Software/Webdienste zur Sendungsvorbereitung?


#1

Hallo liebe Podcaster,
ich starte gerade mein erstes Podcastprojekt und schon ist die erste Frage da.
Wir sind 2-3 Podcaster aus Kiel, die über West Coast Swing berichten. Aber wir sind beruflich sehr eingespannt und sehen uns selten und wenn, dann wollen wir tanzen :wink:

Welche Webdienste/Groupware sollte ich nutzen um den Podcast und die Episoden (Termine, Themen, Ideen, usw.) mit meinen Mitpodcastern zu planen? Bisher habe ich alles in OneNote eingetippt, aber nur lokal auf meinem Rechner und ich weis auch nicht, ob meine Mitpodcaster MSOffice haben.
Weiter habe ich eine FB Planungsgruppe erstellt und einen FB Messenger Gruppe um miteinander in Kontakt zu bleiben.

Gibt es da sinnvollere Alternativen, die mir die Arbeit erleichtern?
Und welche Arbeiten und Anforderungen werden in dem Themenbereich noch auf aufploppen?
Im Moment habe ich noch keinen Überblick über das Fass, das ich hier aufmache :slight_smile:

Liebe Güße
Florian


#2

Guten Morgen aus Kiel :slight_smile: Meine Podcastpartnerin und ich verwenden Google Docs für unsere Vorbereitung. Die Dokumente lassen sich von mehreren Personen gleichzeitig bearbeiten. Wenn jeder eine andere Schriftfarbe verwendet, könnte man sogar sehen, wer was geschrieben hat.
Auch Termine lassen sich über den Google Kalender prima verwalten.
Es gibt sogar ein Plugin, mit dem man in Googledocs erstelle Shownotes einfach in Wordpress übernimmt. Danach müsste ich aber noch mal googeln. :wink:
Viel Spaß beim Podcasten!!!


#3

oh das wäre mehr als interesant den als legastheniker bin ich immer auf andere hilfe ngewisen und so erleichter ich mir das ernorm


#4

Hier ist der Artikel dazu https://wpsutra.com/import-google-docs-wordpress/


#5

Mein Podcastkollege und ich nutzen Slack. Da ich in Schleswig-Holstein wohne und er in Niedersachsen sehen wir uns selten und schalten uns zum podcasten immer per Studio Link zusammen. Slack ist plattformaunabhängig, es gibt sogar eine App fürs Handy. Dann kann man sogar Notizen hinterlassen, wenn einem unterwegs etwas einfällt.
Slack kann man nach eigenen Wünsche strukturieren. Man muss sich anfangs ein klein weinig reinfummeln, aber läßt sich kinderleicht bedienen.


#6

Für monatliche Casts mit meinem Partner tauschen wir uns über ein Etherpad auf Yourpart.eu aus. Findet einer von uns in der Zwischenzeit ein Thema, so copy-Pasten wir zwei, drei Stichworte samt Links rein. Im Pad selbst liegt immer die ungefähre Struktur der Sendung.


#7

Unser Dreiergespann nutzt ebenfalls Slack — für die Themenvorbereitung bzw. -planung hat sich für mich außerdem Trello bewährt.


#8

Nur so ein Gedanke: hast du dir schon Mal die Spracherkennung in deinem Rechner näher angesehen? Ich kenne Leute die ganze Artikel diktierten statt die zu schreiben.


#9

ja das habe ich schon und komisch das es beim Aneroid wunderbar klappt aber auf den destop weniger und ich bin Hobby Musiker mit guten Interface samt guten mics.

mein Problem ist ja die Grammatik und die Satzzeichen. den Rest wie man was richtig schreibt das kann ich mit 2 oder 3 tagen suchen und experimentieren heraus finden aber ich habe nie gelernt weil Deutsch immer eine Qual war wie man Satzzeichen nutz.


#10

Vielen Dank an euch alle für die vielen guten Infos. Ich habe mich nun für Slack entschieden und wenn das nicht reicht gucke ich mir noch Trello genauer an :-I


#11

Nur ein ergänzender Gedanke bezüglich gemeinsamer Sendungsvorbereitung zu einer kostenlosen Alternative:

Wenn Ihr alle auf macOS und evtl. iOS seid, könnt Ihr auch die Funktionen von Pages und Numbers für die Zusammenarbeit nutzen. Des Weiteren kann auch ein Kalender für die gemeinsame Nutzung im Kalenderprogramm eingerichtet und freigegeben werden.

Da sich diese Funktionen auch über jeden modernen Webbrowser erreichen lassen, ist eine gewisse Plattformunabhängigkeit trotzdem gegeben.


#12

Auch eine Idee, danke Kaffepause