Kapitelmarken für Podlove mit Reaper ohne Ultraschall (immer noch keine Linux-Version)

Hallo,

ich möchte gerne meine Kapitelmarken aus Reaper in eine Textdatei exportieren, die ich dann einfach in Podlove importiere.

Das csv-Format, das Reaper standardmäßig erstellt, eignet sich nicht dafür. Und nein, ich benutze kein Auphonic und möchte auch kein Auphonic benutzen.

Wie kann ich direkt aus Reaper eine Datei mit den Kapitelmarken erstellen, die das Podlove-Plugin direkt weiterverarbeitet?

Danke,
Stefan

Schau mal in der Actionlist, ob Du was mit Export Marker findest. Ich meine dass die SWS-extension sowas mitliefert(Du müsstest dafür SWS installieren).
Sonst müsstest Du Dir ein Skript in Reaper schreiben, das das macht.

Wie @Mespotine beschrieben hat geht das am einfachsten mit den SWS-Plugins. (Bzw. hab ich’s ohne nicht zum Laufen gekriegt).

Die Aktion für’s Exporten heißt SWS: Export formatted marker list to file

Ob es das in den Menüs gibt weiß ich nicht, ich suche immer danach in der Action List (Actions > Show Action List…, oder ‚?‘ drücken).

Vorher muss aber noch das Format so angepasst werden, dass es auch kompatibel mit Podlove ist.
Bei mir funktioniert diese Einstellung: mT d
Zum Eintragen geht es auch wieder über eine Aktion: SWS: Exported marker list format...

1 Like

Oder man geht einfach über das SWS Menü:

image

Dann rechte Maustaste auf der Marker List:
image

Und das sind dann die Optionen:

image

mT d ist hier in der Tat eine sichere Bank.
SWS Extension muss also hier zwingend installiert sein.

3 Like

Just in case, hier die Downloadseite der SWS-extension:

https://www.sws-extension.org/

3 Like

Vielen Dank, :slight_smile: Hat funktioniert.

Für die SWS-Extension gibt es für Linux Manjaro ein AUR-Paket. Einfach yay sws in der Kommandozeile. Allerdings muss man dann noch händisch die sws-Bibliothek in das Home-Verzeichnis kopieren: cp /opt/REAPER/UserPlugins/reaper_sws-x86_64.so .config/REAPER/UserPlugins/ Warum auch immer, jedenfalls funktioniert es.

2 Like