FAQ: Ultraschall speichert Master-Effekte nicht ab

Hallo!

Weiß jemand den Grund, warum beim Speichern eines Reaper/Ultraschall Projekts die Effekteinstellungen für den Master-Kanal nicht abgespeichert werden? Die sind bei mir nach jedem Neustart wieder leer.

2 Like

Geht mir genauso. Ich dachte, es läge am Plugin … hoffentlich ist es nur ein Bug :wink:

1 Like

Könnt ihr mal bitte mit LiceCap nen Screenvideo machen, wo Ihr das mal zeigt?
Ich muss das mal Schritt für Schritt sehen um zu sehen, ob es nen ReaperBug ist oder nen Anwendungsfehler…

Manchmal ist es ja nur ein Klick der falsch verstanden wurde, das können wir damit ausschließen.

Masterplug_missing

Vor dem Schließen von Ultraschall hatte ich natürlich gespeichert :wink:

2 Like

bei mir genau so. Auch ohne fancy externen Plugins; bei mir fliegt schon der MGA JS Limiter immer raus.

1 Like

Seid Ihr Beide Mac?

Bei mir kann man es ja sehen: ich arbeite mit Mac OSX 10.11. Ich hoffe, dass das fancy Plugin nicht angeberisch interpretiert wird :nerd_face: Es ist halt genau das Plugin, bei dem ich den Fehler festgestellt habe.

1 Like

yes, Catalina

1 Like

war eher neidisch von meiner Seite aus gemeint :relieved:

1 Like

Ok, macht mal folgende Effekte in den Mastertrack und versucht das Ganze nochmal:
VideoProcessor
ReaEQ
Soundboard
MGA JS Limiter.

Danach versucht das Ganze noch einmal aber mit jeweils nur einem der Plugins.

Sachtmal Bescheid ob irgendwas im Mastertrack verbleibt.

Interessant:

  • Wenn ich alle vier Effekte auswähle und speichere, dann werden beim erneuten Öffnen noch VideoProcessor, ReaEQ und Soundboard wieder mitgeladen. MGA JS Limiter ist weg.
  • Wenn ich jeweils nur einen Effekt mitspeichere, dann ist der beim erneuten Starten weg. Die Effektbox auf dem Master ist leer.
  • Wenn ich zwei Effekte reinlade (VideoProcessor und ReaEQ) und speichere, bleibt beim nächsten Programmstart noch der VideoProzessor.
  • Wenn ich die Reihenfolge umdrehe, also erst den ReaEQ und dann der VideoProcessor, bleibt beim Neustart des Programms noch der ReaEQ erhalten.

Scheint, dass Reaper/Ultraschall immer den letzten zugefügten Effekt in der Masterkette „vergisst“ bzw. bei Nutzung nur eines Effekts im Masterkanal diesen nicht mitspeichert.

Wenn ich alle vier Effekte reinlade, speichere und das Programm schließe, dann wird von Programmstart zu Programmstart jeweils der letzte Effekt in der Kette gelöscht, unabhängig davon, ob er aktiviert ist oder deaktiviert (d. h. der Haken in der Checkbox links neben dem Effekt entfernt ist).

3 Like

Oh, da habe ich einen Verdacht. Danke fürs Testen, ich prüfe das.

1 Like

Wir haben hier in der Tat einen Bug unter MacOS in der Start-Routine der 4.0 - wird solange nicht bemerkt, wie man keine Masterspur-Effekte verwendet/speichert. Sobald man das aber tut, wird stump der jeweils letzte in der Effekt-Kette gelöscht.
Ursache ist hier eine falsche Erkennung des StudioLink Onair - Effektes, der bei jedem Start falls vorhanden entfernt werden soll (damit man nicht unbeabsichtigt ein Streaming startet beim Laden).
Ist zur 4.1 behoben, es kann aber schon jetzt korrigiert werden da es doch hohes Nervpotential hat:

  1. Man startet über das Menü „Actions“ die Action List:

image

  1. Im Suchfeld oben links gibt man „path finder“ ein, wählt „Show REAPER resource path in finder“ aus und unten den Button „Run“:

image

  1. Im sich öffnenden Dateisystem geht man in den Ordner „Scripts“ und sucht dort ganz oben die Datei „__startup.lua“.

  2. Mit einem Code-Editor der Wahl öffnet man die Datei, und ersetzt ab ca. Zeile 150 die dort stehenden Zeilen mit diesen hier - Begrenzung sind die beiden Kommentarzeilen mit „–“ davor:

-- remove StudioLink OnAir FX from Master

m = reaper.GetMasterTrack(0)                                                  --streaming is always on the master track
os = reaper.GetOS()

if string.match(os, "OSX") then
  fx_slot = reaper.TrackFX_AddByName(m, "StudioLinkOnAir (ITSR)", false, 0) -- get the slot of the StudioLink effect.
else  -- Windows
  fx_slot = reaper.TrackFX_GetByName(m, "StudioLinkOnAir (IT-Service Sebastian Reimers)", 0)      --get the slot of the StudioLink effect. If there is none: initiate one.
end

if fx_slot ~= -1 then
  reaper.TrackFX_Delete(m, fx_slot)
end

-- is the ReaperThemeZip loaded? Only then (probably on first start) reload the ReaperTheme to get the colors working
  1. Datei speichern und Ultraschall/REAPER neu starten. Jetzt sollte das Problem behoben sein.
3 Like

Danke an Euch @Feivel @Kiezbiografien fürs geduldige Testen :slight_smile:

3 Like

Vielen Dank! Funktioniert formidabel.

… und das alles unter Big Sur-Beta. Wagemutig!

1 Like

Yep! Funzt, der Patch. Danke sehr :slight_smile:

1 Like