Kraftausdrücke im Podcastnamen


#1

Hallo zusammen,
weiß jemand hier, ob es bei iTiunes Probleme geben kann, wenn man im Podcastnamen (also nicht nur in den Episoden) Kraftausdrücke verwendet (insbesondere “Schei**” oder ähnliches)?

Vielen Dank
Dave


#2

War das bei itunes nicht so, dass man den Podcast auf “Explicit” stellen kann? Damit solltest Du sicher sein.


#3

Ja, das bezieht sich aber afaik auf einzelne Episoden und nicht auf den gesamten Feed…


#4

Ich vermute mal, dass das nach der Policy nicht geht. Wenn nicht, kannst Du es probieren und hoffen, dass nichts passiert. Wenn was passiert den Namen ändern. :wink:
https://itunespartner.apple.com/de/podcasts/faq


#5

Hmm zur Sicherheit stelle ich in jeder Podlove Episode immer Explicit ein … fühle mit damit sicher, aber für mich impliziert, dass auch iTunes das Folge für Folge einsetzt?


#6

Kraftausdrücke sind eh scheiße.


#7

Über Podlove -> Podcast Settings -> Directory -> Explicit Content? kann der ganze Podcast auf Explicit gestellt werden.


#8

@Joey: Danke für den Hinweis…
Du willst damit sagen, dass es einen Tag gibt, den man in den Feed setzen kann, den iTunes interpretiert?
(ich nutze kein Wordpress)


#9

Ausprobiert habe ich das nicht. Aber so würde ich dieses Feature verstehen, ja. Oder gibt es eine andere Verwendung für diese Option?


#10

Also laut der Spezifikation funktioniert der <itunes:explicit>-Tag sowohl auf Ebene von <channel> als auch <item>. Global setzen sollte also gehen.

Mit dem Explicit-Tag ist aber noch nicht gesagt, dass sie den Podcast nehmen. Die Policy gilt schließlich weiterhin. Kann nur sein, dass sie ihn eher nehmen, weil er ja gekennzeichnet ist. Kann aber auch sein, dass sie Kraftausdrücke im Titel grundsätzlich nicht mögen.

Aber selbst wenn sie ihn nicht nehmen: Ist doch auch nicht schlimm. iTunes ist zwar ein wichtiges Verzeichnis, aber notfalls geht’s doch auch ohne.


#11

m.E. sind z.B. die http://www.kackundsachgeschichten.de/ auch auf iTunes gelistet.


#12

Ein grundehrlicher Fluch hat noch nie geschadet … :wink:


#13

Kurzer Einwurf:
Mental Motherfucker Podcast wurde regelmäßig aus iTunes rausgeworfen. Vermutlich wegen des Namens. Technisch, etc. war der Feed einwandfrei.


#14

Ich vermute mal, dass englische Kraftausdrücke da auch weitaus problematischer sind. Hab auch diverse Casts mit dem “F-Word” gefunden…


#15

Ich meine mich erinnern zu können, dass mein sehr kurzlebiger “Shitpick der Woche” von iTunes damals nicht angenommen wurde :smirk: