Frage in die Runde der Sportpodcasts

Mal eine Frage in die Runde der Podcaster die sich vornehmlich dem Thema Sport widmen.

Wir haben 2 Formate, einmal das was wir selber so auf dem Rad machen, dass kann ja mehr oder weniger so weiter laufen, natürlich fällt die Teilnahme an Veranstaltungen gerade aus.

Unser Format wo es um den Profisport, da sieht es natürlich anders aus. Nur über die Schwierigkeiten die sich daraus ergeben zu berichten ist meiner Meinung nach in Zeiten wo es eh schon genug schlechte News gibt nicht so das Wahre.

Kurzfristig nehmen wir eine Art Kultursendjng ins Programm, Thema wird sein Bücher und Filme rund um den Radsport.

Zweite Idee wäre noch eine Art Zeitreise. Warum nicht einfach mal anstatt über die aktuelle Tour de France täglich eine Sondersendung zur Tour 2005 oder 2000. So vielleicht auch zur Giro und Vuelta.

Wie überbrückt ihr die Zeit?

Erstmal blicken wir mit Gästen auf vergangene Spieltage und wühlen in Erinnerungen. Hat den schönen Effekt, mal ein paar Stunden lang nicht über Corona usw. nachzudenken. Wenn sich das Format erschöpft, werden wir uns wahrscheinlich anderen zeitlosen Themen widmen, vielleicht auch an den ein oder anderen Sportler herantreten, der jetzt ja mehr Zeit hat.

4 Like

Wir haben eh immer einen magazinigeren Ansatz, aber selbst dafür kommt da gerade relativ wenig. Wir haben zum Glück bereits vorher mit einem neuen Format begonnen, in dem wir uns besonderen Fußballspielen aus der Vergangenheit widmen, diese nochmals anschauen und quasi den Reality Check machen: Wie waren die Erinnerungen dran, wie war es wirklich und wie haben uns diese Spiele damals berührt. Wir vergeben dann auch noch ein paar Quatsch-Awards.

Ich glaube, die zeitlose Schiene ist für Sportpodcasts derzeit unvermeidlich.

@GNetzer: auch an Amateursportler? :smiley:

Ja in der Tat, dass wird jetzt alles etwas zeitlos.

Mit unserer ersten “zeitlosen” Sendung zum Thema Bücher und Filme bin ich dann doch sehr zufrieden. Einzelne Sportler die da in diesen Medien dann im Vordergrund stehen werden dann auch etwas mehr beleuchtet, klappt ganz gut.

Alte Rennen noch einmal nachbesprechen haben wir auch schon einmal überlegt. Sollte wie dann doch zu erwarten die Tour ausfallen werden wir ggf. dann in der gleichen Zeit eine ältere Tour de France in einer täglichen Besprechung Revues passiere lassen.

Hat auch den Vorteil man kann in Ruhe vorproduzieren.

2 Like

Ich werde versuchen in den nächsten Ausgaben die eine oder andere Gravel Veranstaltung an der wir selber teilgenommen haben Revue passieren zu lassen.Danach wird gerade gefragt. Erfahrungsberichte, Motivationen und worauf man sich nach der corona Phase freuen kann.

(GRVL PDCST)

Ja hab das von Tom und Dir gesehen. Das geht ja grundsätzlich immer, es ging mir mehr um die Formate die über den Profsport berichten.
Aber stimmt, diese Formate werden je länger das dauert auch dann in diese Problematik laufen.