H6 mit 5 Leuten summt

Moin,

ich habe folgendes Problem: ich möchte mit 5 Leuten am H6 aufnehmen, aber die XY-Kapsel summt. Frage mich woher es kommt, aber mein Setup ist auch merkwürdig…

4 DT-297 am H6. Nun verbinde ich ein Scarlett-Solo mit einem Klinkekabel an die Kapsel des H6. Somit hören mich alle und ich höre alle. Aber die Kapsel summt und ich bekomme es auch in der post-production nicht weg. Es ist zum verrückt werden. Ich habe keine Ahnung, woran es liegt. Regler-Stellung bei 3 an der Kapsel reduziert das summen auf ein Minimum, aber in der Aufnahme bleibt es.

Ich habe auch ein HMC mit Adapter an die Kapsel angeschlossen. Da passiert dann direkt mal garnichts und das Monitoring ist auch nicht vorhanden.

Kennt jemand das Problem, oder hat eein Lösung für mich?
Danke!

LG, Christian

Hallo,
Du scheinst Dir eine Brumm- oder auch Erdungsschleife eingefangen zu haben [1].

Woher beziehen die beiden Geräte denn Ihren Strom? Verwendest Du auch einen Kopfhörerverstärker mit Netzteil?
Wie ist der PC / Laptop angeschlossen oder verwendest Du gar keinen?

Könntest Du ein Foto vom Setup schicken und/ oder eine schematische Zeichnung des Aufbaus? Weil ich noch etwas auf dem Schlauch stehe, was Du wofür brauchst.

Dann lässt sich bestimmt duch Ausschlussverfahren die Ursache ermittelt und im zweiten Schritt eine Lösung finden.

Grüße

Gero

[1]

1 Like

Moin.
Ich denke, die Erdschleife kann ich ausschließen. Beide Geräte summen unabhängig voneinander nicht und das Summen tritt nur bei konnektion zur XY-Kapsel auf. Selbst wenn ich das HMC an die Kapsel anschließe summt nix. Gleichzeitig tritt exakt das gleiche Problem bei anderen Personen mit anderem Mixer (Yamaha AG03 anstatt Scarlett Solo) auf. Das Summen variiert auch nicht, wenn ich was berühre oder Ähnliches.
Ich mache die Tage einen schematischen Aufbau, um es nachzuvollziehen.

Nutze das HA400 als Verstärker und die Interfaxes erhalten beide ihren Strom von meinem MacBook.

Was auch kurios ist: das HMC gibt am Mikrofon absolut keinen Ton von sich. Aber wenn ich über die Ohrmuscheln streiche ist es gut hörbar. Als ob das Mikrofon in den Ohrmuscheln ist, die mikrofonkapsel am Hals ist jedenfalls aus.

Hallo,
sorry, mir ist immernoch nicht klar wie Dein Aufbau aussieht.

Warum kannst Du die Erdungschleife ausschließen, wenn Du eine 2 Spannungsversogung für das Scarlet Solo anschließt?

Meine Idee ist es den Fehler einzugrenzen, daher würde ich gerne vorübergehend aktive Stromversorger aus dem Aufbau entfernen.

Was passiert, wenn Du das HA-400 nicht anschließt (nur ein Kopfhörer direkt an das H6), das MacBook mit Akku betreibst und dann das Scarlet Solo anschließt?

Brummt es dann auch noch?

Falls nein, findest Du die Fehlerquelle indem Du die Netzteile und Geräte nach und nach dazuschaltest.

Falls es auch brummt wenn nur das Scalet Solo angeschlossen ist, müssen wir in der Ecke weiter suchen.

Die Fehlerbehebung wäre dann der nächste Schritt.

Es kann aber auch sein, dass ich auf der falschen Spur bin.

Grüße

Gero

PS:
Wie kommt die Stromversorgung für das HA-400 auf die benötigten 12V vom Macbook?

1 Like

Moin Gero, danke nochmal für den Hinweis.

Also: ich habe jetzt das H6 per USB an den Mac angeschlossen (Strom) und das Scarlett per USB an den Mac (Strom). Dann mit diesem Y-Kabel (https://www.thomann.de/de/cordial_cfy_15_wpp.htm) das Scarlett an die XY-Kapsel des H6 angeschlossen. Kein Splitter, nix weiter. Es summt. Habe Mac mit und ohne Strom probiert, das Summen bleibt genau gleich in der Frequenz. Sobald ich die XY-Kapsel ausstelle, ist kein Summen mehr da, nur wenn sie angestellt ist. In Reglerstellung von 1,5 ist das Summen am geringsten. Dabei macht es keinen Unterschied, ob das Scarlett 48V an oder aus hat. Das Summen kommt definitiv von der Kapsel des H6.

Edit: es macht auch keinen Unterschied, ob ich die Plugin-Power an oder ausstelle an der Kapsel.

Edit2: Nach Aufnahme ist das Summen auch nur in der Spur, die mit Kapsel/Scarlett aufnimmt. die anderen Spuren sind vom Summen nicht betroffen. Zwar hören es alle, aber es wird nur auf einer Spur aufgezeichnet.

Könnte es sein, dass der Line-Ausgang am Scarlett zu viel Dampf für den Mic-In an der Kapsel hat? Das sind eigentlich Line-Monitorausgänge. Hast du ein iRig irgendwo rumliegen, dass du mal zur Pegelabschwächung dazwischen hängen könntest?

Darf ich fragen, wieso das Scarlett überhaupt dazwischen geschaltet wird? Für das 5. Mikrofon?

1 Like

Das kann sein, dass das so ist.
Das Scarlett ist dran, damit ich eine 5. Person aufnehmen kann.

Ich möchte nächste Woche eine Folge aufnehmen, aber die Person, die das organisiert hat, hat mir jetzt 4 Gäste besorgt, anstatt 3. Daher brauche ich den 5. Eingang (ein L12 wäre einfach mal ne Lösung). Daher habe ich es so versucht, weil es für mich plausibel aussah und umsetzbar ist. Aber offenbar geht das nicht. Die Aufnahmen klappen mit dem Setup, aber eben mit dem Summen, was ich in der post nur schwer wegbekomme.

Ich habe mir jetzt Plan B überlegt, aber wollte hier trotzdem nochmal nachfragen, ob jemand ne Lösung oder ähnliche Erfahrungen hat. In diesem Forum wird ja alles möglich gemacht :wink:

Leider kein iRig

Andere Idee: Hast du irgend ein Gaming-Headset mit 3,5er Klinkenstecker, um in den 5er reinzugehen?

1 Like

Leider „nur“ das HMC660X mit Adapter. Das funktioniert leider nicht. Sonst hätte ich das schon umgesetzt.

Hast du mal eins der 297er an Kanal 5 angeschlossen? Nur, um auszuschließen, dass die Störungen vom 660 kommen?

Die Störungen kommen von der Kapsel. Es summt, ohne dass ich irgendein Mikrofon angeschlossen habe.

Hallo,
das HMC660X könnte funktionieren wenn Du eine Spannung auf den Ausgang legst. Das ist auf Seite 88 in meinem H6 Handbuch beschrieben [1]. Einen Versuch wäre es wert, weil dann das Scarlet wegfallen könnte.

Grüße

Gero

[1]
Bild

1 Like

Hallo nochmal,
jetzt aber zum angesprochenen Problem.

Es könnte sein, dass durch die Verwendung der gleichen Masse ( USB Laptop ninus als Erde) und die innere Beschaltung des Scarlet ( Spannungswandlung) ein unterschiedliches Potential entsteht.

Mein Vorschlag hierfür wäre es eine andere Spannungsversorgung für das Scarlet auszuprobieren ( zB einen Akkupack), oder ernen Netzfilter zu verwenden:

ZIOCOM Entstörfilter Auto Radio Entstörer Noise Filter Noise Isolator Erdschleifen-Eliminator für Audio System Heim Stereo Bluetooth-Lautsprecher mit 3,5 mm Audiokabel Ground Loop Isolator https://www.amazon.de/dp/B019FC6ZQQ/ref=cm_sw_r_cp_api_glt_i_0SNZ1KZNWWWZJNX9KKEP?_encoding=UTF8&psc=1

Das sollte aber nur eine temoräre Lösung sein, da die Signalqualität verschlechtert wird.

Grüße

Gero

1 Like

Habe die plugin power natürlich ausprobiert, mit dem HMC muss ich die anmachen und EIGENTLICH geht das auch. Aber gestern ganz kurios: die Sprechkapsel des HMC war tot, kein Signal. Wenn ich aber über die Hörmuscheln gestrichen habe oder geklopft habe, kam darüber ein deutliches Signal, völlig verwirrend, aber ja, so war es. Und in der finalen Aufnahme war auch alles gedämpft, also als ob das Mikrofon eingepackt gewesen ist (zum Beispiel in der Hörmuschel). Habe noch nen anderes HMC, das probiere ich nochmal.

Die Idee mit dem akkupack probiere ich am Scarlett. Am H6 geht’s nicht, weil ich das als Interface nutzen will am Rechner, um per US aufzunehmen.

Ich sag ja, komisches setup. Sollte mir endlich einfach nen L12 zulegen :roll_eyes:

Sorry.

1 Like

Welches Kabel vom HMC hast du denn an die Buchse am X/Y angesteckt?

1 Like

Das hier: https://www.amazon.de/dp/B01DTM8SJA

Das erklärt das. Der Adapter legt das Mikrofon auf den untersten Ring, also das S in TRRS, der Eingang ist aber für normale Mikrofone beschaltet, erwartet also bei einem Monomikrofon das Signal am Tip. Da da der eine Kopfhörerkanal draufliegt benutzt du den Kopfhörer als Mikrofon.

5 Like

okay, wieder was gelernt. Danke. Kann jemand das Summen reproduzieren?

Als Alternative wäre vielleicht die XLR-Erweiterungs-Kapsel fürs H6 eine Option:

3 Like

Ein absolutes danke, daran habe ich 0 gedacht und nicht aufm Zettel gehabt. Danke!

1 Like