Apple hat neue Anforderungen an Podcast-Metadaten

Hallo zusammen,

Apple hat gestern E-Mails an Podcast-Produzentinnen und Produzenten mit neuen Anforderungen an Metadaten wie Episodentitel, Autorennamen etc. verschickt. Darin heißt es:

Poor-quality podcast metadata may affect new submissions as well as active shows to ensure our platform meets Apple’s quality standards.

Here are some things to avoid:

  • Including placeholder text from your hosting provider. For example, descriptions such as “Podcast by [author name],” “New podcast weblog,” “Cover art photo provided by [name],” or “Description goes here.”
  • Verbatim repetition of the title or author name in the description. For example, “The Very Hungry Tourists by Dr. María Sánchez and John Appleseed.”
  • Incorporating irrelevant content or spam. For example, show titles like “The Very Hungry Tourists | Travel | Explore | Learn” or author names like “Dr. María Sánchez, coach and travel enthusiast.”
  • Adding episode numbers in titles. For example, show titles like “The Very Hungry Tourists Episode 01” or episode titles like “01 Broken Heirloom.”

These practices could result in your show being rejected or removed from Apple Podcasts.

Folgennummern in Episodentiteln sind bei Apple ab sofort also ebensowenig erwünscht (dafür haben sie vor einiger Zeit neue Tags eingeführt) wie ausufernde Einträge im Autorenfeld. Laut Apple können solche Praktiken dazu führen, dass Podcasts aus ihrem Verzeichnis entfernt werden (siehe Zitat oben). Ich halte das zwar nicht für allzu wahrscheinlich, denn wie Podnews.net schreibt entsprechen selbst große US-Podcasts wie Serial und Replay All diesen Regeln nicht, aber ich wollte es mal in die Runde geben.

5 Like

Weil gerade gefühlt alle nervös am Rad drehen weil Apple Nummern in Titel nicht mehr haben will:

Locker durch die Hose atmen. Erstens gibt es wie oben erwähnt schon neue Tags seit über einem Jahr dafür, Episoden Nummerierungen verschwinden also nicht sondern sind eben deshalb nicht mehr in Titel erwünscht weil es jetzt ein Metadaten Feld dafür gibt. Ist in Podlove zum Beispiel schon lange intergriert, es gibt sogar einen schönen Migrationsassistenten!

Zweitens: Weiter bin ich mir sehr sicher dass Apple eher auf die anderen Sachen guckt, also dass ihr die anderen Tags nicht für SEO Schwachsinn benutzt.
Außerdem steht da auch nichts von einem Datum bis wann man das umgestellt haben sollte. Von daher sehe ich das ganze bisher sehr entspannt.

Und viel wichtiger als eine Episoden Nummer mit (bei einigen viel zu langen) Podcast Kürzeln ist doch der Titel der Episode!

4 Like

Endlich. Die Tags sind seit iOS 11 im Umlauf und die Anpassung ist (mit Podlove) ein Kinderspiel. Die Ankündigung überrascht mich nicht; trotzdem sehe ich nicht gleich alle Podcasts aus dem Verzeichnis fliegen. Ich freue mich auf den Wandel.

Besagte “Neue Tags” enthielten damals (2017) auch ein zweites Episoden-Titel Feld <itunes:title> mit genau diesen Bedingungen, seit dem gibt es sozusagen zwei Titelfelder pro Episode – hier mal am indirekt verlinken Feed von Serial:

<item>
<title>S01 Episode 01: The Alibi</title>
<itunes:season>1</itunes:season>
<itunes:episode>1</itunes:episode>
<itunes:episodeType>full</itunes:episodeType>
<itunes:title>The Alibi</itunes:title>

</item>

Ein aktueller Podlove Publisher macht das natürlich auch schon so.

Ansonsten hier noch eine andere Klarstellung dazu:

1 Like

Kann man die beiden Felder (title und itunes:title) in Podlove auch getrennt verwalten? :thinking:

Offenbar hat das Thema viele beschäftigt - heute Nacht kam eine weitere Mail von Apple. Darin heißt es:

Your Show Won’t Be Removed for Having Episode Numbers in Episode Titles

Also, alles gut: Es ist eine Empfehlung, keine Anforderung.

1 Like

Diese vage Unternehmenskommunikation, die Apple betreibt ist echt ein Schuss ins Knie. Jetzt weiß wirklich niemand was Apple will und was nicht und jede Einreichung ins Verzeichnis ist aufs neue ein Glücksspiel.

1 Like

Ach naja. Das klärt sich auf wenn wir für einen Moment mal einen Mensch auf der anderen Seite vermuten.

Apple droht schon länger damit, Praktiken wie keynote staffing abzustrafen und darum ging es eigentlich in der ersten Mail. Jetzt ist der Schreiber aber bei der ersten Mail übers Ziel hinausgeschossen und hat nicht mit der hysterischen Podcast Community gerechnet, die darüber abging jetzt womöglich direkt aus dem Store zu fliegen (kurzes Nachdenken ließ das doch eher unwahrscheinlich scheinen). Deswegen schickt besagter Apple Mitarbeiter nun eine Korrektur um den Geist wieder einzufangen. Dankt ihm jetzt halt auch keiner.

Bottom line: Entspannung ist angesagt und hysterisches Rumgepanike ist fast immer falsch.

4 Like

ach, es ist ja nicht nur diese Email. Es gibt Ablehnungen wo sie einfach keinen konkreten Grund nennen. Es ist, als würde mit einer Pythia kommunizieren. Dann dauern die Reviews wieder 2 Wochen ohne konkreten Grund oder ein Podcast, der offensichtlich nicht Spam ist, wird wegen Spam abgelehnt. Man weiß nicht woran man ist.
Klar sitzen da auch nur Menschen, aber bei anderen Plattformen geht es ja auch, und da arbeiten – meines Wissens – auch nur Menschen.
Ich kann den Move schon nachvollziehen und hatte auch nicht erwartet, dass jetzt reihenweise Podcasts rausfliegen, aber wenn man nicht tagtäglich mit Apple zu tun hat, kann das so wirken.

2 Like

Der Vollständigkeit halber hier nochmal die ganze E-Mail. Also alles gut, könnt euch wieder entspannt hinlegen. Wünsche ein schönes Wochenende :wink:

07
(Zweite E-Mail, diesmal vollständig)

1 Like

Und wie sieht es bei der Nutzung von Podigee aus?

ja (afaik) und @achkarsten ja

Ja, der Titel des Posts (oben über dem großen Textfeld) ist der <title>, der unten bei den Episoden-Details ist der <itunes:title>, vgl. Screenshot:
image

1 Like

Vielen Dank! Dann kann ich ja trotzdem der Empfehlung von Apple folgen und nur den itunes:title entsprechend der Guidelines pflegen. Die anderen Podcatcher kriegen dann die Variante, die ich gerne habe :slight_smile:.

Danke, das war sehr hilfreich. Dank Podlove konnte ich die Änderungen zügig vornehmen. Danke auch hierfür.

1 Like

Ich sehe das auch eher entspannt. Primär scheint es darum zu gehen, die Felder nicht zuzuspammen. Und das machen wir ohnehin nicht :slight_smile: