Neue Podcast Plattform RecTag

Hallo alle zusammen,

ich habe mich hier schon kurz selbst vorgestellt. Jetzt also zu RecTag und was wir eigentlich machen: Wir bauen mit RecTag eine Podcast Plattform auf (ja, noch eine!). Wir stehen ganz am Anfang und sind mit der ersten Version als Website am Mittwoch den 4.12. live gegangen. Unser Ziel ist es Podcaster und Zuhörer besser miteinander zu verbinden. Wir sind der festen Überzeugung, dass dieses Thema auf keiner der existierenden Plattformen gut gelöst wird. Meiner Meinung nach liegt das hauptsächlich daran, dass Audio im Gegensatz zu visuellen Medien sehr lange technisch vernachlässigt wurde. Unsere Lösung daher kurz zusammengefasst:

  • Eine offene und für Podcaster und Zuhörer kostenlose Plattform (als Website und auch bald als App)
  • Wir transkribieren alle bei uns geladenen Episoden auch in Text um, was die Grundlage für Suche nach Inhalten und Kontextualisierung zwischen Episoden darstellt (Unser eigens entwickelter Algorithmus funktioniert im Deutschen, je nach Akzent, zwischen 83%- und 87% Genauigkeit)
  • Das Kontextualisieren der Episoden, um automatisch zu verstehen, welche Themen vorkommen und um verschiedene Episoden miteinander zu verbinden (der Prozess heisst natural language processing) - funktioniert noch eher rudimentär aber sollte bald sehr viel besser funktionieren
  • Soziale Elemente wie Folgen, Liken, Kommentieren (bald auch als Sprachnachrichten), um eine stärkere Verbindung zwischen Zuhörern und Podcastern herzustellen (ich hatte mit unserem Podcast immer das Gefühl in einen dunklen leeren Raum zu sprechen)
  • Eine personalisierte Plattform, die sich an den Geschmack der Zuhörer anpasst (was möglich ist durch die Datenpunkte die wir über das Verhalten der Zuhörer lernen) - hier stehen wir noch am Anfang
  • Die Möglichkeit Episoden über unseren Player (samt der sozialen Funktionen) auf externen Seiten und vor allem auf sozialen Medien super leicht einzubetten - daran arbeiten wird gerade
  • Super leichtes Teilen von Episoden und später auch Episodenabschnitten auf sozialen Medien - funktioniert in der Grundfunktion schon ganz gut
  • Podcast stellen zu markieren (bookmarking)

Was wir euch jetzt konkret schon anbieten können:

  • Kostenloses Hosting
  • Kostenlose Transkripte eurer Episoden um Blogs und Podcast SEO zu verbessern
  • Die sozialen Funktionen
  • Wir machen bezahlte Werbung für die Plattform über die Inhalte auf der Plattform - gerne bewerben wir eure Episoden direkt (natürlich kostenlos für euch)
  • Detaillierte Analytics über eure Zuhörer (bauen wir gerade auf)

Wir glauben nicht an ein Paywall Modell oder Exklusiv Verträge, gerne könnt ihr also eure Inhalte auf RecTag einfach mit-teilen. Alles was ihr dazu müsstet wäre sich hier zu registrieren und eure Podcasts hochzuladen (oder euren RSS Feed einzugeben, damit wir die Episoden automatisch für euch lokal auf RecTag hochladen). Ich bin sehr an eurer Meinung interessiert - wir sind auf euer Feedback angewiesen. Wir wollen mit allen hier gemeinsam eine Plattform bauen die echten Mehrwert schafft. Ich freue mich auf eure Meinung.

Für alle die die Plattform ausprobieren wollen ist hier der Link für Podcaster: https://studio.rectag.eu/ und hier der Link zur Website: https://rectag.eu/

Viele Grüße

Florian

1 Like

Mich stört einzig das Hosting bei euch. Klar, dass ihr die Dateien für das transkribieren herunterladen müsst - aber wenn jemand hört, werden diese auch von eurem Server ausgeliefert?

Das wäre für mich persönlich das K.O.-Kriterium.

Ich finde das Ausliefern nicht so schlimm, ist ja Opt-In, wenn ich das richtig verstehe.

Das ist auch meine Frage: Was macht Ihr mit all den Podcasts, die man nicht zu Euch hochlädt? Kann ich über Eure Plattform auch ATP, This American Life, Lage der Nation und andere große Podcasts hören, die nicht auf jede neue Plattform aufspringen? Und wie trennt Ihr das klar, was quasi nur klassisch als Podcast abgerufen und was bei Euch gehostet und transkribiert wird?

Und meine größte Bitte: Baut zuerst einen vernünftigen Client zum Hören. Kapitelmarken, skip, schneller/langsamer, der ganze Zirkus. Ich hab schon den ein oder anderen tollen Startup-Player gesehen der Play/Pause und sonst nix konnte, was bei Podcasts einfach zu wenig ist. Ich verlasse mein geschätztes Castro nur, wenn ich mindestens Feature-Gleichheit bei einem anderen Player bekomme.

Und eine Idee für die Einbindung von Rückkanälen: Es wäre toll, wenn Ihr einen Standard etablieren könntet, sodass die Rückmeldungen dezentral funktionieren, also dass ich als Podcaster nicht auf Eure Plattform gucken muss, um zu sehen ob da was kommt. Denn dann vergesse ich das schnell und Hörer:innen sind unglücklich, weil sie wiederum ins Leere sprechen. Ein Ansatz wäre ein HTML-Tag (wie bei Overcast für den Support-Button), der eine Email oder einen Link kennzeichnet, an den eine Audio-Datei (oder ein Link zu einer bei Euch gehosteten Audiodatei) geschickt wird. Dann kann ich als Podcaster:in entscheiden, ob ich überhaupt so einen Rückkanal öffnen möchte, weiß wo ich lauschen muss und sicher bin, dass Material auch ankommt.

image

[EDIT]
Gerade mal versucht, über den Link zum Studio einen Feed einzureichen oder einen Podcast zu starten. Beides wird mit einer Fehlermeldung verweigert. Mir ist aufgefallen, dass es komplett an Informationen in dem Bereich fehlt, was ein Einreichen des Feeds bewirkt, nämlich dass die Dateien bei Euch gehostet werden und so weiter.

4 Like

Hallo Florian,

willkommen im Sendegate–Forum (ich sag’ das jetzt einfach mal so als “Nicht-Funktionsträger” und Lurker :wink: ), weil ich es gut finde, dass du dich mit den Gepflogenheiten hier und in der durch die hier teilnehmenden Podcaster:innen dargestellten “Szene” ein wenig beschäftigt hast.

Stammen eure Datenschutzerklärung und AGB von dir bzw. jemandem im Team? Die beiden Texte machen einen nicht-oberflächlichen Eindruck, also besser als die von den üblichen Generatoren erzeugte Varianten… Vielleicht ganz interessant für unsere Websites von Podcasts?

Nachtrag (also nachträglich eingefügt):
Testweise mal einen Account erstellt und da kamen mir folgende Fragen:

  • Das Profil ist ja noch am Anfang, aber können auch mehr als ein URL in das Feld “Social Media Url” eingetragen werden? In der jetzigen Form ohne weitere Erklärungstexte oder Beispiele ist es eher unklar und verunsichernd…
  • Das Feld “Autoren von” verstehe ich nun gar nicht, sollen hier alle Co-Hosts eingetragen werden?
  • Was passiert, wenn ich die “Podcast Sichtbarkeit” per Schiebeschalter auf “Öffentlich” gestellt habe, aber noch keine einzige Episode verlinkt oder hochgeladen habe?

Danke,
oli

2 Like

Hi notepad1! Ja, das ist tatsächlich noch ein wenig schwierig. Wir müssen, wie du schon sagst, die Dateien für das transkribieren lokal herunterladen. Ich nehme mal an es geht dir um deine Statistik oder? Wir lösen es aktuell so, dass wir ein E-mail mit den Analytics einmal pro Woche rausschicken. Im nächsten Schritt wird das auch automatisch im Upload Bereich (wir nennen es Creator studio) jederzeit einsehbar sind. Ist nicht ganz einfach das an alle Hosting Seiten API anzubinden (gibt ja mindestens so viele Hosting Seiten wie Plattformen) aber wir arbeiten daran.
Mal abgesehen davon finde ich die Informationen, die üblicherweise von Plattformen rausgegeben werden, eher spärlich. Wir haben ja die Informationen über die Zuhörer und werden diese auch rausgeben (was aber wahrscheinlich detailliert nur auf der Plattform gehen wird - gibt schlicht und einfach die Anbindungsstellen nicht).

Hi Joram,

danke! Das sind eine Menge gute Tipps! Um deine Fragen zu beantworten:

  1. Ja, ist ein Opt-In - Opt-Out machen wir nicht, halte ich auch persönlich für einen rechtlichen schwierigen (dunkel-)grauen Bereich.
  2. Tatsächlich haben wir nur Podcasts, die bei uns auch hochgeladen/ über den RSS eingebunden werden. Es ist also nicht möglich, die Lage der Nation und andere große Podcasts bei uns zu hören und auch ganz bewusst so gedacht. Diese Podcasts scheinen auf den großen Plattformen sowieso in den Charts auf und erreichen ja sowieso ihre Zuhörer:innen einfacher. Durch die Interviews, die wir geführt haben (und es waren eine Menge), haben wir vor allem das Grundgefühl der Überforderung bei Zuhörer:innen herausgefunden. (“Keine Ahnung wo ich anfangen soll!”). Haben wir also alle Podcasts hilft das Zuhörer:innen nicht gerade, ich glaube sogar eher im Gegenteil. Ich sehe unsere Aufgabe darin, den Podcaster:innen, die uns ihr Vertrauen schenken, zu helfen ihre Zuhörer:innen besser zu erreichen. (Klage, wenn die Lage der Nation das machen möchte sage ich natürlich auch nicht nein :slight_smile: )
  3. Player: Ja, sehr guter Punkt. Das ist ja das Herzstück und muss ordentlich (wenn nicht sogar besser) funktionieren. Daran arbeiten wir auch gerade (vor allem für die App). Mehr dazu gerne, sobald wir da weiter sind.
  4. Super Idee mit den Rückkanälen. Werde ich mit meinem technischen Partner Michael besprechen, sollte aber unproblematisch sein. Heisst zusammengefasst du wärst für Benachrichtigungen per E-mail, willst aber die Kontrolle darüber, ob solche Benachrichtigungen gesendet werden, oder? (Macht total Sinn für mich)
  5. Link zu Feed: Welche Hosting Seite verwendest du denn? Dann schauen wir uns das gleich an (gibt nämlich leider Unterschiede bei den Hosting Seiten in welcher Reihenfolge die Informationen über den RSS Feed kommen, daher manchmal die Fehlermeldungen)
  6. Ja stimmt, was wir mit dem RSS Feed machen, wird noch nicht transparent dargestellt. Gehen wir diese Woche an und sollte bis Freitag eigentlich durch sein.

Update zu 5. : Sollte jetzt eigentlich funktionieren Joram! :slight_smile:
Danke!
Viele Grüße

Florian

Hallo Oli,
danke sehr!

Zu den AGB & Datenschutzerklärungen: Ja, die habe ich selber geschrieben. Ich habe für mein altes Unternehmen das Thema Datenschutz behandelt und mich daher ein bisschen detailierte damit befasst. Wenn es euch hilft, könnt ihr sie gerne als Grundlage verwenden (der Anwalt in mir sagt aber: ohne Gewähr - habe österreichisches Recht studiert. Ist zwar ähnlich aber manchmal doch anders).

Zum Nachtrag:

  • Profil: Guter Punkt - da müssen Erklärungen rein - danke dir! Idee war, dass man einen Link pro Social Media Seite reingeben kann. Auf der Seite selber wird dann das jeweilige Icon angezeigt, falls der Link eingegeben wurde.
    *Autoren: Ja, da dachten wir an Co-Hosts. Auch hier geben wir eine Erklärung rein.
  • Öffentlich/Privat: Hast du keine Episode hochgeladen, wirst du auch wenn du auf “öffentlich” bist, noch nicht gefunden (Sonst hätten wir leere Podcast Profile was nicht gut ist). Die Idee von Öffentlich/Privat ist die Kontrolle zu haben, ob Episoden in der Suche gefunden werden können oder nicht (bei privat kann man episoden nur über den direkten Link sehen -youtube hat eine ähnliche Funktion). Das wird auch bald eine Rolle spielen, wenn wir einen Zeitplan für Veröffentlichungen einbauen (um bequem am Sonntag Episoden hochzuladen, die dann etwa erst am Dienstag um 8 Uhr veröffentlicht werden).

Danke für die vielen guten Punkte!
Viele Grüße
Florian

1 Like

Ich finde, Ihr solltet ein großes “BETA” Schild an den Service kleben. Ich konnte gerade, ohne weitere Bestätigung meinen Feed einreichen. Ich hätte aber auch beliebige andere Feeds einreichen können, und da dann deren Dateien bei Euch landen, fällt das dann am Ende auf Euch zurück, wenn die anderen Feedinhaber sauer werden. Das ist schon ein kritisches Problem.

Außerdem frage ich mich: wenn ich bei Euch hosten würde, könnte man mich dann exklusiv nur bei Euch hören oder gibt es auch eine Feed-URL die dann in andere Clients eingetragen werden kann?

Ich sehe da noch ein paar Baustellen, finde es aber gut, wie früh Ihr Feedback bei Communities wie dieser hier sammelt.

4 Like

Hi Joram,

ein BETA Schild ist eine gute Idee - setzt die Erwartung glaube ich richtig :slight_smile: .

Was die fremde Feed Eingabe angeht:
Das wird sich bei einer offenen Plattform (die wir ja sein wollen) schwer verhindern lassen. Wir haben in den AGB unter 6.2.3. dieses Verhalten explizit untersagt (was natürlich jemanden mit schlechter Absicht hier nicht aufhalten wird). Technisch arbeiten wir mit einem Double Opt-In Verfahren beim Anmelden (um Spammer zu vermeiden) und werden auch bald eine “Melden” Funktion einbauen um auf solches Verhalten schnell reagieren zu können.

Ansonsten ist uns bis jetzt leider noch keine bessere Lösung eingefallen - ich bin aber sehr offen für Vorschläge :slight_smile:

Ich sehe auch noch eine ganze Reihe an Baustellen, aber wir sind ein starkes Team und ich glaube wir werden schnell viel davon lösen können!

Ansonsten freue ich mich sehr über das viele Feedback- nur so können wir es richtig machen!

1 Like

Ich habe das noch nicht ausprobiert, aber das einfachste wäre ja, die Email-Adresse im owner-Tag anzuschreiben und einen Bestätigungslink zu schicken. (Vermutlich meinst Du das schon mit "Double Opt-in?)

4 Like

Hi Jörn,

ja, genau: einen Bestätigungslink an die Email Adresse zu schicken, das meinen wir mit Double Opt-In.

Problem ist hier allerdings, dass tatsächlich nicht von allen Hosting Seiten die E-mail Adresse mitgeschickt wird. (Bei Anchor ist das Mitsenden der E-mail etwa optional). Aber auf jeden Fall besser als keine Überprüfung - wenn also eine E-Mail vorhanden ist, können wir einen Link raus senden.

Danke!

2 Like