Shows und Workshops auf der Sendezentrumsbühne des 31C3


#16

Genau so war es auch bei Ralf nicht gemeint, nehme ich an - sondern schlicht in der Richtung, wie ich es vorher auch schon schrieb: Inhaltlich einfach weg vom Metatalk über Podcasts, das ist der Punkt bei dem wir dieses Mal etwas strenger sind.

Die Freiheit will Dir genau wer wegnehmen? Wir verlangen kein Script, sondern wollen lediglich eine ungefähre Beschreibung, was uns erwartet. Das ist bei jedem Call for Papers so und hier nicht anders. Dass wir Wünsche haben, die ihr dann erfüllen könnt oder nicht, sehe ich auch noch nicht als Problem. Wenn dem so ist: Okay, nehme ich so hin. Ich hätte meinen Wunsch jetzt sogar eher als Win-Win gesehen, weil man sich mit den Food-Hacking-Leuten zusammen schließen, so einfacher Equipment vor Ort beschaffen könnte und gleichzeitig die Verbindung zur Veranstaltung um einen herum bekommt.

Okay. Finde ich schade, aber nehme ich hin.


#17

Spreche hier zunächst ausschließlich für “HOAXILLA”. Kann nicht für andere sprechen, das wäre undemokratisch. :wink:


#18

Die wörtliche Auslegung ist hier vielleicht nicht so hilfreich. Es werden uns Podcastern - oder zumindest Teilmengen derselben - doch immer zwei Dinge vorgeworfen: a) zu techniklastig b) zu meta-selbstreferenziell.

Und diesen Vorurteilen versuchen wir diesmal entgegenzuwirken. Sprich: man spricht nicht über den skeptischen Podcast, man macht ihn einfach - bestenfalls mit cleverem Bezug zum Live-Publikum, der Hacker/Nerd Community, den Food-Hackern etc. was Claudia schreibt.

Aber nun gut.


#19

Hi, Max und ich würden gerne wieder einen WMR machen. Gerne wieder 2 Stunden, kam ja gut an letztes Jahr. Max wird dann so aus der Facebookzentrale per Skype zugeschaltet. So wie Assange letztes Jahr, nur eben als Anti-Assange. Vielleicht findet sich ja auch ein Datenschützer, der die Liveübetragung dann unterhaltsam sabotiert …


#20

Hi,

Kurz zur Klärung von meiner Seite:
Für mich waren zwei Punkte sehr wichtig, die ich klären wollte, bevor ich verbindlich zusage. Das eine war der Termin für die Aktion. Ich bin über die Feiertage in meiner Heimatstadt und die ist eben nicht fünfzig, sondern dreihundert Kilometer von Hamburg entfernt. Da hätte mir ein späterer Zeitpunkt organisatorisch besser gepasst, als direkt der erste Tag der Veranstaltung. Und ich wollte vorher geklärt haben, ob wir eine Regelung für den Eintritt treffen können, da ich ausschließlich für das Event gekommen wäre. Dafür wollte ich nicht unbedingt ein Ticket kaufen. Das habe ich Holger so auch gesagt und das sind sicher auch keine unlösbaren Probleme gewesen.

Die Organisation von Zutaten und Equipment und die inhaltliche Gestaltung hätte ich sicher hinbekommen. Die Zusammenarbeit mit den Foodhackern hätte ich wahnsinnig interessant gefunden. Die Aktion wäre für das Cluster gut gewesen, da ich in der letzten Zeit ein großes Interesse unter Hamburger Podcastern wahrgenommen habe, die mitmachen möchten. Vielleicht ergibt sich ja im einen oder anderen Rahmen noch die Möglichkeit, das Netzwerk zu vergrößern.

Ich finde es schade, dass die Sache jetzt umgekippt ist.


#21

Hm. Na gut. Habe es auf zwei reduziert + einen hochgeheimen Stuhlkreis.


#22

Hi! Ich könnte mir supergut vorstellen, einen oder zwei kurze n00bcores auf dem 31C3 zu produzieren. Gibt es denn irgendwo eine schedule, damit man sich gut reinquetschen kann, wenn es einem selber auch gut passt?
Ich fänd’s ja supercool, wenn ich spontan podcasten könnte, wenn ich einen interessanten Speaker oder Speakerin auf dem Kongress erwische und er/sie Lust hat, mit mir einen n00bcore zu produzieren.


Podcast-Workshops für den 31C3 gesucht!
#23

Die Frage ist: mit Publikum (auf der Bühne) oder einfach nur in kleiner Runde? Für letzteres gibt es diesen Podcast-Tisch: "Podcastertisch" auf dem 31C3 da kann man sich zum einen jetzt schon Slots reservieren. Zum anderen wird man was frei ist aber wohl auch kurzfristig belegen können.


#24

Es wird aber eine Liste der Shows geben, oder? Ich frage da für einen Kalender, der gefüllt werden will :}


#25

…wir arbeiten daran.


#26

Hallo @Fotografiona

Ich schreib dir heute eine pm.
Thema habe ich und ideen das ganze zu verpacken und vertüten.


#27

Auf die Gefahr hin, dass ich vermutlich wieder alle Vorträge nachschauen muss :wink:, hätte ich mal Lust, mit Gleichgesinnten und dem Publikum über das Format Geschichtspodcast zu sprechen: Was erwartet man als Hörer_in davon? Wie kann man das Format ausbauen und weg vom reinen Gespräch kommen? Wie macht man Geschichte lebendig? Super wäre es, wenn z.B. @Luis_Schult und @vorgedacht dafür auch Zeit hätten, denn allein ist doof :unamused: Ich vermute mal, die Bühne wäre so ab 21 Uhr am 28.12. frei? Wäre das noch was?


#28

Moin Martin,
ich saß bis gestern mit Luis am neuen damalsTM-Podcast, ich weiß nicht ob er Zeit hat da Luis und Steffen noch eine Episode vorhundert.de machen wollen, und das ist aufwändig.
Evtl. könnten wir eine Folge damalsTM produzieren, müssten wir vor Ort mal kurz klären, ob wir da ein Thema haben, das wir spontan bespielen können. Wenn Du noch Zeit hast, hör die die Nullnummer an: http://damals-tm-podcast.de
Spontanideen: Innerdeutscher Postverkehr (also DDR-BRD) damals; dto. Telefonverkehr; der DDR-Vorläufer der Packstation; Geldautomaten (BRD und DDR); Währungsreformen in Ost und West; Polylux; Interzonenzüge; etc. …

Viele Grüße

@ajuvo
@damalstm


#29

Hallo Fiona,
interessante Podcastgäste gibts auf dem Congress sicher tausende, und davon sicher viele besser als ich alter Knochen, aber wenn wir spontan ein witziges Thema, womöglich mit damals™-Faktor, finden, warum nicht. Können wir ggf. spontan und kreativ lösen.

@ajuvo


#30

So, es gäbe dann Mal einen ersten Plan: http://das-sendezentrum.de/events/31c3/sendeplan

Wer noch Platz möchte, teile das bitte bald mit. Der Plan bietet noch einige Möglichkeiten, etwas unter zu bekommen, auch wenn man ihm das nicht ansieht :slight_smile:

Zur Erklärung: Die Workshops sind pro forma vorerst auf zwei Stunden angelegt. Das soll genug Zeit für die eigentlichen Inhalte, Diskussionen, Fragen und evtl. anschließend noch kleine Runden für Umsetzungsversuche etc. bieten. Ergeben sich vor Ort auf dem 31C3 - oder auch jetzt noch - spontane Workshop-Wünsche, kann es sein, dass wir zu Gunsten reichhaltiger Inhalte noch straffen und dann jeweils in die zweiten Stunden etwas anderes rein setzen.

@nitramred

Speziell dann ist nichts mehr frei; die “Technikschau” ließe sich mit dem Treffen am 1. Abend verbinden. Generell würden wir aber Workshops gerne in die Zeiten zwischen 12 und 17 Uhr legen - schaut vielleicht einfach Mal, was es da noch gibt. Wie beschrieben, kürzen wir aber auch die zwei Stunden Slots runter, wenn der Bedarf da ist.


#31

Ich bin ja leider nur einen Tag da… ich hätte da ja ganz uneigennützig einen Vorschlag…

Wäre es nicht gut, die Grundlagengeschichten zu Podlove und Ultraschall jeden Tag zu einer festen Uhrzeit - in kompakter Form anzubieten…

Oder andere Frage - wird es Aufzeichnungen zu den Inhalten geben?


#32

Eher letzteres. Drei Mal denselben Kram zu erzählen ist dann doch eher etwas ermüdend :slight_smile:


#33

Alles klar, dann nehme ich das erst mal wieder raus – wenn sich noch was live vor Ort ergibt, komme ich auf Euch zu. Ist ja wirklich schon ein stattliches Programm :grinning:


#34

Wir schauen, einfach, ob sich was spontan ergibt, vielleicht auch einfach am Rande des Sendezentrums in kleinem Kreis.


#35

Wird die Showbühne eigentlich live videogestreamt?