Problem/Störgeräusche DBX 286s/Procaster/Scarlett


#1

Hallo, ich habe extreme Probleme mit meinem neuen Micro Setup.

Mein Setup:
Rode Procaster
Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen
DBX 286 S

Ich habe mein Micro mit dem DBX über ein XLR to XLR Plug Microphone Cable ( Female-Male https://www.amazon.de/dp/B002YUAK54/ ) verbunden. Mein DBX habe ich mit einem XLR Male to Jack Cable ( https://www.amazon.de/gp/product/B002MCRM8C/ ) mit dem Scarlett verbunden. Mein Scarlett habe ich über ein USB-Kabel an mein PC gesteckt.
Ich habe mein Micro auch mal direkt an mein Scarlett gesteckt… Da hat mein Micro funktioniert, ohne rauschen oder zischen. Es muss irgendwie mit dem Kabel vom DBX ins Scarlett zusammenliegen. Vielleicht liegt es auch am DBX selber.

Hier ist eine Test Aufnahme.
rauschen/zischen: https://www.dropbox.com/s/akhdk51dqobmlpz/test.m4a
mono problem: https://www.dropbox.com/s/0loof85vovtcaee/mono-problem.m4a

Mfg :slight_smile:


#2

Hast Du mal ein Foto von Deinen DBX Einstellungen?

//D


#3

Ich habe bei Thomann angerufen.
Ein neues/richtiges Kabel ist unterwegs… Ich danke dir aber :slight_smile:


#4

Hi, könntest du hier mal das Kabel verlinken, was dein Problem gelöst hat?

Vielen Dank


#5

Ich tippe auf das XLR -> Klinke Kabel.
Das ist nämlich, dem Link zufolge nicht symmetrisch. So etwas kann höchst unerwünschte Nebenwirkungen verursachen.

Ich hatte mal ein Billig-Mikro zum Test, dem ein XLR-Klinke (unsymmetrisch) Kabel beilag. Klang an meinem guten Mischpult grottig. Gegenprobe mit einem eigenen XLR-Kabel: Deutliche Verbesserung.

Mir ist nicht so ganz klar, warum Du vom dbx zur Scarlett nicht auch eine klassische (symmetrische) XLR-Verbindung gewählt hast.
Darüber hinaus weiß ich auch nicht, warum man vor eine 2i2 einen Preamp, wenn auch von dbx, setzen sollte. Ich hatte mal eine 2i2 1st Gen und brauchte keinen Preamp …


#6

Ich tippe auf zu wenig Gain fürs Procaster und/oder das Bedürfnis nach Echtzeiteffekten (in Hardware) für Live-Anwendungen. :thinking: