[aktualisiert] Kleiner Mikrofontest: Lavaliermikrofone (Ansteckmikrofone)


#21

Wenn man da natürlich immer das Original Røde Zubehör nimmt, tut das im Geldbeutel schon weh.
Kann man sich doch sicher selber löten! Muss mal meinen Conrad um die Ecke aufsuchen … :wink:


#22

Dazu braust du diesen Adapter:

Und ggf. noch diesen um in die XLR Eingänge zu benutzen: http://amzn.to/2g2sFVn

Das RodeSmart Lav+ ist ein Kondensatormokrofon, das über die Plugin-Power betrieben wird.


#23

Ah! Und mit welcher Phantomspannung darf man das betreiben? Ich hoffe nicht, dass es die üblichen 48V braucht, denn so vielfältig das H6 auch ist – man kann ja nicht pro Input eine unterschiedliche Spannung einstellen. Und wegen des HMC 660 habe ich aktuell auf 24V eingestellt … :flushed:

Vielen Dank für Deine Tipps! :thumbsup:


#24

Die Plugin-Power des seitlichen Miniklinken Eingangs (nur da funktioniert das SmartLav+) ist etwas ganz anderes als die Phantomspeisung auf den XLR-Kombieingängen. Die Plugin-Power wird auch in einem anderen Bereich des H6 Menüs aktiviert/deaktiviert.


#25

Ralf hat es schon gesagt. Wenn Du das SmartLav+ am XLR betreiben willst, brauchst Du so einen zusätzlichen Adapter.
An den Miniklinke Eingängen muss die Plugin-Power einfach nur aktiviert werden. Das ist im Menü unter Input-Setting.

Ich persönlich bin aber vom Ton des SmartLav+ nicht wirklich überzeugt. Der Ton ist blechern und matschig, ich nutze es nur noch sehr selten, meist der Einfachheit halber, wenn ich am Mac diktiere.

Ansonsten nutze ich das AKG C417. In der Preisklasse des Røde SmartLav gibt es noch das AKG CK99, es hat eine Nierencharakteristik und sehr klaren Klang, kann ich nur empfehlen.


#26

Hi,

leider scheinen die Hörbeispiele wieder nicht gefunden zu werden. Oder ich finde nicht den korrekten Link dazu. Könntest du bitte einmal nachsehen?


#27

das wäre was für einen Admin, wie @rstockm oder @timpritlove.


#28

Ich habe zwar keine eigene Erfahrung damit, aber Curtis Judd mag das Deity V.Lav recht gern. Es erkennt bspw., mit welchem Gerät es verbunden ist und konfiguriert sich korrekt.