Shure MV5C Tisch-Mic schon saftig beschrien?

Sacht an, geschätzte audiophile Lebensformen und Kolleg:innen, hat jemand das Shure MV5C schon saftig beschrien?
Mir dünkt, da ist ein „New Kid on the Block“ im Reigen der „Tisch-Mics“ Røde NT-USB MINI, Blue Yeti et al.

Hab immer mal wieder die nörvig Frage, welches „günstige“ Mikro man für Podcast-Start… ihr wisst schon, Kartoffel-Content und so…

Freu mich auf Feedback, oder mal nen Mic Tausch zum Test. Hab hier 20 Mics im Gegenzug mal zum MicTausch.

Bleibt froh, gesund und weihnachtlich. Alex

1 Like

Kannst du auf die Schnelle sagen, was genau der unterschied zum normalen MV5 ist? Das habe ich hier seit Jahren stehen. War mein erstes Podcast – Mikrofon und ist in vielerlei Hinsicht immer noch eine gleichwertige Alternative zu teureren Mikros. Ist halt sehr klein und „nur“ USB. Aber mir hat damals gut gefallen, dass es ad-hoc sowohl via Lightning und normale USB zu verbinden war und ich es deshalb sowohl am iPhone als auch am Mac nutzen konnte.

Hi Matze, gooood point: Scheint „nur“ die USB-C-Variante zu sein, statt Lightning. Kapsel etc. wohl gleich. Technische Daten sonst identisch, sehe ich grad.
Nutzt du das beim „Scheisse gebaut“ Podcast? Zufrieden, wohl?

Bonusfrage: Hast Du den GEMA-Tarif? FrageFürFreundUndWegenIntro :wink:

1 Like

Mikro: Nein, da wir i.d.R. mindestens zu zweit in einem Raum aufnehmen, wäre das nix. Wir nutzten die klassische Zoom-H6 + 2 x DT-297-Variante. Für meine sonstigen Podcasts nutze ich inzwischen ein dynamisches Mikro wegen der geringeren Anfälligkeit für Nebengeräusche, die beim Zusammenleben mit Familie in einer Wohnung und einem Kindergarten direkt nebenan ein durchaus relevanter Faktor sind.

GEMA: Ja. Die werte Mitpodcasterin ist verbeamtete Juristin, die lässt sich da auf keine halbseidenen Alternativen ein und den GEMA-Song im Intro, den mag sie halt so sehr … :smiley: :man_shrugging:

2 Like

Klasse, danke. Bei mir klang das DT-297 immer etwas muffig, aber bei euch und 98% anderen klappt’s ja super. Klasse Sound habt ihr!
Und ich mag, dass ihr selber hosted!
Und eure Kapitelmarken!!
Top!

1 Like

Kürzlich auf Twitter gesehen, wie man der EQ einstellen muss, um die Dinger gut klingen zu lassen: https://mobile.twitter.com/der_tuedel/status/1339294394743197710

2 Like

…oder man nimmt einfach unser Ultraschalle 3 EQ-Setting dafür:

Screenshot at Dec 18 13-50-12

4 Like

Holy Guacamole…! +6 dB auf die 8k… Reeespekt, und wenn’s dann noch muffig klingt kannst die Kapsel eh nur noch für die Türgegensprechanlage verwenden. :smile: Danke für den Tipp, werde ich mit wohl doch nochmal in die Sammlung legen.

Achtung: beim ReaEQ Effekt ist die dB Skala irgendwie komisch. Die realen Gain-Werte darunter sind moderater.

Dankeschön :grin: Wenn Du auch das normale mV5 noch nicht kennst, kann ich gerne einen Versand für einen Test organisieren. Oder du hörst dir die erste Staffel meines Beffaná-Advents-Podcast an, der ist damit aufgenommen.

Hervorragend. Danke!

Hallo,
ich weiss nicht, ob die Frage noch aktuell ist.

Ich nehme meist mit dynamischen Mikrofonen auf. Da wird der Raumanteil dann deutlich unterdrückt, es hallt nicht. Sonst sollte man halt den Raum bearbeiten. Shure SM58 beispielsweise, etwas mehr Höhen bietet der Bruder SM57. Und es gibt etliche günstigere. Beide unverwüstlich, halten Jahrzehnte. Und mit etwas EQ klingt das SM57 fast wie das SM7B:

Und zum ausprobieren:

Probiert habe ich das mit dem SM58, und das geht schon in die Richtung. Wie auch immer, ein SM von Shure zu besitzen heisst, immer ein Mikro zu haben als Ersatz oder für einen Co-Moderator, Interviewparter etc, auch wenn es über ein Jahrzehnt in der Schublade liegt wie bei mir. Es funktioniert :slight_smile:

Bist du im Thread verrutscht? Hier ging es doch um Erfahrungen mit dem MV5C, nicht um andere Shure-Mikrofone.

1 Like

Nein, doch nicht :slight_smile:

Blockquote
Hab immer mal wieder die nörvig Frage, welches „günstige“ Mikro man für Podcast-Start…

Podpimp fragt nach einen günstigen Mikro, darauf hab ich reagiert. Sah das als Erweiterung des Themas an.

Sehe gerade, er bietet 20 Mikros zum Tausch an, das deutet darauf hin, dass er die von mir genannten kennt, sind weit weg vom Geheimtip.

Wenn es fehl am Platze ist, lösche ich es gern.

Alles gut, ist ja nix passiert. Danke für den Hinweis. Das SM58 kenn ich, die SM7B haben wir im Kutscherhaus mehrfach im Einsatz :wink:

VG, Alex

P.S.:
Dennoch eine Bitte: Deinen Nick vllt noch mit Klarnamen versehen :wink: #netiquette