Eindrücke von Fireside

Hat schon jemand Fireside ausprobiert und kann erste Eindrücke wiedergeben?

Ich habe den neuen Podcast-Hosting-Dienst von 5by5’s Dan Benjamin eigentlich mit viel Interesse verfolgt. Jetzt kam der Invite für die Beta und das extrem unattraktive Preismodell hat mich sofort abgeschreckt. Es gibt eine 7-tägige kostenlose Testphase, aber die wollte ich mir noch aufheben, wenn ich die Zeit dafür habe.

Ich finde die Testphase auch ziemlich kurz. Habe nur ein wenig herumgeschnuppert, und funktionell ist eigentlich alles da für die Podcastverwaltung, inkl. Hosts, Shownotes, Werbung usw. Auch auf die RSS-Feeds kann man Einfluss nehmen. Ich bin allerdings bei Spreaker sehr zufrieden und bezahle da auch nur ein Drittel.

1 „Gefällt mir“

Hier mal eine Beispielseite: http://vinylomatic.com. Ist schon schick.

Wie sieht das Preismodell denn bei fireside aus?
Ohne Registrierung kommt man da wohl nicht dran.

15$ für 5000 Downloads und 35$ für 15000 Downloads pro Monat.

Find ich nicht schlimm. Dafür hat man dann eigentlich alles, was man braucht.

Ich finde es schräg das Preismodell bei den Downloads anzusetzen. Was passiert, wenn eine Folge nun mal besonders erfolgreich ist und das gewählte Modell (oder das maximale) nicht mehr ausreicht? Das Gefühl für so etwas “bestraft” zu werden schafft nicht gerade Sicherheit. Dass da überall “Beta” dransteht lässt mich aber glauben, dass es da noch Änderungen geben wird, sobald Fireside offiziell launcht.

1 „Gefällt mir“