Extrahieren von Stimmen aus Raummikroaufnahmen


#1

Hallo liebe Community,
ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen.
Wir sitzen gerade an einem Projekt und brauchen dazu mal euer Know-How.

Wir überlegen Aufnahmen im öffentlichen Raum zu machen und stolpern gerade darüber, wie wir solche Aufnahmen ggf. schneiden können, falls notwendig.

Gibt es die Möglichkeit, als Aufnahmen von Raummikros die Stimmen, welche zusätzlich separat über Headsets aufgenommen werden, in der Bearbeitung rauszufiltern, sodass nur die Umweltgeräusche verbleiben?

Vielen Dank für eure Unterstützung

Alex


#2

Verstehe ich das richtig, Ihr nehmt mehrere Leute per Headset auf, nehmt noch mit einem Raummikro die Umgebung auf und wollt in dem Raummikro die Stimmen weg haben?

Es ließe sich eventuell was machen, indem Ihr die mit Headset aufgenommenen Stimmen mit dem Raummikro mischt, das Headset aber in der Phase um 180° dreht. Ist viel Fummelarbeit die Spuren exakt übereinanderzulegen aber das könnte etwas bringen.

100% wird es aber nicht weg gehen, da die Stimmen auch Hall erzeugen. Die Stimmen an sich werden also weg sein, der Nachhall jedoch wird noch zu hören sein.

Mit viel Gefummel kannst Du das vielleicht auch noch senken, aber es wird nie weg gehn.

Andere Frage, wozu das Raummikro?


#4

Kennt ihr das Plugin hier?

Normalerweise ist es dazu da, Nebengeräusche zu Filtern. Funktioniert meines Erachtens aber auch andersrum :slightly_smiling_face:

Ansonsten: Wenn ihr rein ein Ubersprechen etwas verhindern wollt, dann hilft das Auphonic Crossgate ungemein.


#5

Ich befürchte das wird nur bedingt klappen, weil es in nem Raummikro naturbedingt mehr Hall in den SprecherInnenstimmen gibt als in den Headsets. Es würde mich wundern, wenn das Crossgate da was machen kann, weil es nur das gaten kann, was es in den Headsetaufnahmen findet und das ist eher wenig(er) Raumhall.
Das dürfte wohl nur bei den Headsetaufnahmen untereinander gut funktionieren.

Ich glaube auch, dass das Stimmen rausbekommen in der Nachbearbeitung eher der falsche Ansatz ist. Besser ists das schon in der Aufnahme zu verhindern. Geht schneller und liefert immer bessere Ergebnisse.
Deswegen auch meine Frage nach dem Nutzen des Raummikros. Davon hängt ab, ob man das Aufnahmesetup nicht so aufbauen kann, dass die Stimmen im Raummikro kein Problem mehr darstellen.


#6

Andersrum, warum nehmt ihr nicht vor der Aufnahme ein paar Minuten Raumton auf, wie man es bei Filmatmo ja auch macht? Dann habt ihr ja im Zweifel noch was zum Schneiden.