Podpott-Revival

In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, gab’s mal das schöne Projekt Podpott, initiiert u.a. von Simon Nickel, Sascha Vennemann, @capwnd, @gglnx, @bruhn, @rstockm, @wortkomplex und @modnerd.
Die Idee dahinter war und ist immer noch super:

Wir hören Podcasts. Wir lieben Podcasts. Und das möchten wir weiter geben: In Form von kleinen “Diamanten” aus einzelnen Folgen quer durch die Szene. Mit unseren Podperlen wollen wir sowohl Neulingen Podcasts schmackhaft machen und ihre Neugier wecken als auch erprobten Hörern Unterhaltsames – und vor allem Zitierbares – bieten.

Vor allem die Zitierfähigkeit finde ich immer wichtiger. So eine “Perle” reicht man einfach schneller weiter, um jemandem seinen Lieblingspodcast oder überhaupt das Medium an sich näherzubringen. Es ist niedrigschwelliges Angebot, dass kaum Bandbreite frisst (also auch mobil funktioniert) und zum Stöbern und Entdecken einlädt.

Kurz: Ich würde das gerne wieder haben und nutzen – was braucht’s dafür und wo kann man helfen? Gibt’s Bestrebungen seitens der Macher_innen, das Projekt über kurz oder lang wiederzubeleben?

6 „Gefällt mir“

Ich unterstütze da von ganzem Herzen und hoffe mal auf eine Antwort. =)

Die Plattform steht ja noch. Ja was braucht es dafür? Vermutlich hauptsächlich ModeratorInnen und NutzerInnen, die Podperlen einreichen.

Meine einzige Einreichung wurde übrigens nie publiziert. Da hat der @timpritlove was lustiges über Nokia gesagt oder es wurde ihm in den Mund gelegt. (Wenn mir jemand die Podcastepisode nennen kann, wo er das ursprünglich gesagt hat [vermutlich MobileMacs], freue ich mich)

Wie steht es eigentlich um das Projekt? Hat sich was getan? Ich dachte mir nämlich man könnte das ganze ja mal auf Clammr wiederbeleben, denn ich fände die Idee von Audio-Memes ziemlich schick. Natürlich könnte man Podpott als eigene Plattform weiterlaufen lassen, aber Clammr ist da bei der Integrierbarkeit in Twitter und Facebook etwas besser als Soundcloud finde ich. Wollte die Idee mal in den Raum stellen

Dem würde ich zustimmen: Clammr leistet aktuell aus meiner Sicht genau das, dem Service fehlt es aber etwas von der Community-Gemütlichkeit, die der Podpott ausgestrahlt hat. Für das reine Teilen von Schnipseln funktioniert es aber ganz gut.

Also meiner Meinung nach müsste das eines der hoch zu priorisierenden Standard-Features des #podlove Players sein, und das predige ich auch schon seit buchstäblich Jahren:

  • Anfangszeit
  • Endzeit
  • Text (100 Zeichen)
  • Komplett embeddbar in Twitter und Facebook

Alles in einem menschenlesbaren Link kodiert. Der sollte sich schnell entweder händisch bauen lassen, oder aber über eine einfache GUI aus dem Player heraus.

2 „Gefällt mir“

Was verstehst du unter embeddbar? Das geht ja aktuell nur mit Videos direkt in den Apps.

Laut diesem Artikel vom NiemanLab kann man theoretisch eigene Audio- und Videoplayer bei Twitter einbinden. Wäre das nicht auch etwas für Podlove?

cc @timpritlove, @line_o, @Alexandra

Das ist nicht nur theoretisch möglich, sondern auch praktisch.
Die Frage ist nur: welcher Client zeigt’s an?

Schaue Dir diesen Link mal im Browser auf dem Desktop an: (Klick auf “twitter.com” oben links)

Das wird nur leider nicht in 3rd-Party-Clients wie Tweetbot angezeigt. Und auch nicht im Twitter-Client für OS X (andere Desktop-Clients kenne ich nicht). Der Twitter-Client für iOS zeigts an und spielts ab, hat aber ein anderes Problem, dem ich noch hinterher laufe.

Es ist ein Leid und ein langes. Auf einer der Featurelisten für fyyd steht etwas ähnliches: Start und Ende eines Schnippsels angeben, Text dazu und dann wirft Dir das System mit einer leidlich menschenlesbaren URL (was Ralf oben fordert) den Schnippsel samt Player für oembed, ograph und auch twittercards aus. Geht alles irgendwie, aber nicht richtig überall. Das ist frustrierend :frowning:

7 „Gefällt mir“

Ich muss noch was hinzufügen… ich halte diese Funktion, wie auch immer sie am Ende ausgestaltet wird, für ein zentrales Element allen Kuratierens von Audiobeiträgen. Man kann viel schreiben, hat man gemacht und wird man weiter machen. Man kann malen, tanzen und am Ende vielleicht sogar darüber singen, aber ein Audioschnippsel, ist nun mal der Weg zum teasen (yeah! Marketing!) allen Audios.

Es werden fast alle - unbewußt wie bewußt - wahrgenommenen Merkmale transportiert: Audioqualität, Stimmen (angenehm, unangenehm), Sprache, Tempo,… ihr wißt was ich meine.

Mit 20s Audio transportiere ich im Normalfall mehr, als in 1000 Worten, die ich über eine Podcastfolge verliere.

5 „Gefällt mir“

Stimmt, im Desktop-Browser ist das echt cool. Wenn es aber in allen Clients angezeigt werden soll, ist also ein selbstgemachtes Video oder die Clammr-Variante am besten.

Ich war mal so frei und habe eine Podperlen-Playlist auf Clammr angelegt. Wer mitmachen will kann sich bei mir melden, dann füg ich den als Collaborator hinzu

1 „Gefällt mir“