Biete: Fast Track Ultra 8R (als Spende)

In meinem erweiterten Fuhrpark hat sich noch ein Fast Track Ultra 8R angefunden.

Die gute Nachricht: Von der Hardware her ist das ein sehr solides 8-Kanal-Interface mit hochwertigen Vorverstärkern.

Die schlechte Nachricht: Seit 2014 gibt es keine aktualisierten Treiber mehr, Linux und macOS[1] sind deswegen komplett raus.

Aber unter Windows 10 gibt es anscheinend einen Workaround mit alten Treibern. Für mich kommt das leider nicht in Frage, weil der einzige Windows 10 Rechner den ich habe, wie ein Staubsauger klingt.

Daher das Angebot:

Wenn ihr Podcasterïn seid/werden wollt oder eine (potentielle) Podcasterïn kennt, der/die auf Windows 10 arbeitet, könntet ihr das (gegen Übernahme der Versandkosten) haben.

Idealerweise geht das an jemand, der sich sonst Hardware in dieser Preisklasse nicht leisten kann. (Ich will keine wie auch immer gearteten Bedürftigkeits-Nachweise, sondern baue darauf, dass wer auch immer sich meldet/vorgeschlagen wird, das niemandem wegnimmt, der es nötiger hat - oder wegen eitriger Karma-Furunkel für immer unbequem sitzen wird.

Ihr müsst nicht hier antworten, geht auch per Twitter-DM (sind offen) oder Mail an fasttrack[at]monoxyd.de

[1] Falls ihr dem gerade hinterher gegoogelt seid: Ja, ich weiß, dass es hier einen Hack gibt, in dem man seine USB-kext gegen alte von vor El Capitan austauscht, aber das würde ich niemandem empfehlen.

Zweimal editiert, weil man keine Sternchen schreiben kann, ohne dass die Boardsoftware mir die wegnimmt. :smiley:

6 Like

Ach schade, wäre perfekt für mich als Gerät für den Day of the Podcast, aber bevor ich unter Windows podcaste (und schon garnicht beim DotP), hack ich mir lieber ein Bein ab :man_shrugging:t2:

Ich teile den Post mal fleissig weiter…

1 Like

Ich finde das eine ganz tolle Idee.

Ich weiß genau wie das ist, wenn man mit ganz knappen Geld mitten podcasten will oder muss. Mit tut jeder Euro auch extrem weh, den mit einer EM Rente von 122 € kann, man wohl nicht mal leben und selbst das Aufstocken mittels Sozialhilfe ist ALG2 Level.

Von daher find eich das ganz große klasse, dass du das an Menschen mit wenig Geld abgeben möchtest.

1 Like

Es scheint in nichtantiken Linuxen einen eingebauten Treiber mit Einschränkungen im Monitoring wegen des nicht unterstützten DSPs zu geben. Letzterer ist/war eines der Killer-Argumente für die Kiste: der eingebaute DSP hat latenzfreies Mixing&Monitoring möglich gemacht. Aber halt nicht unter Linux.

Analog-Input funktioniert unter Linux, Output hat evtl. unerwünschte weil nicht steuerbar über den DSP geroutete Signale. MIDI soll basic/teilweise gehen. SP/DIF geht nicht, DSP ebensowenig.

Unter Linux also eher was für Bastler:
geht, aber mit Einschränkungen und braucht ggfs. “Überzeugungsarbeit”.

Ich hab meinen potentiellen Bedarf mal per Mail geschildert. Würde mich freuen es zu bekommen, falls es nicht jemanden ganz ohne geeignetes Equipment gibt…

Um alleine oder remote zu podcasten reicht mein aktuelles Setup, ich würde aber gerne erweitern und dafür ist ein Interface mit mehreren Spuren ein wichtiger Teil, der aber die nächsten Monate nicht ins Budget passt.