Einzelne Spuren exportieren

Ich nutze momentan noch Podigee zur Veröffentlichung und lade dort einzelene Spuren wegen Transskript hoch

Wie kann ich fertig bearbeitete Spuren einzeln exportieren ?

Lieben Dank euch :grinning:

Wenn ich mich nicht irre gibt es unter Presets “Auphonic Multichannel”, das exportiert einzelne Spuren.

09

3 Like

Hammer, danke ! Ausprobiert, funzt, Problem rasant schnell gelöst :blush:

4 Like

Das ist sehr großartig. Danke ebenfalls.

Gibt es jetzt noch eine Chance, dass jeder Track bei seinem eigenen Ende endet und nicht mit Stille bis zum Project-Ende aufgefüllt wird?

Regions wären eine naheliegende Option. Aber wenn ich pro Track eine Region für seine jeweilige Spielzeit erstelle und in der »Region Render Matrix« jeden Track seiner Region zuordne, hilft keine der »Bounds« im Render-Dialog, um jeden Track in seiner eigenen Länge zu exportieren.

Da habe ich noch einen Denkfehler, oder?

Nope, aber wenn Du FLAC exportierst macht das eh keinen Unterschied, weil Stille im FLAC so gut wie keinen Speicherplatz braucht, das also mit Upload zu Auphonic kein Problem darstellt.
Und das Rendern musst Du so oder so über die komplette Podcastlänge machen, da sparste also auch nicht Zeit.

Danke. Aber die Spuren sollen nicht im Anschluss durch Auphonic zusammengeführt werden, sondern einzeln bestehen bleiben.

Und da stören minutenlange Stillemomemte am Ende jedes Tracks durchaus ein wenig.

Mein Gefühl sagt: Es geht ganz bestimmt, das Exportieren von Tracks als je einzelne Flac-Datei. Es sagt nur leider nicht, wie das geht. Blödes Gefühl aber auch.

Das geht nur, indem Du das Ganze Spur für Spur machst.
Oder Du programmierst Dir was. Ultraschall hat die Möglichkeiten das Rendering zu verprogrammieren.

Ist natürlich die Frage, ob Du das machen willst :wink:

Okay, ich korrigiere mich selbst: Die Regionen sind hierfür durchaus das Mittel der Wahl:

  • Eine Region pro Track festlegen (Komplett markieren, Shift+R, Trackname => Name der Region).
  • In der Region Render Matrix: Jeden Track seiner Region zuordnen.
  • Im Render-Dialog: Source = Region render matrix. Bounds = All project regions.

Et voilà.

(Im letzten Schritt halt nicht die Stems als Source auswählen, wie es all die feinen Tipps und Tricks da draußen empfehlen.)