Samson Go Mic Mobile Lavalier - Erfahrungen


#1

Hat jemand hier mit diesem Lavalier Mikro Erfahrung. Hört sich spannend an, die Kombi mit dem Smartphone


#2

Leider nicht, aber mit der Autokorrektur hast du meinen Abend verbessert! :sweat_smile:
Was wäre denn der Anwendungsbereich?
Es gibt ja stimmen, welche generell Nackenbügelmikros bevorzugen würden.


#3

hehe, Flexibilität … an Smartphone, iPad, Zoom H4n …DSLR


#4

Habt ihr schon mal eine Sennheiser Funkstrecke 122p an ein Zoom H4 geklemmt. Wie ist hier die Quali ?


#5

Hallö. Ich habe mir die Kombination gerade zugelegt.
Bereite einen Review vor - Wenn Du spezielle Fragen hast, kann ich die gerne mit berücksichtigen.

Also: Gerne her mit den Fragen.

Edit:
Habe mal zwei schnelle Testaufnahmen gemacht:
https://www.handwerk.live/websnacks/test-funkstrecke-video-handy-gomic-mobile-samson/


#6

Mir gefällt das mitgelieferte Mikro besser. Irgendwie voller im Klang, das andere ist mir zu flach. Was immer man unter vollem oder flachem Klang verstehen mag.


#7

Wann benutzt man solch eine Funkstrecke fürs iPhone? Ist es nicht einfacher ein normales Lavavlier (Røde SmartLAV+) direkt am iPhone anzuschliessen, am iPhone auf Aufnahme zu drücken und sich dann das iPhone in eine Gesäßtasche zu stecken? Weniger potentieller Ärger mit Funkübertragung und genauso mobil. Oder übersehe ich da gerade etwas?

Als Alternative zu den Senheiser oder Røde Funkstrecken ist es natürlich preislich eine gute Alternative, wenn man z.B. mehrere Samson Mobile Empfänger an einen Rekorder/Mischpult (wie z.B. per XLR bzw. 6,5mm Klinke an das Zoom H6) auf mehreren Kanälen anschließen könnte. Kann man?