Namen toter Podcasts

Angenommen, ich habe einen tollen Namen für einen neuen Podcast. Es gibt aber schon einen Podcast mit dem Namen – mit insgesamt 3 veröffentlichten Folgen, die alle mehr als 4 Jahre her sind.

Kann ich dann einfach meinen Podcast so nennen? Eine Verwechslung ist aufgrund von Zeit und Größe des Podcasts ja vermutlich ausgeschlossen. Aber was sagt iTunes dazu, oder die Rechtslage?

Denn ich könnte ja auch aus Versehen einen identischen Podcasttitel wählen, ohne zu merken, dass es schon einen anderen Podcast mit dem Namen gibt (z.B. weil der irgendwo hinter einer Plattform-Paywall lebt).

Was meint Ihr? Ab wann sind Podcasttitel von gescheiterten Projekten fair game?

1 Like

Ich glaube grundsätzlich kann man nicht alle Podcast Namen kennen. Klar kann man im iTunes Katalog oder via google gegen checken, aber mit immer mehr paywall und closed “Podcast” Portalen ist man da nie auf der “sicheren” Seite. Andererseits - sobald ich WEISS das es da schonmal was gab, hätt ich nen schlechtes Gewissen :x

Ich hab im Januar z.B. mehr oder weniger zufällig ne freie Domain angeshoppt … und später festgestellt das unter dieser 2014-2017 wohl einen Podcast gehostet war. Obwohl die Files schon 1-2 Jahre offline und die Feed URL verwaist war, fühl ich mich immer noch “komisch” deswegen. Und in dem Fall war die Domain abgemeldet und wirklich alles tot.
Solange der Feed aber noch an ein Ziel führt, hält da ja offenbar jemand die Verfügbarkeit (mehr oder weniger aktiv) aufrecht.
Wenns dann auch noch thematisch in die gleiche Richtung geht - würd ichs eher nicht machen ^^

1 Like

Nur weil es hinter einer “Paywall lebt” heißt das nicht, das es nirgendwo anders keine relevante Erwähnung dazu gibt, auch wenn die veraltet ist kannst du dann zumindest dort ansetzen, und nachfragen.

Rechtlich wird wohl eher das Thema Wortmarke ggf. dagegensprechen.
Wenn ein Name eingetragen ist, dann könnte es in meinen Augen Probleme geben, wobei auch Namenseintragungen immer nur in angemeldeten Bereichen gültig ist soweit ich weiß.

Bleibt also wenn dann mehr die Gewissensfrage und ob man auf einen alten Podcastnamen und ggf. Ruf aufbauen will.

Valide wird dir das aber in rechtlicher Hinsicht nur ein Anwalt sagen können und das bin ich nicht.

1 Like

Danke für Euren Input, ich teile viele Eurer Gedanken.

Der Podcast, über den ich gestoßen bin hat eine Nullnummer und zwei Folgen veröffentlicht, die Website dazu ist noch online, die Folgen sind aber nicht mehr abrufbar. Die letzte Folge ist von 2016. Ich würde hier also nicht von “Ruf eines anderen Podcasts” sprechen. Auch die URL ist nicht die des Podcastnamens.

Das Schlaue wäre, einfach mal per Mail anzuklopfen. Wenn dort aber keine Antwort käme, wäre mein pragmatischer Ansatz einfach selber zu starten und den Namen weiterzuverwenden. Ich glaube nämlich nicht, dass der Name eine eingetragene Marke oder dergleichen ist.

EDIT: Ich habe gerade mal eine Mail an die Adresse auf der Website geschickt und der Mailserver hat diese abgelehnt… also gehe ich davon aus, dass das Projekt verwaist ist.

1 Like

Also ich hatte ein ähnliches Problem, es gab mal von 2007-2011 einen Kurzgeschichten Podcast. Ich konnte aber nur 9 der 33 Episoden hören weil die Datein wegwaren und dann verschwanden auch die Homepage und 2019 wurde dann auch die Domain gelöscht.
Ich habe überall im Web gesuch und in verschieden Foren Anzeigen geschaltet bis ich den ursprünglichen Gründer des Podcast gefunden hatte und dann hatte er auch leider nicht alle Daten gesichert. So das es noch drei Monate dauerte bis ich auch die zusammen getragen hatte. Aber jetzt gibt es den Podcast wieder. Und ich produziere gerade die neuen Folgen.

Ich würde noch ein bisschen Nachforschen. Manche Podcast wie BlackSweetStories kommen nach Jahren wieder zurück und bei BSS waren auch die Datein mal für Monate nicht mehr da.

3 Like