Mikro nimmt zu leise auf

Eingabe “Auto-Midi-Setup” bringt leider keine Ergebnisse. Könnte das noch anders heißen?

Oder meinst Du das hier?
51

“Audio-Midi-Setup” ist, was Du suchst, und so sieht das aus:
image
Da mal schauen, ob die Regler für Dein Device runtergezogen sind.

So sieht das aus:

28 34

Ich kann die Regler für das Mikro aber auch nicht verschieben.

Hm. Mehr ist da über Ferndiagnose jetzt auch nicht machbar, fällt gerade nix mehr ein woran es liegen könnte. :thinking:

Eine Freundin äußerte die Vermutung, dass es an der Stromzufuhr liegt. Also dass der Kopfhörer Strom zieht und deshalb das Mikro leiser aufgenommen wird, wenn Kopfhörer angeschlossen sind. Könnte das sein? bzw. was wäre die Lösung dazu? Weil ohne Kopfhörer ist Aufzeichnen mit mehreren Personen halt schwierig. :frowning:

Hast du mal ein anderes USB Kabel ausprobiert? Steckt das direkt am Mac oder ist da noch was dazwischen?

Ich hab ein anderes Kabel ausprobiert: selber Effekt, also mit Kopfhörer gedämpft (wie flüstern) und ohne Kopfhörer besser, wenn auch nach wie vor recht leise. Das USB Kabel steckt direkt im Mac.

Auch wenn ich nachträglich die Aufnahme lauter mache, bleibt dieser Effekt des Flüsterns, also als würde ich mit gedämpfter Stimme sprechen… :face_with_raised_eyebrow:

Hmm, ich hatte so ein Interface auch mal kurz in Benutzung und erinnere mich dunkel, dass ich die beiden Taster unter “Line/USB”, also “From” und “To” wechselweise mal reingedrückt und/oder wieder in der oberen Position benutzen musste. Frag mich aber bitte jetzt nicht danach was genau wie gedrückt/nicht gedrückt sein muss. Einfach mal mit einem Taster anfangen, reindrücken, Probehören, dann auch den anderen reindrücken,Probehören, dann beide nicht reingedrückt, usw.

“2 Track to” sollte reingedrückt sein, damit Du was auf den Kopfhöreren hörst, meine ich mich zu erinnern.

Das mit den Tasten habe ich schon versucht. Hat nix gebracht.

Die Aufnahmelautstärke hängt hinter Gain, Kanal-Mix und Main aufgenommen. Wenn auch nur eines der Potis zu “schwach” eingestellt ist, dann wird es zu leise sein.
Zuerst Gain+Mic so hoch drehen, dass Clip (gerade) nicht aufflackert, dann Main hochdrehen, dass Sig/Clip fröhlich grün flackert, aber nicht rot.
Dann alle wieder ein wenig 'runterdrehen, damit nicht clippt.

So weit für den analogen Teil. Dann muss man auch noch die entsprechenden Regler in Einstellungen des Audio-Interfaces (-20Pad ggfs. vorhanden/aktiv?), im Computer-Audio-Mixer und der DAW überprüfen…

Also für mich liest sich dass so als wenn da irgendwas am Gerät kaputt ist.

Primitiv-Test im Gerät: leg’ mal ein Stereo-Sound auf das Stereo-Signal (from LINE oder 2trk, to MainMix) , und sprich’ etwas ins Mikro. Wie hört sich das ohne Computer auf dem Kopfhörerausgang an? Du müsstest das Mikro ähnlich laut wie das Stere-Sognal bekommen können…

Im Kopfhörer hört sich immer alles super an. Das Problem ist die Übertragung vom Interface zum Computer. Der zeichnet nicht das auf, was ich im Mikro höre, sondern eben diese merkwürdig gedämpfte Version.

Ich fange mal ganz vorn an, auch für den Fall, dass es komisch klingt, aber da auf dem Foto die “Power” Lampe nicht leuchtet: Hast Du die Phantomspeisung eingeschaltet / Netzteil angesschlossen?

In der Beschreibung zu deinem Mischpult steht: “Spannungsversorgung über USB am PC oder Netzteil (im Lieferumfang enthalten)” Vielleicht liefert dein PC an dem USB Port nicht den benötigten Strom, dann solltestest du das “im Lieferumfang enthaltene Netzteil” anschließen. Auf den Fotos bei Thomann sieht man die Power Lampe immer leuchten.

Ja, das Foto diente der Abbildung der Einstellungen. Zu dem Zeitpunkt war das Interface nicht am Strom, deshalb leuchtet die LED nicht.

1 Like

Wenn ich mir die Fader im Screenshot der Audiogeräte-Eingang anschaue: die stehen auf “Null?”
Da scheint der Eingang auf Computerseite abgedreht zu sein?

Die meinst du?
image
Das hat nichts zusagen, ist “normal”

Ganz doofe Idee: wie sieht der Aufnahmepegel aus, wenn Du den Kopfhörer abziehst?
Ändert sich was an den Aufnahmepegeln, wenn Du den 2trk-to oder Line/USB-to umstellst?

Aaaalso, das Problem ist gelöst, nur leider kann ich keine befriedigende Erklärung geben. Ohne etwas an den Einstellungen oder auch dem Aufbau der technischen Komponenten verändert zu haben, ging es - klassischer Vorführeffekt - plötzlich, als ich das Problem einer Kollegen zeigen wollte. Wir konnten auch gemeinsam nicht nachvollziehen, warum es vorher nicht funktioniert hatte. Es bleibt jetzt abzuwarten, wie sich das Ganze heute Abend bei der Aufzeichnung verhält…

3 Like