Spotify kauft SoundCloud ?!


#1

Da schau an:


#2

Es ist immer was los, gut so. :slight_smile:


#3

Was mich wieder daran erinnert, endlich meinen Soundcloud Account zu löschen … -.-


#4

Wird das die UnterstĂĽtzung fĂĽr Podcasts auf Soundcloud dann eher nach vorne bringen, oder eher nach hinten werfen? Was meint ihr?


#5

So ziellos wie SoundCloud sich in letzter Zeit benommen hat kann es nur besser werden. Spotify hätte vermutlich eher ein Interesse, SoundClouds Stärken zu betonen, und die waren (für mich) bisher das Hosting von Mixtapes und Podcasts.


#6

Ich wollte keinen neuen Thread öffnen, ich glaube das ist ja eher eine Fortsetzung dieses Themas.

SoundCloud baut Personal ab: https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-07-06/soundcloud-cuts-40-percent-of-staff-in-bid-to-remain-independent


#7

Spotify kauft mit roten Zahlen das planlose SoundCloud. Mutig. Das nenne ich Flucht nach Vorn.


#8

Es gab Ende 2016 nur Gerüchte einer möglichen Übernahme. Die jetzigen Entlassungen von SoundCloud werden unter anderem damit begründet unabhängig bleiben zu wollen.


#9

Es wird wohl Zeit um ein wenigstens mal die Daten zu sichern…

Instead, sources at SoundCloud tell TechCrunch that founders Alex Ljung and Eric Wahlforss confessed the layoffs only saved the company enough money to have runway “until Q4” — which begins in just 50 days.
SoundCloud sinks as leaks say layoffs buy little time


#10

Bin ja kein Panikkasper und davon abgesehen sollte man immer ein Backup haben. Aber ja, sichert Euch mal den Krimskrams :smiley:


#11

Im letzten Sendegarten hat Sebastian (@StudioLink) kurz mal seine Einschätzung abgegeben zum Fortbestand von SoundCloud. Das sieht nicht gerade rosig aus…

(Ab 2:39:15 https://sendegarten.de/2017/07/22/seg028-fruchtbar/#t=2:40:02.934 )

Daraufhin hab ich Kontakt zu @benzimmer von Podigee aufgenommen und - tadaaa - die bieten einen Umzugsservice an mit Anleitung, wie es gelingt, dass iTunes den Feed nicht sperrt und es auch nicht zu Komplikationen in den Podcatchern kommt. Kosten je nach Aufwand - er sprach von einem “kleinen Betrag”.

Er hat aber auch angekĂĽndigt, dass Podigee in Zukunft die Pakete etwas umstellen wird. Aber vielleicht schreibt @benzimmer da selber was zu, bevor ich was falsch verstanden habe :slight_smile:


#12

Danke @FrauNora! Soweit auch alles richtig :slight_smile:

Falls das hier zu off-topic wird, bitte vllt. einfach in einen neuen Thread verschieben :blush:

Die Migration läuft von unserer Seite so, dass wir die Folgen aus dem Soundcloud Feed importieren und so alle relevanten Metadaten direkt mit übernehmen können. Danach gibt es eine kurze Anleitung wie man den alten Feed von SC zu unserem umleitet. Größter Arbeitspunkt für den Podcaster ist dann die Embed-Codes auszutauschen, dafür gibts dann eine handliche Liste von uns.

Zu Problemen mit iTunes: Wir haben jetzt schon ein paar Umzüge gemacht (sowohl von SC als auch von anderen Hosting-Situationen) und hatten bisher noch nie Rückmeldung über größere Probleme. Also entweder funktioniert die Umleitung sehr gut oder die Hörer sind einfach sehr schmerzbefreit :slight_smile:

Die größte Änderung bei unseren Paketen wird sein, dass das kostenlose Paket durch ein 2€ kostendes ersetzt wird. Konkretes dazu (hoffentlich) diese Woche noch, natürlich auch zu den Gründen.


#13

Mich würde interessieren, ob man verwaiste Podcasts auf Soundcloud identifizieren kann. Operationalisierung wäre vermutlich sowas wie Schlüsselwort Podcast oder längere Spielzeit in Kombination mit seit Zeitraum x keine Neuveröffentlichung. Gibt es eine Schnittstelle, über die man entsprechende Daten von Soundcloud für eine Liste potentiell vom Verschwinden bedrohter Podcasts bekommen könnte?


#14

Kinderspiel… :wink:

Kannst Du ein klein wenig programmieren? Dann schau mal hier rein: https://github.com/eazyliving/fyyd-api

Im Grunde sind es zwei Calls, die Du brauchst:

1.: Gib mir die Podcasts! (siehe https://github.com/eazyliving/fyyd-api#get-podcasts)
Leider kann man an der Stelle nicht nach feed-URL filtern, um alle Soundcloudpodcasts zu kriegen, Du wirst meine API also mal in Anspruch nehmen müssen… Sind ja nur 15k Podcasts.

Wenn Du die Liste hast (paged, bitte nicht zu viel auf einmal holen, sagen wir: 500 maximal, dann gehst Du da durch, bis Du was von soundcloud findest (xmlURL). Ein Request könnte so aussehen: https://api.fyyd.de/0.2/podcasts?page=0&count=5

Die ID dieses Podcasts wiederum brauchst Du dann fĂĽr:

2.: Gib mir die Episoden! (https://github.com/eazyliving/fyyd-api#get-podcastepisodes)

Der Request dafür wiederum könnte so aussehen: https://api.fyyd.de/0.2/podcast/episodes?podcast_id=64&count=100

Auch da musst Du Dich im Zweifel durchwĂĽhlen bis zur letzten Episode.

Wenn Du dann alle hast, kannst Du damit anstellen was Du magst. Glückwunsch, Problem gelöst :wink:


#15

Danke. Schaue ich mir mal an.

Verstehe ich dich richtig: Du hast bereits alle Podcasts, die auf Soundcloud sind in fyyd erfasst und es sind insgesamt ca. 15000?


#16

Nein, um Himmels Willen :smiley:

fyyd.de hat insgesamt Daten von 15k Podcasts, davon sind ca. 9% von Soundcloud im Moment, es werden also knapp unter 1500 sein. Das sind sicher nicht alle, aber bestimmt recht viele.


#17

Verstehe. Nun mich wĂĽrde der potentielle Gesamtverlust interessieren. :wink:

Hm, vor einer Weile wurde ja hier ein Itunes-Datensatz veröffentlicht. Vermutlich werden viele bei Soundcloud gehostete Podcasts dann auch bei Itunes angemeldet sein. Und das Datum der letzten Folge stand auch da mit drin.

Ich werde erstmal da einen Blick drauf werfen und die unique-IDs in Soundcloud-Feeds zählen.

Ergänzung: Es sind übrigens etwas über 18000 Podcasts mit Soundcloud-Feed in dem Datensatz aus diesem Thread: Daten aus dem iTunes Podcast Verzeichnis


#18

Sehr interessanter Artikel: https://www.buzzfeed.com/ryanmac/inside-the-storm-at-soundcloud?utm_term=.awJYRBv4dl#.xcorBaqljM


#19

Hier mal kurz mein Ergebnis:

Ich habe aus den 18000 Soundcloud-Feeds in dem Itunes-Datensatz vom Juli 2016 etwa 17400 Feeds von Soundcloud heruntergeladen. Dort habe ich das Datum im “lastBuildDate”-Tag genommen, meinem Verständnis nach der Zeitpunkt, zu dem der Feed erzeugt wurde. Alle Podcasts, deren Feed älter als ein Jahr ist, also vor August 2016, habe ich jetzt mal willkürlich als potentiell verwaist angenommen. Das sind 4609. Von denen habe ich nochmal die enclosure-Tags als Episoden gezählt, das sind 31380. Wenn ich das length-Attribut im enclosure-Tag (wobei manche den Wert 0 hatten) aufaddiere, komme ich auf 1,7 Terabyte.

4609 Podcasts mit 31380 “Folgen” zu 1,7 Terabyte. Letztlich weiß man natürlich nicht, welche davon durch Backup gesichert sind.

Zu bedenken ist, dass in dem Itunes-Datensatz keine neuen Podcasts nach Juli 2016 sind, die sind natürlich mit geringerer Wahrscheinlichkeit verwaist (wobei auch das nicht heißt, dass es ein Backup gibt). Entscheidender in dem Datensatz sind auch keine Podcasts, die vor 2015-06-01 das letzte ein Update hatten. Da könnten also sehr viele fehlen.

Falls noch jemand hier weiter machen will. Die User sind bei Soundcloud durchnummeriert. Die niedrigste User-Nummer in dem Itunes-Datensatz war zum Beispiel der JazzPod mit 7:

http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:7/sounds.rss

Im Prinzip kann man sich alle Feeds nacheinander ziehen. Man muss dann nur herausfinden, was davon Podcasts sind.


#20

Es scheint doch noch ne Weile weiterzugehen. 2 Investoren springen ein:

Von der 1 Mrd $ Valuation zu Spotify Zeiten sind im Moment noch 300 Mio $ übrig geblieben. Die neuen Investoren scheinen auch eher daran interessiert, die Künstlerdaten herauszufiletieren und an ein Label zu verkaufen. An Podcasts als Geschäftszweig besteht wohl kein Interesse mehr. (Aber das war de-facto schon vor der Entlassungswelle so).