unterscheiden und ist das relevant? Ich finde: ja. Die Auseinandersetzung mit der Herangehensweise an ein Gespräch oder eben ein Interview und den jeweiligen Unterschieden kann für PodcasterInnen (auch erfahrene) sehr wertvoll sein. Wie bereite ich mich auf die jeweiligen Situationen vor? Je nach Rahmenbedingungen: Was “darf” ich fragen, wo laufe ich Gefahr eine vielleicht zu persönliche Richtung einzuschlagen? Wie gehe ich mit unterschiedlichen Gesprächspartner_innen (gesprächig vs. kurz angebunden) um? Das und noch mehr würde ich gerne mit euch diskutieren und einen Raum schaffen, um unsere Erfahrungen zu teilen. Ich mache seit längerer Zeit Workshops für EinsteigerInnen bei einem freien Radio, außerdem haben wir im Rahmen unseres Podcasting MeetUps Österreich das Thema bereits behandelt.
Art: Impuls, Diskussion, Übung(stipps)
Interessiert mich auch: @Brigitte @tinowa @nitramred @David_1701 @dani_diidaaa @vorhundert @sebastian @hobbyqs

Podcastpat_innen

Einreicher: @tinowa @melanie @nitramred @dieUlrike @garneleh @meszner
Inhalt: Die Podcastpat_innen sind ein Projekt, bei dem wir allen Interessierten Hilfestellung geben für den Einstieg ins Podcasten. In dieser Session möchten wir das Projekt kurz vorstellen, erzählen was bisher schon passiert ist und dann diskutieren, wie es weitergehen soll. Wir möchten mögliche Zielsetzungen erarbeiten und euch ermutigen, bei zukünftigen Aktionen mitzumachen und freuen uns daher über Ideen und Feedback.
Art: Diskussionsrunde/Arbeitssession
Interessiert mich:

SUBSCRIBE international

Einreicher: @nitramred
Was und Warum?
Wie hier schon andiskutiert würde mich eine Diskussion um Möglichkeiten der Öffnung der SUBSCRIBE in die große weite Welt freuen.
Interessiert mich auch: @tinowa @rstockm @jonasschoen @bruhn @nsemak @tinowa @melanie @garneleh

###Shownotes: Das Optimum für Produzentinnen und Hörerinnen finden
Einreicher: @wortkomplex
Was und Warum?
Shownotes können viele sinnvolle Funktionen erfüllen: Die Struktur einer Sendung und Informationen zu den einzelnen Abschniten abbilden, zusätzliche Informationen wie Links liefern und für mehr Auffindbarkeit sorgen. Damit Shownotes das können, müssen sie sinnvoll aufbereitet sein. Was heißt das genau? Wieviel Zeit / Aufwand muss in der Post-Produktion hinein fließen? Wie kann ein guter Vor-/Nachbereitungs-Workflow aussehen? Was nützt den Hörerinnen, was den Podcasterinnen? Was sind sinnvolle Inhalte, Strukturen und Darreichungsformen? Wie mit Bildern umgehen? Welche SEO-Faktoren sollten betrachtet werden?

Das wird in dieser moderierten Diskussionsrunde Thema sein, an deren Ende wir vielleicht eine Vorstellung davon haben, wie ein sowohl für Hörerinnen und Produzentinnen praktikabler und nützlicher Zuschnitt aussieht.
Art: Diskussionsrunde/Arbeitssession
Interessiert mich:


Themenvorschläge

Titel(vorschlag)

Was und Warum?
Interessiert mich:

Radiolandschaft USA

Was und Warum?
Interessiert mich auch:

Werkzeugkiste für Podcaster_innen

Was und Warum? Von der Vor- zur Nachbereitung und während der Aufnahme: Welche kleinen Tools/Helferlein setzt ihr ein, die andere auch unbedingt ausprobieren sollten? Die Teilnehmer_innen des Workshops stellen Apps, Optimierungsideen, etc vor, die ihnen das Podcasting versüßen. Tipps und Tricks abseits der “Üblichen Verdächtigen” gern gesehen.
Interessiert mich auch: @macsnider

Format- und Konzeptwerkstatt

Was und Warum?
Interessiert mich auch:

Podcast und Bewegbild

Was und Warum? Auf Twitter lassen sich Podcast mit Videos ansprechend teilen. Was für Lösungen gibt es: Selbstbau, Clammr, was noch? Und auch YouTube - als Videoplattform - ist für viele Podcaster/innen attraktiv. Wann, wo und wie ist Bewegtbild für Podcasts interessant?
Interessiert mich auch: @tinowa @melanie @Brigitte


Profi-Klang für alle! Das HMC660 Headset richtig einsetzen - für unter 100 €
Mehrsprachigkeit im Podcast: Bsp Muckefunk, die dt.-frz. Sendung aus Berlin
#2

Ich wünsche mir jmd., der/die einen Workshop zu Audacity macht (siehe oben). Gibt es dafür vll. jemanden, der/die Spass daran hätte, das anzubieten?


#3

Was müsste da denn alles drin sein? Ich nutze viel Audacity, auf Windows und Linux.


#4

Mir wäre wichtig, dass es eine Session gibt, in der sich Audacity-Nutzer/innen austauschen können. Inhaltlich ist das somit ganz offen. Man könnte einen Hands On-Workshop machen oder einfach als Forum zum Sammeln von Best Practice-Tipps oder typischen Fallstricken in der Nutzung (z.B. Audacity - die großen 3: Top-Funktionen vs. Technik-Fuckups :wink:).


#5

da bin ich gerne dabei!


#6

Da die Hoersuppe nicht weiß ob sie zu uns ruberschwappt (badumts) biete ich mich an einen Firtz Workshop zu machen. (Siehe oben)


#7

@wortkomplex Bei den Themenvorschlägen würde ich auch noch den Namen des Einreichers auch als Zeile zum Ausfüllen aufnehmen in der Vorlage – wie bei den Workshops auch …?


#8

@nitramred Kommt eigentlich unter “Interessiert mich”… sonst führt das zu Verwirrungen, ob es nun doch schon von jemandem übernommen wurde. Aber hier kann auch ohnehin jeder machen, was er will - ist ja ein Freitext-Wiki :slight_smile:


#9

@simondueckert Sehr schön :slight_smile: Dann schieb das doch vielleicht einfach nach oben zu den Workshops und trag Dich auch gleich als Moderator/Leiter/… ein


#10

Passt – ich war durch das “Interessiert mich auch” verwirrt – Grammatik-Pedant und so :slight_smile:


#11

Zur Veranschaulichung: Erklärvideos
6 Likes, 2 Comments - Tine Nowak (@tinowa) on Instagram: “Probedurchlauf bei der Legetrick-Station”


#12

@henningkrause Ganz vergessen zu fragen… möchtest Du “Kuratierte Podcast-Feeds” nicht evtl. einfach als Session anbieten? Vielleicht als Moderierte Diskussionsrunde?


#13

@wortkomplex: Gerne. Was muss/kann/soll ich dazu tun?


#14

So, habe 2 Sessions eingereicht. Dann lasst mal wissen, ob da was für euch dabei ist.


#15

Kurze Frage an die Berliner*innen hier: ich werde zur re:publica und zur sub7 in Berlin sein (1. oder 2. bis 8. Mai). Hat jemand einen Tipp für eine gute Bleibe für die Zeit (gerne AirBnB & Co.)?

P.S. ist mir gerade bei Anmeldung zu re:publica und sub7 aufgefallen: wenn man den Privacy Badger aktiviert hat, werden die Xing Events Anmeldeformulare nicht angezeigt. Sollte man vielleicht im Bereich “Anmeldung” mit einem Satz vermerken, nicht das technisch weniger versierte Interessenten dort “abtropfen”.


Wer möchte meine Hotelreservierung übernehmen?
#16

Ich hab zwar kein Workshopthema anzubieten, dafür aber gerne Hilfe, z.B. beim Auf-/Abbau oder gern auch wieder als Video-Engel. :slight_smile:


#17

Das räumlich nächste was mir einfällt ist das Grand Hostel Berlin am Tempelhofer Ufer. Das sind jeweils nur ein paar Minuten zu Fuß und damit war ich mehrere Jahre sehr zufrieden. Ich residiere dieses Jahr im Mecure Hotel direkt gegenüber der Republica, darüber habe ich viel Gutes gehört und das wollte ich mal ausprobieren.


#18

@simondueckert @schaarsen Wäre vll. sinnvoll Hotelsuche/ anfragen in einem anderen Thread weiterzuführen oder einen vorhandenen aufzugreifen wie z.B. diesen: https://sendegate.de/t/wer-moechte-meine-hotelreservierung-uebernehmen/


#20

@garneleh Wenn Du das oben auch noch bei Workshops oder bei Themenvorschlägen reinsetzt, würde ich mich gleich mal für “interessiert mich” eintragen. :slight_smile:


#21

Done (bei Themenvorschlägen)