Projekt nicht richtig gespeichert - Schnitt zum Teil weg

Hallo in die Runde,

ich schneide gerade an einer kleinen Podcast-Serie. Dazu arbeite ich für jede Folge in einem neuen Projekt. Dabei passiert die Tastenkombi cmd+S (Mac) quasi schon automatisch. Zudem fragt Reaper ja sonst auch vor dem Schließen, ob die Änderungen gespeichert werden sollen.
Als ich gestern eine Folge geöffnet habe, waren aber ein Teil der O-Töne, die ich bereits geschnitten hatte verschwunden und auch etliche Änderungen, die ich am Vorabend gemacht hatte, obwohl ich weiß, dass ich vor dem Schließen mehrfach gespeichert hatte. Nun ist die Arbeit etlicher Stunden verschwunden. Kann ich irgendwo irgendwelche Vorversionen finden?
Und wie kann so etwas passieren? Kann es damit zusammenhängen, dass ich parallel ein anderes Projekt geöffnet hatte, da ich einen Soundeffekte von einem Effekt in ein anderes kopiert habe?
Danke schon mal!
Sandra

1 Like

Spontan würde ich darauf tippen, dass Du beim Schließen und der Frage “Projekt speichern?” aus Versehen nicht yes geklickt hast, was mir gelegentlich auch passiert.
Reaper selbst sollte da eigentlich keine Probleme haben, wenn es nicht abstürzt. Auch das kopieren von Effekten sollte da keinen Einfluss haben, meines Erachtens nach.

Für die Zukunft hilft Dir vielleicht Folgendes in den Preferences zu aktivieren.

Geh im Menü auf “Options->Preferences”.

Gehe dort ins Tab “Project” und Ändere die folgenden Einstellungen, dass sie so aussehen, wie auf dem Bild:
image

Dann wird alle 5 Minuten ein Zwischenstand abgespeichert im Projektverzeichnis, so dass Du, wenn der Fall nochmal auftritt, maximal 5 Minuten Änderungen verlierst.
Die Dateinamen beinhalten dann nen Zeitstempel, kannst also am Dateinamen wunderbar erkennen, wann die ZwischenstandsDatei erstellt wurde.

Wir überlegen schon länger, wie und ob wir das automatisch in Ultraschall aktivieren. Dein Fall wäre vielleicht nen Grund das endlich mal zu machen, erzeugt aber eventuell etliche/hunderte Zwischenstands-Projektdateien während des Schnittes.

2 Like

Danke, die Einstellungen habe ich gerade mal direkt aktiviert.
Ich bin mir, ehrlich gesagt, ziemlich sicher, dass ich gespeichert habe. Zumal die Arbeit von mehreren Stunden verloren gegangen ist und ich da definitiv zwischendrin mal per Shortcut gespeichert habe.
Und dass Reader abgestürzt ist, habe ich nicht bemerkt.
Persönlich würde ich ein automatisches Zwischenspeichern besser finden als wertvolle Arbeit zu verlieren. Selbst, wenn das heißt, dass hunderte Projektdateien entstehen. Lieber einmal mehr aktiv löschen als etwas zu verlieren. :slight_smile:

1 Like

Hat sich dann immer ein Speichern unter-Dialog geöffnet?

argh, gerade aus unschönen Gründen auch hier gelandet. Wäre sowas als Werkseinstellung bei einer nächsten US-Version möglich, @Mespotine?
Musste jetzt leider schmerzlich selbst lernen, dass das aktiviert gehört

Es war mal geplant einzuschalten aber hab keine Ahnung was der aktuelle Stand ist.
Aber ja, das Feature ist Gold wert.

Kommt in die 4.1:

Muss noch die Parameter festlegen. Vorschläge?

1 Like

Am Besten wie in meinem Screenshot.

Je nach Usecase könnten es sonst zwischen 15(Aufnahme) und 5(Schnitt) Minuten sein.
Das lässt sich im Hintergrund anpassen zur Laufzeit, könnte ich ne US-Api-Funktion basteln für.

1 Like

Cool, kannte das GitHub Ding gar nicht; hab dort kommentiert.

Ach und…… gibt’s eigentlich schon eine grobe Aussicht, wann die 4.1 erscheinen könnte?

Na ja, also…

Es gibt hoffentlich bald eine Beta. Bei Interesse an Tests bitte bei mir melden.

2 Like