Blinder Podcast da sucht dringend Rat wegen MacBook mit Behringer 802 USB

Hallo zusammen,

Seit 2,5 Jahren mache ich zusammen mit einem befreundeten Journalisten einen Podcast, wenn wir nicht zusammen aufnehmen klappt das super mit Ultraschall und natürlich Studiolink. Bisher hatte ich ein Behringer 302 USB an meinem MacBook Air und ein HMC 660. Nun habe ich festgestellt dass ich gerne ein besseres Mikrofon hätte und hab auf die allseits gepriesene Lösung mit dem Rode NT eins in Verbindung mit dem Behringer 802 USB gesetzt. Mit Erschrecken habe ich aber nun ein Problem festgestellt: also wir nehmen wie gesagt immer über Studiolink auf, wir benutzen beide auf unseren Laptops ein Soundboard mit dem wir kleinere Beiträge, Sound Effekte etc. einspielen. Aber ich habe so den leisen Verdacht nachdem ich jetzt wirklich alles ausprobiert habe dass das mit den Soundeffekten über mein MacBook so dass es bei meinem Podcast Partner der das ganze aufnimmt ankommt nicht mehr geht. Da ich einen Screen Reader benutze aufgrund meiner Erblindung ist es halt so das ich auf dem Kopfhörer schon meinen Screen Reader höre und auch das was ich auf dem MacBook abspielen, ich Kriegs aber nicht durch sie nicht Pult so dass mein Partner es bei sich hört. Was mache ich falsch? Gibt es mit dem Behringer 802 überhaupt eine Möglichkeit wie ich das machen könnte? Wenn nein welches Alternativ Gerät in ähnlicher Preislage soll ich mir besorgen ? Etwaige Schreibfehler oder Buchstabenwirrwarr Bitte ich zu entschuldigen, ich musste das auf die Schnelle auf meinem iPhone diktieren. Ach so: im Moment ist meine Verkabelung wie folgt: das Rode NT eins steckt über XLR im ersten Kanal, das Behringer 802 ist über USB mit meinem MacBook verbunden und natürlich habe ich Kopfhörer drin die über den Kopfhörer Anschluss des 802 USB verbunden sind.

Hat das mit dem Soundboard auf Deiner Seite vorher schon einmal funktioniert? Oder gabs das Problem schon immer? Und benutzt Du unser Ultraschall-Soundboard oder ein anderes?

Wie war vorher alles verkabelt? Hast Du nur das Mikrofon ausgetauscht oder noch mehr verändert?

1 Like

Also, das mit dem Soundboard hat vorher funktioniert, ich habe ja auf meinem MacBook nur Studiolinkstand Alone. Wie gesagt, sowohl meine Sprachausgabe als auch die Töne vom Sound Bord her ist ja auf meinem Kopfhörer aber ich kann sie halt so schalten dass mein Podcast Partner eine Stadt weiter das hört. Als ich noch das Behringer 302 USB hatte hab ich einfach ein Knöpfchen runter gedrückt und der Sound aus meinem Laptop war bei ihm zu hören. Nun habe ich ja das Behringer 802 USB das hat auch zwei Knöpfe, das eine ist glaube ich mein Mix, das andere ist Control Room aber egal wie ich die Kombination drücke da kommt nichts beim gegenüber an. Ansonsten gibt es ja nicht viel zu verkabeln mit USB Kabel ist das 802 USB verbunden, USB Kabel hatte ich auch schon mal getauscht, ansonsten steckt nur das Rode NT eins in der dafür vorgesehenen xlr buchse. Kann es am Ende sein dass das aus irgendeinem Grund beim Behringer 802 USB auch nicht geht Sound vom Laptop direkt wieder zu geben? Wie gesagt, ich habe die aktuellste Studio – link Version drauf und ansonsten funktioniert ja auch alles, ich kann Musik auf dem Laptop abspielen und hört sie auch auf dem Kopfhörer aber egal was ich drücke und mache auch unter Aufsicht eines sehenden da passiert Nix. Meine Frage ist nun ich brauche ein Audio Interface dass diese Funktion eben kann und 48 V Phantomspannung hat. Ich bin ja gerne bereit das 802 wieder weg zu geben aber welche soll ich dann nehmen?

Hallo…
Dein Problem ist leider ein Problem dieses Mischpults…
Es ist (nur bei diesem Gerät) nicht möglich, das Computer USB Signal und ein Mischpultsignal zu hören, Dies hat Behringer “verbockt”.
Hier ein aufschlussreicher Post dazu…

Zitat von Behringer:
This is a limitation of the smaller Xenyx mixers (the 502’s and 802’s), the higher mixers in the range have more monitoring and routing options. Having said that you can still use the USB/2-Track and specifically the Phones or CTRL RM outs to monitor USB returns whilst recording,

Der dort vorgeschlagen “Fix” ist aufwendig, aber das Netz ist gross und jemand Anderes hat eine unkonventionelle Lösung gefunden…

Einfach die 2-Track Inputs mit den Outputs verbinden und den ersten Knopf “to Phones/CTRL RM” einschalten, sowie den zweiten aus lassen. (Chinchkabel)…
Mit dem Main Mix-Regler lässt sich nun das Monitoring regeln. Mit dem Phones/CTRL-Room-Regler kann man den Ton vom PC bzw. eben den kompletten Kopfhörer-Ton regeln.

Ich hoffe dein Srceenreader kann das lesen, sonst Nachricht und ich formatiere das um…

1 Like

Guten Abend,

Vielen Dank für eure Antworten und für den guten Tipp jetzt gerade eben. Ja, da ich Schlagzeuger in einer Band bin bin ich zwar kein Technik – Experte aber so ganz auf den Kopf gefallen bin ich auch nicht und ich habe das auch vermutet also das bei dem 802 USB diesbezüglich was schief gelaufen ist. Vielen Dank für deinen Tipp, den werde ich morgen direkt ausprobieren und hoffe dass das Problem sich dann erledigt hat.

1 Like