Ferrite oder Cubasis für Podcasts?


#1

Ich überlege schon länger, ob nicht ein iPad für die Podcast-Produktion ausreicht. Ich kenne Ferrite 2, die App ist aber nicht ganz billig. Heute lese ich, dass es bei Steinberg noch ein paar Tage die App Cubasis (https://itunes.apple.com/de/app/apple-store/id583976519) zum halben Preis ( https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=183&t=157312&sid=ddf51f75f4fa729844b1b19fd90e782e) gibt. Früher habe ich Cubase auf dem Desktop immer gerne benutzt. Wie ist das unter iOS? Nutzt jemand hier Cubasis für die Podcast-Produktion? Taugt das?


#2

Wenn du Cubasis schon kennst, dann probier’ es doch einfach mal. Ansonsten würde ich immer zu Ferrite raten, das ja konkret für Podcaster gemacht ist. Evtl. kommt man ja dort auch ohne die In-App-Käufe aus?


#3

Ich kenne Cubasis nicht. Deshalb habe ich ja gefragt. Ich will nur nicht mehr Geld ausgeben als zwingend notwendig.


#4

Ich hatte den Eindruck, du kennst die PC-Variante schon. Wenn du möglichst wenig ausgeben willst, dann fang doch einfach mit dem kostenlosen Ferrite an. :wink:


#5

Ja. Die PC Variante kenne ich. Die hat aber nichts mit dem iOS Produkt zu tun. Andere Technik und andere Entwickler. Ist halt nur die selbe Firma.