Offene Ohren/Augen für eine Zukunft der Podcastforschung (oder: Ich suche einen Job)

TL;DR: Ich suche einen podcastnahen Job, um mich über Wasser zu halten, bis ich weiß, ob ich in der Promotionstipendienlotterie gewonnen habe.

Liebes Sendegate,

Ich brauche eure offenen Augen und Ohren. Meine Coronareserven sind aufgebraucht und die Aufträge, die mich über den Sommer und Herbst bringen sollten, sind futsch.

Nach dem Master würde ich es gerne weiterforschen (podcaststudies.com besitze ich schon länger, aber die Domain ist noch nicht zu ihrem Recht gekommen) und bewerbe mich deshalb jetzt auf Promotionsstipendien. Selbst wenn ich die Fristen diesen Herbst schaffe und danach Glück habe, beginnt die Förderung aber aller frühestens im nächsten Frühjahr. Deshalb suche ich gerade nach einem Job, um die Zeit sinnvoll zu überbrücken. Natürlich könnte ich irgendetwas machen, aber am liebsten wäre mir natürlich, wenn es zumindest entfernt mit meinem Lieblingsthema, also Podcasts (oder vergleichbaren fernmündlichen Medien) zu tun hat. Darum wende ich mich an euch.

Ich…

  • habe meine Masterarbeit über Internetgelaber geschrieben,
  • schon mehrere Podcasts produziert (z.B. Treibholz)
  • denke laut über Fragen von Intimität/Präsenz/Theatralität in digitalen Medien nach
  • habe in der Vergangenheit schon klassische Social Media PR gemacht
  • mich um einen YouTube Channel gekümmert und globale Jugendbegegnungen organisiert
  • in sogenannten Kreativagenturen versucht, nicht über die Bürohunde zu stolpern
  • Marketingbudgets für Werbung auf Pornhub verbrannt
  • beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk Nazikommentare weggeblockt
  • mich an Medienkunst versucht (in letzter Zeit z.B. instagram.com/jpg_gif_jpg/),
  • Menschen Wordpress erklärt, oder von welcher Seite sie in das Mikrofon sprechen sollen,
  • für Geld vor der Webcam getanzt
  • und gerade denke ich nebenbei über eine Strategie nach, wie ein Mitbewohner von mir seinen Design- und Bastelprozess sichtbarer machen kann, weil sein Perfektionismus ihm im Weg steht, fertige Dinge mit der Welt zu teilen.

Wenn euch etwas unterkommt, wo sich diese Fähigkeiten und Erfahrungen einsetzen lassen, freue ich mich über jegliche Hinweise und Kontakte. Am besten in Berlin oder im Internet, aber wenn mir jemand das Geld für den Miettransporter leiht, dann auch woanders. :wink:

Sonst verkaufe ich halt Erdbeeren :strawberry: – Freerk

Hat Podigee vielleicht da was?

@vanilla_chief, Du arbeitest doch dort, oder?

1 Like

weiß nicht, ob Tim bereits jemanden hat, aber hier hat er was ausgeschrieben: https://metaebene.me/blog/2020/04/02/redaktionelle-unterstuetzung-fuer-die-metaebene/

2 Like

Hi Freerk,

hast Du schon was gefunden oder suchst Du noch?
Dann könnten wir uns ggf. mal unterhalten. Ich habe zwar zunächst keine mega-große Aufgabe, könnte mir aber vorstellen, dass eine regelmäßigere Zusammenarbeit daraus erwachsen könnte.

Gruß

Wolf

Gerne :slight_smile: