Feed auf eigener URL - Wichtig oder nicht?


#1

Hi allerseits,

die Feed URL ist ja wie die Domain des Podcasts. Einmal eingetragen / registriert, laufen dort alle neuen Episoden auf. Mir graut es davor, mich heute einem Dienst anzuschließen, der irgendwann seinen Dienst einstellt - und schwups, ist die Feed-URL Geschichte.

Klar, bei den meisten Verzeichnissen kann man so eine URL auch mal aktualisieren. Man wird den Umzug aber nicht ohne Reichweitenverluste überstehen können.

Deswegen meine Fragen:

a) Übertreibe ich hier oder ist das grundsätzlich ein Thema?
b) Gibt es eine Möglichkeit einen Feed auf seiner eigenen Website zu hosten, der nichts anderes als einen Redirect / Verweis enthält? Nichtsdesto trotz gibt man die eigene URL an - und könnte notfalls den Redirect eines Tages austauschen?
c) Gibt es à la Feedburner damals, Services die so etwas für einen übernehmen?

Danke und Grüße!


#2

Ich denke, die eigene Domain ist der wichtigste Hebel, um die Kontrolle zu behalten. Dahinter kannst Du implementieren und ändern, wie Du willst.

Redirect des Feeds müsste funktionieren, ist ja Teil des http-Protokolls.


#3

Danke für die Antwort!
Gibt es noch weitere Meinungen? :slight_smile: